Resident Evil 5 - Zwei DLCs waren Teil des Hauptspiels

  • [quote][i]Original von Christian Jung[/i] Natürlich gibt es noch eine menge andere Firmen die das so machen, aber hier geht es nun mal um Capcom und diese Firma macht das schon so vehement, dass es MICH besonders nervt. Wenn du jetzt auch meinst du müsstest deine Wut an mir rauslassen weil du einen auf den Deckel bekommen hast(sorry, aber so wirkt es für mich), dann tust du mir echt Leid.[/quote] Für mich hat es sich aber so angehört, dass du Capcom als die großen Geldmacher hinstellen willst. ;) [SIZE=1]So btw mal: Ich muss ganz sicher keine Wut auslassen.. das würde dir sicher besser tun als mir. Auf den Deckel habe ich eig. auch keinen bekommen.. meinst du mit der Verwarnung habe ich nicht gerechnet? Ich bitte dich. Wenn sonst noch Interesse zu meiner Person besteht, du weisst wo du mich erreichst.[/SIZE]
  • Ah jetzt mal ehrlich leute, wenn ihr in der Situation von Capcom wäret, dann würdet ihr es doch genauso machen. Ich meine jetzt nicht, das sie einen abzocken wollen bis zum geht nicht mehr, aber aus Sicht der Unternehmen ist das gut gemacht. Die machen mit einem Produkt das sich gut verkauft doppelt Geld. Guckt mal die leute müssen auch dafür sorgen das ihre Mitarbeiter Geld haben und müssen auch zusehen, das sie über die Runden kommen. Ok viele sagen jetzt Capcom hätte genug Geld, aber guckt euch doch mal die Marktlage an. Viele Unternehmen wurden aufgekauft oder fusionierten, damit sie überleben konnten.Viele gingen aber auch Pleite. Nein ich meine jetzt nicht das Capcom pleite ist oder sonstiges. Ich meine ihr müsst das auch wirklich mal aus der Sicht der Unternehmen sehen, die müssen auch irgendwie zusehen das sie an Geld kommen. Ja ok für die Fans ist das schon wieder blöd, weil viele kaum Geld haben, bzw. das Geld lieber sparen wollen anstatt es für die "neue Version" von RE5 auszugeben oder den DLC zu bezahlen. Aber wie Domme es schon gesagt hat, man muss es nicht kaufen. Ich muss sagen ich finds auch scheisse was Capcom da macht, also eine "neue Version" rauszubringen, aber kann mans ändern? Nö. Als Sammler legt man sich die neue Version natürlich zu. Aber als normaler Zocker überlegt man es sich schon zwei mal ob man sich die neue Version von RE5 holt.
  • klar müssen die sehen wo se bleiben. aber ich find die teile die da kommen recht überflüssig aber teile rauszubringen, die man im "hauptspiel" rausgelassen hat, kann man von mir aus auch gerne ganz weglassen. mal ehrlich hätte man das nicht gewusst, dass da noch teile im spiel fehlen, hätte es doch auch keinen gestört. ;) jetzt kommt aufeinmal raus, dass da noch was als dlc rauskommt und alle regen sich wieder so künstlich auf, von wegen abzocke und so aber: habt ihr was vermisst als ihr re 5 gespielt habt? ich für meinen teil nicht und deswegen brauch ich die teile auch nicht^^
  • Damit ist der "DLC" (ähnlich wie bei Assassin's Creed 2) für mich gestorben. In Zukunft werde ich wohl kritischer drauf schauen welche Capcom Titel mir ins Haus kommen. Sollten sie Dead Rising 2 versauen und dort ähnliche Dinge abziehen wirds wohl immer weniger werden :/
  • Nunja vermisst nichts, aber es kam schon mir schon komisch vor als Ich den Flashback gesehn hab. Hab da gedacht, wie wohl viele andere auch: Warum hat Capcom kein Kapitel darüber rausgebracht? - Nach dem ersten durchgang oder so zum freispielen. Man hatte also ein gewisses gefühl da einfach was fehlt. Als veraschter Fan nun mal aus der sicht des Unternehmens zu sehn ist schwer. Geld machen versteh ich auch weil die konkorenz nicht schläft. Apropo... sagte Capcom nicht mal Sie fürchten keine konkorenz? :rolleyes: Und dann kommt diese 'mithalte' aktion. ..Kommt schon komisch rüber was?
