• So leute, nachdem viele hier schon ihre kleinen Geschichten veröffentlicht haben will ich nun auch mal ne kleine Story von mir präsentieren. Der Text ist so geschrieben wie ich ihn vorlesen würde, daher kann es manchmal etwas verwirrend sein, aber ich hoffe es gefällt trotzdem. Wer will kann mir ja sagen was er davon hält, würde mich zumindest darüber freuen. Bei Interesse dann auch eine Fortsetzung... [align=center][IMG]http://img101.imageshack.us/img101/6996/insomniac.png[/IMG][/align] [B][FONT=times new roman]KAPITEL I[/FONT][/B] [QUOTE][B]M[/B]an sieht die Skyline der Stadt, „der Blick“ rast durch die Straßen während tausende Autos der letzten Stunden als Lichtschweif vorbei rauschen. Ein Hotel Zimmer, jemand sitzt auf dem Bett, es ist Nacht und dunkel man sieht jedoch die beleuchteten Straßen aus dem Fenster. Die Reklame strahlt ins Zimmer, und beleuchtet es in einem gedämmten Licht. Ich sitze da und denk noch einmal darüber nach was gleich passieren wird. Ich spreche zu mir selbst wie als müsste ich es mir selber erneut erklären... „Du legst die Waffe an deinen Kopf und überdenkst noch einmal warum du es tust und ob es danach wirklich besser ist... Überzeugt wird der Druck der Waffe, die du an deinen Kopf presst stärker. Zack!!.. Klemmt!?“, mal wieder eine Situation die man nicht besser aus meinem Leben hätte greifen können. Nun kam wieder zweifel in mir auf, während ich entsicherte. Ich konnte es doch nicht, nicht mich dem ergeben wozu mich mein vergangenes Leben gebracht hat. Warum kam es dazu? Rückblick in mein Leben? Wohl kaum, ich bin viel zu feige mich umzubringen und diese elenden „Best Moments of my Fucking Live“ von oben noch ein letztes mal zu sehen. Alles war geplant, ich war so gut vorbereitet, ich habe mir eine Waffe besorgt, mich von der Gesellschaft ab gekapselt und in einem noblen Hotelzimmer, finanziert durch das verdammte erarbeitete Geld meiner Letzten „Offiziellen Tage“, verschanzt. Oder besser versteckt? Wie soll man es nennen wenn man sich irgendwo absetzt obwohl niemand nach einem sucht? Ist das wirklich ein Versteck oder eher Urlaub? Eine Auszeit oder einfach ein „Ich bin zur Zeit nicht Zu hause“ - Spruch auf meinem Anrufbeantworter? Was soll ich jetzt tun... Mein Leben, mein scheiß Gewissen wohl besser gesagt erlaubt es mir ja nicht mehr den elenden Alltag zu beenden und mich dem hinzugeben was auch immer kommt... Was auch immer das sein mag,- Gott?? Himmel?? Hab ich da jemals wirklich dran geglaubt um nun davon überzeugt zu sein wirklich zu all den „guten“ verstorbenen Menschen zu kommen? Wobei „Gute Leute“ schon alles sagt... wird’s dann also die Hölle sein!? Ach verdammt, was mach ich mir darüber Gedanken wenn ich selber nicht einmal in Lage bin mich zu töten. Was kommt nun, den vergangenen Alltag wieder anfangen als sei nie etwas gewesen? 2000,- kostet das Zimmer die Nacht und ich musste auch noch im voraus bezahlen... Will ich den „Plan“ nun aufgeben und gleich Pleite das Leben weiterleben?? Wer gibt mir die Antwort auf meine Fragen die wohl doch niemanden interessieren... Ich bin in einem teuren Hotel hab meinen einzigsten Anzug heraus geholt und angezogen und sitze nun hier... Lausche meinen eigenen Gedanken die mich eben noch dazu zwingen wollten diese verdammte Waffe in meinen Händen abzudrücken... Soll ich mein Leben heute neu beginnen?? Ist das ein Zeichen, vielleicht sogar wirklich von etwas höherem als man sich vorstellen kann. Ach Quatsch, dann würde ich mir ja einbilden wichtig genug zu sein das irgendjemand oder irgendetwas seine Zeit verschwenden würde um mir nen Ruck zu geben. Verdammt wie lange sitze ich wohl nun schon hier... Lange genug um den Rest meines verdammten Lebens zu vergessen!? Was könnte ich machen, in einen Film gehen und mich dummer weise alleine in einen Sitz klemmen und mir dumme Kommentare von irgendwelchen gelangweilten Leuten die den anscheinend tollen Film zum gefühlten 10 mal sehen und mitreden als sei es nur eine voraussehbare scheiße!? Ich könnte auch ins Theater gehen und mich der Musik hingeben, ach nein warum sollte ich das plötzlich gut finden zwischen alten Leuten herrum zusitzen und das Ende euphorisch abzuwarten... Eine Bar wärs doch, wobei das wieder mit Saufen zutun hätte, zumindest wenn ich mit der Laune jetzt dahin gehen würde. Zu lange sitze ich wieder hier, und das herum sitzen kostet auch noch mehr als mein Brutto Monatseinkommen... Ich machs einfach so, kein Geld also lauf ich einfach durch die Straßen und sehe was kommt. Vielleicht überfällt mich ja ein Gangster und beendet mein Leben!? Oder ich zücke dann meine Waffe und erschieße ihn und begebe mich auf eine aufregende Flucht vor dem Gesetz... Wenn ich aber mal darüber nachdenke wäre ich sicher wieder zu Feige... Ein Hotel könnte doch auch was interessantes sein, wenn schon soviel kostet wird doch sicher die Lobby spitze sein, auch wenn nur reiche Schnösel da sitzen... Interessant wäre doch wenn ich jemanden treffe der in der selben Situation ist und jemanden wie mich sucht! Bilde ich mir das gerade ein oder mache ich mir schon wieder Hoffnung das sich dann wirklich jemand für mich interessieren könnte? Warum denke ich eigentlich so negativ, ich bin doch kein Emotionaler Mist wie diese komischen Leute die die Straßen unsicher machen... Was besonderes ist es doch schon wenn man so ne Drecksgeschichte wie ich in den letzten paar Stunden angefangen hat... Was sollte denn schon passieren wenn ichs nen Kerl erzählen würde?? Wie spät das wohl ist...? Da laufen doch sicher noch viel krankere Leute umher, sollte mich das stören? Ach ich lass den Abend einfach so wie er kommen mag, und denk mir mal aus was ich mit der verdammten Waffe die ich mir hier angelacht habe mache und wie ich dann morgen wieder nach 'Haus komme, sollte sich das noch ergeben...“ -- Die nächsten Augenblicke schritten vorran und ich, ja ich! - bewegte meinen Körper zur Tür und ging langsam zum Ausgang des Hotels. Kurz davor sah ich mich nocheinmal in der Lobby um, wo eine Frau saß. Irgendwie gefiel sie mir, sie hatte was besonderes, etwas was vielleicht nicht jeder gut findet, doch mir gefiel es sehr. „Sollte ich zu ihr hingehen und es einfach mal riskieren!?“[/QUOTE]

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°