  • @Deuce Natürlich ist das aus unternehmerischer Sicht ein überaus nachvollziehbarer und auch kluger Schachzug. Capcom nutzt hier die "Abhängigkeit" (nennen wir's einfach mal so... :rolleyes: ) der Fans und die Neugier vieler Neulinge gleichermaßen aus. Unter den Fans sind viele Sammler, die sich eine Gold-Edition natürlich nicht entgehen lassen dürfen/können/wollen und viele Neulinge werden eben... naja, neugierig sein halt. Dazu dann noch ein paar Leute, die's bisher noch garnicht gekauft haben, das Spiel ist quasi doppelt im Gespräch und der einschlägigen Fachpresse (sprich: Spielemagazine... print und online)... und wie man ja so schön sagt, ist selbst negative Presse gute Presse. Von daher wäre es sogar egal, wenn nicht so viele Leute so begeistert wären. Vom unternehmerischen also wirklich gut gedacht.... .... ...Was aber nichts daran ändert, das man sich als Fan schon ordentlich verarscht vorkommen darf. Weil man eben z.B. als Sammler noch mal einen Haufen Geld ausgeben "muss", wenn man die Sammlung möglichst 'komplett' halten will... ...und wenn man es sich mal so betrachtet... Lost in Nightmares wird ja vielleicht sogar noch die ein oder andere Überraschung bereit halten (wenn ich an das Hauptgame denke, glaube ich zwar absolut nicht dran, aber das Potenzial ist da!), aber Desperate Escape...? :| Was soll da schon groß überraschendes passieren? Sie werden sich getroffen haben, sich durch gefühlte 2.000.000 Majini gekämpft haben und irgendwo halt zuuufällig einen Hubschrauber aufgetrieben haben. :rolleyes: Das kann man sich eigentlich auch so denken. Spielerisch wird das wohl eh 1:1 wie im Hauptspiel sein... also -in meinen Augen- ziemlich unnötig. (Weshalb ich es auch definitiv -zumindest vorerst- auslassen werde. :rolleyes: ) Und dazu noch ein paar neue Kostüme für einen Modus, der eh schon reichlich Kostüme hat... O.o Für liebhaber ja vielleicht echt nett... aber mal neutral betrachtet doch recht dürftig. Ich bin eben davon ziemlich enttäuscht, egal wie Unternehmerisch günstig das für Capcom sein mag. ^^
  • Das ist ja klar, als Sammler find ichs auch Kacke. Ich werde mir die neue Version auch holen. Was ich nur immer wieder lustig finde ist, dass viele Fans rumflamen nach dem Motto " Das ist Betrug an uns Fans" und und und, sich dann das Spiel aber trotzdem kaufen :D Ich meine nicht euch damit, das war allgemein auf Spiele bezogen. Aber mal ehrlich, wenn ihr einen an der Hand hättet, der euch was total überteuert abkaufen würde, würdet ihr es ihm nicht verkaufen? Ich meine ok, das ist wirklich nicht die feine Art aber, Menschen geht es halt ums Geld. Aber lassen wir das Thema sein XD Nur um meinen Standpunkt klar zu machen. 1. Ich kann Capcom verstehen das sie mit dem Spiel nochmal Geld machen wollen. Aus unternehmerischer Sicht ist das auch klar, Wer würde nicht gern doppelt abkassieren? 2. Als Fan und Sammler wiederum muss ich sagen, dass ist ....... Wegen meiner Sammlung werd ich es mir kaufen, dass sag ich auch frei raus. Aber ich find diese Menschen lustig, die Spiele boykottieren nur weils dutzend DLCs gibt die "angeblich" zum Spiel dazugehörten. Ich meine hätte man das nicht gesagt, hätten die Menschen sich das DLC gekauft. Da aber gesagt wurde das es eigentlich dazugehörte, maulen sie alle jetzt rum und schreien "Betrug" und "Abzocke". Damit seit nicht ihr gemeint, ich spreche von anderen Foren in denen irgendwie tausend leute wegen den DLCs rumheulen. Ich für meinen Teil denk mir da nur, ihr müsst es nicht kaufen, aber wenn ihrs nicht kauft, müsst ihr auch nicht flamen.
  • Es war doch schon lange bekannt, das dieses Szenario mit Jill und Chris ursprünglich GEPLANT war. Heißt noch lange nicht das es schon fertig war. Und ich bezweifle es auch mal einfach ganz stark. Jills syncronsprecherin hatte doch erzählt, dass sie neue Aufnahmen machen musste. Warum sollte sie das tun, wenn die Level schon fertig waren? Es ist völlig normal, das Ideen wären der Produktion verworfen werden. Evtl aus zeitlichen Gründen oder halt wie Capcom sagt, hier hätte es die Erzählstruktur gestört. Ist doch bei z.B. Strategie Spielen auch so. Die entwickler haben Haufenweise Ideen aber können natürlich nicht alles in ein Spiel packen. Desswegen kommen ja Addons zu spielen raus. Und der RE5 DLC ist für mich nichts weiter als ein ADDON. Wurde bei dem Gears of War 2 DLC so ein Aufstand gemacht? :pfeif4: Ich denke nicht. Das DLC Solo Kapitel war auch ursprünglich im Hauptspiel vorgesehen und später verworfen worden. Man sollte sich also wirklich lieber freuen, dass die verworfenen Ideen doch nochmal in Produktion gehen und für die Spieler zur verfügung gestellt werden. Ich denke, das ist wieder nur eine fehlinterpretation eines Interviews um das geflame gegen DLCs zu schüren. Wobei ich zugeben muss, dass es durchaus DLCs gibt, wie zb. bei Street Fighter 4 die WIRKLICH Abzocke sind. Die in keinsterweise ein gutes Preis Leistungs Verhältniss darstellen. Aber desswegen grundsätzlich alle DLCs zu verteufeln ist meiner Meinung nach einfach FALSCH! :thumbdown1: