Nemesiskinder

  • Also, meine Story ist eine "Else Worlds" Geschichte, so jedenfalls hat es CJ gesagt. Er selbst schreibt eine Story mit Wesker die nah bei den Spielen liegt <. was mich angeht: n ich ber die zeitlinie der spiele d. b. das meine story zwei jahre vor dem f teil von residentevil stattfindet aber ein jahr nach den vorf in harvardville also re degeneration. mal davon abgesehen ist geschichte eher und es tauchen auch eine menge selbsterfundenen charas auf wer damit prinzipiell problem hat sollte sie besser nicht lesen ansonsten: danke du reingelesen hast>
  • Wieso lässt du Steve nicht so auftauchen wie ich damals? Hat Lady Angel fast die Schuhe ausgezogen Chicky(verdammte Doppelknoten). Zur Geschichte von dir: Also ich liebe sie, vor allem weil sie auf die ganzen Storykontinuitäten pfeifft.^^ Du machst echt gute Arbeit und lass dir das von keinem vermiesen. :thumb3:
  • ICH. HASSE. STEVE. BURNSIDE!! Wenn der wieder auftauchen soll werf ich ihn nachher eh nur wieder einem zum Fraß vor! Okay? Ist das jetzt angekommen! Steve ist tot! Begraben, tot und vergessen- jedenfalls von mir... TT.TT Mann... Jetzt habe ich mir auf Youtube die beiden Tode von Ada angesehen und bin schon wieder so melancholisch geworden... Kann man das Musikstück eigentlich haben das gespielt wird als Ada in die Tiefe stürzt? Oô Kennt jemand den Namen davon oder weiß wo man es herbekommt? Ich will mir deswegen nicht den ganzen Soundtrack kaufen müssen <___ okay re2 und ein leon in uniform w die m schon wert>
  • Ich fand ihn eigentlich immer ganz trollig und sein letzter Auftritt von mir war eigentlich noch einmal ein letzter Tribut an ihn(zumal er eh von Wesker den Kopf abgerissen bekommt). Ich empfehle dir bei dem Musikstück von Ada*kotz* dir den Soundtrack von Teil2 zu kaufen, weil du da wircklich alles hast, von was du träumst. Einfach nur ein genialer Soundtrack.^^
  • Chris? ::knueppel1: DAS hast du verdient! In meiner Gegenwart wird nicht über Ada hergezogen- du hast dich schon genug an ihr gerächt in deiner FF, hier genießt sie diplomatische Immunität. Hhm... Am Soundtrack führt wohl kein Weg vorbei TT.TT Okay, muss ich mal kucken wie viel Geld ich noch zusammen kratzen kann. Und hier haben wir einen kleinen Leckerbissen für euch XD [align=center][SIZE=3]Nemesiskinder (Fortsetzung 11. Kapitel)[/SIZE] [/align] Angela Miller hatte schon die ganze Zeit über ein amüsiertes Schmunzeln auf dem Gesicht. Kevin Ryman hatte den Überraschungsfaktor wirklich für sich gepachtet. Als er meinte er habe einen Projektor gefunden der in der Lage ist die Filme abzuspielen hatte sie eigentlich mit allem schon gerechnet, aber nicht das Kevin den Besitzer eines winzigen Kinos aus den Federn geklingelt hatte damit dieser sein Filmspielhaus für seine beiden Besucher um diese späte Uhrzeit noch einmal öffnete. Kevin war seit seinem Dienstantritt im SIS eng mit dem kleinen asiatischem Kinobesitzer eng befreundet was ihm jetzt zu Gute kam. Chien-Wu Tong war zum Glück kein echter Christ und von daher kümmerte er sich nicht groß um die Weihnachtsfeiertage- nur das Kevin ihn so spät wachgeklingelt hatte trug etwas negativ zu seiner Freundschaft mit dem Ex-Cop bei aber als Kevin kurz den Umstand erläuterte der ihn zu diesem Mittel zwang hatte der inzwischen auf die sechzig zugehende Chinese ein Einsehen und legte für die beiden den ersten der Filme ein der nach Kevins und Angelas Meinung der Älteste zu sein schien. Angela unterdessen hatte es sich mit einigen Snacks in der Mitte des kleinen Kinosaals bequem gemacht und mümmelte sich in die von den Jahren zerfressenen Sitze. Neben ihr war der Aktenkoffer in den sie alle wichtigen Unterlagen gesteckt hatten von denen sie meinten das sie wichtig sein könnten und auf die Schnelle hatte Kevin sogar noch eine alte Schachtel auftreiben können in der sie die größeren Papierberge unterbringen konnten. Jetzt warteten beide gespannt auf den Anfang des ersten Filmes, von denen alle keine Tonbandaufnahmen waren. Sie mussten sich also selbst einen Reim auf alles bilden. „Wer weiß was wir zu sehen bekommen.“ Seufzte Kevin schwer und verschränkte seine Arme hinter seinem Kopf als die Leinwand vor ihm zu flimmern begann. „Mich wundert eher das dein Freund einfach so sein Kino für zwei Einzelpersonen mitten in der Nacht öffnet.“ kicherte Angela und reichte Kevin einen Schokoriegel welcher dankend angenommen wurde. „Zwei Einzelpersonen von denen einer beim SIS arbeitet der ihm bei diversen Steuervorfällen schon des öfteren geholfen hat, möchte ich mal anmerken.“ Grinste Kevin breit und befreite den Schokoriegel aus seiner Plastiktasche. „Kein Wunder das ich nie die Prüfung für die S.T.A.R.S. geschafft habe, so ein durchtriebener Hund wie ich bin! Wesker und Irons wussten schon warum sie mich nie haben wollten und stattdessen in dieses dämliche Programm gesteckt haben.“ „Armes Kerlchen.“ lachte Angela und fast hätte sie sich dazu verleiten lassen seinen Kopf zu patten. Verdient hätte er es allemals für das was er hier leistete. Bevor sie ihn dafür aber loben konnte wurde sie von Kevin leicht angestoßen und ihre Aufmerksamkeit ging wieder auf die Leinwand zurück. Der Film hatte angefangen. Man sah einen Strand mit einer gewaltigen Klippe im Hintergrund und großen Wellenbrechern die aus dem Wasser ragten, dahinter aber breitete sich ein großer Ozean aus und auch wenn die Farben in diesem Film mehr als schlecht waren konnte Angela schon förmlich das Salz in der Luft riechen und das Rauschen des Meeres deutlich hören. Ein paar Mal schwenkte die Kamera hin und her und zeigte ein wundervolles Panorama wie man es nur an einem Meer finden konnte. Ein Schatten war im nächsten Moment zu erkennen und eine Hand erschien im Bild die vor der Linse zu winken schien und die Kamera schwenkte um. Fast gleichzeitig fuhren Kevin und Angela in ihren Sitzen zusammen als ein junger Mann ins Bild geholt wurde der ihnen nur all zu bekannt vorkam. „Mein Gott..“ Stöhnte Angela und legte ihre Hand auf ihren Mund und starrte auf das breit grinsende Gesicht eines hübschen jungen Mannes dessen aschblonde Haare vom Wind der wehte durcheinander geweht wurde aber dennoch gut zu erkennen war. „Heilige Scheiße..“ Kam es dafür von Kevin der auch nicht fassen konnte was er da zu sehen bekam. „Sag mir das ich gerade träume... Ich bin eingeschlafen und träum den Scheiß hier nur!“ „Dann träumen wir aber den gleichen Traum.“ Sagte Angela zurück die langsam wieder zu Atem kam. Sie hatte sich schier erschrocken als sie in das Gesicht blickte das sie so sehr an ihren Leon erinnerte. Die Ähnlichkeit zwischen den beiden Männern war so groß das man sie fast für die gleiche Person halten könnte. Die Augen- und Kinnpartie, die selben hohen Wangenknochen und dann die gerade Nase und die schmal geformten Lippen und erst dieses Gesicht das trotz aller Widerstände im Leben immer ein kleines Grinsen für alle parat hatte. „Sie könnten Zwillinge sein.“ Schoss es Angela durch den Kopf aber sie verwarf diesen Gedanken sofort wieder. Es konnten keine Zwillinge sein! Dieser Film hier war fast drei Jahre vor Leons Geburt entstanden aber der Mann auf dem Bild musste zum Zeitpunkt der Aufnahme das gleiche Alter wie Leon jetzt haben. „Was zum Teufel geht hier vor?“ Hörte sie Kevin neben sich sagen der die Ähnlichkeit ebenfalls erschreckend fand und sich keinen Reim darauf bilden konnte. Angela sah Leons Spiegelbild vor der Kamera stehen und lachend hineinwinken, dann schwenkte das Bild zurück und auch der Mann trat zurück. Er lief nur mit Hose und einem Hemd das an den untersten beiden Knöpfen geschlossen war, barfüßig über den weiten Strand und streckte dabei im gehen die Arme aus als wollte er gleich wie ein Vogel davon fliegen, als er aber seinen Kopf nach hinten streckte wurde klar das er einfach nur den Wind und die frische Luft genoss. Die Erleichterung in seinem Gesicht verdeutlichte dem Zuschauer das. Die Kamera, die offenbar von einem Menschen geführt wurde, hastete Mann hinterher und als sie ihn endlich eingeholt hatte drehte sich der Fremde in die Kamera um. Erneut konnten Kevin und Angela erkennen wie ähnlich der Mann Leon eigentlich sah und beiden wurden merklich unwohl in ihrer Haut. Das Gesicht das beiden so vertraut und doch so fremd zu sein schien lachte immer noch glücklich in die Kamera und schien mit der anderen Person zu sprechen die ihn filmte. „Jetzt bräuchten wir wirklich Leon.“ Seufzte Angela. „Er hat schon mal von jemandes Lippen lesen können...“ „Nicht bei dem Geruckel.“ Sagte Kevin verstimmt. „Der Kameramann ist keinen Pfifferling wehrt!“ Angela sah Kevin überrascht an. „Du kannst auch von den Lippen lesen?“ „Das können die meisten die mal beim CIA gearbeitet haben, Angela.“ Seufzte Kevin weiter der deutlich angestrengt versuchte zu erkennen was der andere Mann sagte aber Haare die ihm ins Gesicht flogen und dann das Geruckel von der Kamera und dazu noch das er sich immer wieder mit den Händen ins Gesicht fuhr halfen ihm nicht gerade bei der Übersetzung von dem Gesprochenem. „Was hat er gesagt?“ Fragte Angela die es langsam nicht mehr auf ihrem Sitz aushielt vor lauter Spannung aber Kevin wurde ruhiger je mehr er sich auf die Lippenbewegungen des Mannes konzentrierte. „Was sagt er Kevin?“ „Irgendwas von einer Hochzeit die stattfinden wird...“ „Eine Hochzeit? Seine Hochzeit?“ „Anzunehmen.“ Kevin verschränkte die Arme vor der Brust und sah weiter auf die Mimik des Mannes und versuchte alles genau zu übersetzen was er auffangen konnte. „Der Kameramann ist kein Mann sondern eine Frau.“ „Heather?“ Fragte Angela sofort wie aus der Pistole geschossen und bekam ein Kopfnicken von Kevin. „Gehen wir davon aus das dieser Typ da Alexander O´Bannion ist, dann ist die Frau mit der er redet seine Zukünftige.“ „Und sie reden über Hochzeitspläne? Wie romantisch...“ „Ja... die reden über nichts wirklich wichtiges mehr...“ Seufzte Kevin schwer und lümmelte sich nach einiger Zeit wieder in seinen Sitz zurück. „Ein Video aus schöneren Zeiten, was?“ sagte Angela und machte es sich ebenfalls gemütlicher im Sitz. [U][FONT=courier new]AuthorsNote:[/FONT] [/U] Okay, man hat, denke ich gemerkt das Steve Burnside nicht wirklich zu meinen Favouriten in RE gehört <. ich lasse ihn in ruhe denn mag nicht gen um ihm wirklich eine f passende rolle zuzuf mit wesker komme zwar seit dem teil mehr so klar aber er hat noch immer den joker und au gibt nur einen genialen oberfiesling ab hatte gute chancen gehabt dann kommt der raus was passiert mutiert zu einem gott werden will. wo haben wir das alle schon mal geh bin die einzige aus orginal akzeptiert einpackt falls du uns h bitte melde dich bevor sechsten wei antagonisten rausbringen es fans alter pracht wieder wollen daraus solltest ff machen cj suche nach albert gab ein brettspiel hie>
  • Was den RE5-Wesker angeht bist du nicht die Einzige. Geht vielen so(mich eingeschlossen). Wie du aus meinen FFs weisst ist Wesker dort noch genauso durchtrieben wie Früher und spielt sein eigenes Spiel, das er zu gewinnen scheint.^^ Bevor ich es vergesse: Schönes Kapitel! Glaube mittlerweile ich bin der Einzige der Steve irgendwie mochte. Mein Kapitel, dass ich ihm gewidmet hatte war trotzdem echt genial. "STEVE UNBOUND" solltest du Mal nachholen zu lesen, wenn du es nicht schon getan hast.^^
  • [quote][i]Original von Christian Jung[/i] Was den RE5-Wesker angeht bist du nicht die Einzige. Geht vielen so(mich eingeschlossen).[/quote] dito vorher mochte ich den, vergöttere den zwar nicht, wie so mancher, weil die Welt meiner Meinung nach auch schon bessere Bösewichte gesehn hat aber der war vor 5 schon ziemlich knorke...auf jeden Fall bester Resi-Villain was Steve angeht: find den auch ganz O.K. ...hat sich doch in CVX fürn Kind ganz tapfer geschlagen B2T kam ich ja genau zum rechten Zeitpunkt on, um noch n schönes Kapitel hier mitnehmen zu können :D
  • TT.TT Der einzige Grund für mich CodeVeronica zu spielen war eben Wesker! Allein schon wie er Alexia ausgewichen ist indem er einfach so die Wand entlang gelaufen ist hatte schon derbest Style! Und dann ist Wesker trotzdem so verdammt ruhig geblieben! Wahnsinn! Ich bin sogar fest davon überzeugt das Wesker es bestimmt mit Alexia hätte aufnehmen können aber Chris (die doofe Nuss muss ich jetzt schon fast sagen) war doch da! Warum sich die Mühe machen wenn´s einen anderen Trottel dafür gibt? <. w ich als b auch so machen. nichts gegen chris der ist ja noch etwas ertr in dem spiel.. oder liegt das daran ihn weitest ignoriert habe wahrscheinlich war wesker hat mich was sein durchhalteverm und seinen dickkopf angeht einfach fiesling ihm zwar nicht wie bei leon einen altar im zimmer bauen aaaaaaaaaaaaaaaber meinem herzen er filmgeschichte re durchaus mein herz gewonnen xd zugegeben: schlecht sieht aus f unterw tr eigentlich- meint ihr shorts unterhosen wei warum aber krieg den gedanken kopf wegen auf unterhosen... okay geht jetzt wirklich zu weit obwohl... soll eine duschszene einbauen muss doch mal die wanne mit quietscheentchen spielen gehen by the way: wenn unbound besagter steve l abgibt werde dich nachher einem fluch belegen weil du gesagt hast es lesen ein braves h bin nachholen sobald m dazu wehe passiert dann vodoopuppe anfang n>
  • 1. schönes Kapitel 2. Du bist hier bei weitem nicht die einzige, die RE5 Wesker für einen schlechten Scherz hält. Aber irgendwie kann man das sogar über das gesamte Spiel sagen :laugh1: 3. Danke für das nicht-einbringen von Steve. Das ist der einzige Char, den ich noch weniger ausstehen kann als Ada, als der endlich starb in CV hab ich echt gejubelt. Hat der ach so tragischen Atmo der Szene nicht ganz so gut getan :pfeif4:
  • Auf nicht vieles könnt ihr euch bei mir verlassen aber Steve hole ich garantiert nicht wieder zurück! Der ist gut da wo er jetzt ist: irgendwo tief unter der Erde. Punkt. Nemesiskinder (Fortsetzung) Noch oft tauchte Alexander O´Bannion auf der einmal bis zu den Knien im Wasser stand mit weit ausgestreckten Armen um sich dann rücklings ins Wasser fallen zu lassen. Einen Schnitt später tänzelte er auf einer großen Felsengruppe herum, balancierte barfüßig auf dem harten Stein wie ein Akrobat und auch ohne Ton konnte man erkennen das er lauthals dabei lachen musste. Es folgten noch viele solcher Schnitte aber nie war eine andere Person als Alexander selbst auf den Bildern zu erkennen. Nur er und die Natur im Hintergrund. Heather war nirgends zu erkennen. Fast zehn Minuten später tauchte eine weitere Person auf. Alexander stand auf einem breitem Kiesweg und ging vor der Kamera her, direkt auf einen Mann zu der in weiterer Entfernung vor einem großem Haus zu stehen schien dessen Zufahrt für Autos bis vor den Eingang der Tür reichte und gewaltige Säulen das Vordach zu einem riesigen Haus darstellten. Der Mann auf den Alexander zuging war kräftig gebaut, auch wenn er eine Wildlederjacke trug und weite Hosen anhatte. Alexander legte beide Hände auf die Schulter des Mannes und redete auf ihn ein, drehte sich dabei immer wieder zur Kamera um und zeigte lachend auf sie. „Sie wollen den Film als Andenken drehen.“ Sagte Kevin plötzlich. „Eine Erinnerung bevor sie... Was?“ Kevin beugte sich vor und stützte seine Unterarme auf seinen Schenkeln ab. „Ich kapier überhaupt nichts...“ „Was sagt er denn?“ Fragte Angela sofort und versuchte nun ebenfalls etwas zu erkennen aber sie hatte nicht die Übung im Lippenlesen wie Kevin oder Leon. „Irgendwas von einer Reise die sie bald antreten werden und das... Keith etwas machen soll für die Kamera aber er will offenbar nicht weil es ihm unangenehm ist vor der Kamera zu erscheinen...Alexander soll... Miro... Irgendwas mit Miroschge oder so was.. Jedenfalls soll er diesen anderen Typen fragen...“ Angela sah auf den schwarzhaarigen Mann der ebenfalls ein gutaussehendes Kerlchen war aber wohl ein deutlich ernsterer Typ als Alexander zu sein schien. Er stand verstimmt an einer Säule und sah überhaupt nicht glücklich aus. Sein Blick mied die Kamera, seine Haltung verriet das ihm das alles hier überhaupt nicht Recht war. Der Mann mit dem strengen Gesichtsausdruck wirkte außerdem so verdammt ernst, er zwang sich förmlich dazu nicht zu lächeln oder sonst etwas zu machen was seine Gesichtszüge hätten entspannter wirken lassen. Ein unangenehmer Zeitgenosse dem Angela nicht unbedingt bei Nacht begegnen wollte. Dann gab es wieder einige Schnitte die mal etwas vom Haus zeigten, dann tauchte hin und wieder Alexander O´Bannion im Bild auf aber solche Abschnitte wurden immer kürzer. Von Zeit zu Zeit konnten sie auch andere Personen erkennen die manchmal weiter weg im Bild standen aber keine Anstalten machten näher zu kommen. Angela erkannte niemanden mehr. Sie hatte zwar ein paar ältere Photos aus den Unterlagen gesehen aber von den dort abgebildeten Personen tauchten auf den Bändern niemand mehr auf. Die erste Spule ging kurz vor halb drei zu Ende ohne das Kevin und Angela wirklich schlauer geworden wären. Zwar wussten sie jetzt das sie auf der richtigen Spur waren aber über das Ziel dieser Spur wussten sie genauso wenig wie über denjenigen der wollte das Leon diese Bänder erhielt. „Wir haben noch vier vor uns.“ Stöhnte Kevin als er oben im Vorführraum stand und sich die anderen Spulen ansah die ordentlich auf einem Tisch gelegt waren. „Sollen wir uns wirklich alle durch die durchkämpfen?“ Er wurde müde und seine Konzentration hatte schon deutlichst abgenommen. Nicht mehr lange und Kevin würde auf seinem Sitz einschlafen und so lange durften sie nicht im Saal bleiben sonst bekäme auch sein Freund kräftigen Ärger. „Die erste Spule war auch nicht vollständig bespielt worden.“ sagte sein Freund, Chien-Wu während er die nächste Spule einlegte. „Da war noch mehr als die Hälfte frei also beschwer dich nicht.“ „Das sagst du so einfach.“ Grummelte Kevin murrend und sah Chien-Wu dabei zu wie er die nächste Spule einlegte und fertig machte. „Da arbeitest du beim Secret Service und hast sogar Kontakte zum FBI und CIA aber nirgendwo könnt ihr einen vernünftigen Super8-Projektor auftreiben? Was sind das für Zustände die bei euch herrschen?“ „Ich wollte mir die Bänder nicht über den offiziellen Weg ansehen.“ erklärte Kevin matt. „Die beäugen mich in der Firma sowieso schon mit ganz anderen Augen weil ich mit Leon befreundet bin.“ „Glauben die etwa das du ihn außer Landes geschafft hast?“ Fragte Chien verwundert. „Wenn man den Gerüchten glauben will, dann ja.“ seufzte Kevin und rieb sich seinem, vom vielen sitzen und der schiefen Haltung, inzwischen längst steif gewordenen Hals. „Ihr müsst vorsichtig sein.“ Sagte Chien-Wu mit ernster Stimme. „Ich hab gehört das noch so ein hohes Tier umgekommen sein soll, kurz nachdem diese Sache im Central-Hospital passiert ist.“ „Sache?“ Fragte Kevin verwundert. „Welche Sache denn?“ „Na, dieses Massaker auf der Intensivstation wo sie die Frau von diesem Gouverneur hingebracht haben. Ich hab es zufällig noch kurz in den Nachrichten gehört weil sie einen Sonderbericht darüber gebracht haben bevor ich ins Bett gegangen bin.“ „Und was genau ist vorgefallen? Ist der Frau von Hibdin etwas passiert?“ „Nein! Die hat man vorher längst in ein anderes Krankenhaus verlegt aber soweit ich weiß soll irgendwas anderes schlimmes in dem Krankenhaus abgelaufen sein. Sind sogar zwei Typen aus dem Fenster gesprungen. Angeblich zwei wahnsinnige Spinner aber genaueres wollte man nicht bekannt geben. Fakt ist jedenfalls, dass noch so ein hohes Tier das irgendwo im Pentagon mal gesessen hat, bevor das mit Raccoon passiert ist, das jetzt auch tot aufgefunden wurde. Ein Sicherheitsmann der die Leiche entdeckt hatte, hätte schwören können das er vorher einen Typen hatte hineingehen sehen, der dem ähnlich sieht, der auch den Gouverneur um die Ecke gebracht hat.“ „Was?“ Kevins Aufmerksamkeit war mit einem Mal wieder da. „Du willst mich verarschen oder?“ Fragte er dann fassungslos zurück, bekam aber nur ein kopfschütteln. „Hat man dir echt nichts gesagt?“ Jetzt sah ihn Chien wiederum verwundert an. „Ich dachte immer ihr haltet euch beim SIS über so etwas gegenseitig auf dem Laufenden?“ „Nicht... wirklich...“ Kevins Stirn runzelte sich beim denken zusammen. Jetzt hieß es einen kühlen Kopf zu bewahren... Leon war weder für den Mord an Gouverneur Hibdin noch an sonst einem hohen Tier verantwortlich, dafür konnte er sich verbürgen aber wer war dann dafür verantwortlich? Kevin beschloss dieses Wissen erst einmal für sich zu behalten und Angela nicht weiter damit zu behelligen. Sie machte sich schon genug Sorgen um Leon und neue Nachrichten von einem ominösem Doppelgänger würden sie nur noch mehr belasten. Kevin Ryman beschloss still und für sich die Sache erst mal den Behörden zu überlassen. Immerhin gab es noch ein paar sehr fähige Menschen da draußen die sich auch darum kümmern konnten. Er ging zu Angela zurück die noch immer auf ihrem Platz im Kinosaal saß und nun gespannt den neu eingelegten Film verfolgte. Die Szenerie hatte sich geändert. Es war eindeutig ein großes Fest das gefeiert wurde. Eine große fünfstöckige Hochzeitstorte erklärte dann die Sache. Es war die Hochzeit von der eben noch gesprochen wurde. Wenige Sekunden darauf wurde auch schon das Hochzeitspaar gezeigt das in verliebter Zweisamkeit vor der Torte standen und sich dabei fest mschlungen im Arm hielten. Alexander O´Bannion hatte wirklich eine verdammt hübsche Frau gefunden, musste Kevin zugeben. Sie war klein und zierlich aber äußerst attraktiv. Wenn er ihr persönlich begegnet wäre, hätte er wohl versucht ihre Nummer herauszubekommen. „Das wird dann wohl Heather sein, oder?“ Hörte er Angela leise sagen und er nickte. Die Braut trug wie damals so üblich ein Kleid das nur bis zu den Knöcheln ging und ihre hellen, gewellten Haare waren zu einem Dutt hochgesteckt aus dem ein paar kleinere Strähnen herunterfielen und ihr ein fast elfenhaftes Aussehen verliehen. Heather, nun verheiratete Heather O` Bannion wirkte überglücklich an der Seite ihres Gatten und zeigte das auch. Sie strahlte heller als die Sonne in die Kamera und drückte sich eng an ihren Ehemann der genauso glücklich aussah und der Kamera den erhobenen Daumen zeigte und wieder erkannte Angela eine gewaltige Ähnlichkeit zwischen diesem Mann und ihrem Leon. Dieses patentierte Kennedy-Grinsen würde sie überall wiedererkennen! Der Verdacht das hier etwas ganz im Argen lag wurde immer deutlicher und auch wenn die Bilder von einem fröhlichem, ausgelassenem Fest erzählten, so wirkten einige Personen die hin und wieder ins Bild huschten gar nicht so glücklich. Da war zum einem wieder dieser Mann von vorhin mit den schulterlangen schwarzen Haaren, der nach wie vor keinen Anzug trug sondern nach wie vor seine dunklen Wildledersachen anhatte. Er lehnte an einen großen Baum, unweit von der Tanzfläche, das Brautpaar nicht aus den Augen lassend und achtete wieder nicht darauf das die Kamera auf ihn zeigte. Ein anderer Mann der Angela sofort auffiel, wirkte zwar nicht so verbittert aber eben auch nicht ausgelassen fröhlich. Er stach durch seinen grauen Anzug und sein Äußeres förmlich aus der Masse und selbst von hinten war er noch deutlich zu erkennen. Bald darauf folgte ein Bild das Angela und sogar Kevin wie gestellt empfanden. Alexander O`Bannion war neben zwei Männern die ebenfalls eine große Ähnlichkeit miteinander hatten. Einer von ihnen aber war deutlich älter als der andere, wirkte auch wesentlich strenger und gediegener. Um seine Mundpartie hatte er einen Bart der schon graue Haare zeigte und seine Wangenknochen traten stark hervor. Dichte Augenbrauen ließen seine Augen deutlicher hervortreten und bewirkten das er einen fast stechenden Blick hatte der einem Angst einjagen konnte. Der andere, etwas jünger aber nicht minder strenge Mann neben ihm sah auch nicht gerade glücklich aus der Wäsche. Zwar versuchte er wenigstens noch ein Lächeln zusammen zu bringen aber als sich Alexander neben ihn stellte und er die beiden Männer versuchte zu einer lustigen Geste zu animieren merkte man beiden an wie unangenehm und peinlich ihnen das hier doch alles war. Angela sah irgendwann auch eine Frau im Rollstuhl sitzen die an einem runden, wunderschön dekoriertem Tisch saß und in einem Gespräch mit einer asiatisch aussehenden Frau vertieft zu sein schien, als sie bemerkte das die Kamera auf sie zukam. Die Chinesin war die erste die lachend in die Kamera winkte und etwas zu sagen schien als sich dann auch die ältere Frau mit den hochgesteckten Haaren und den wachen Augen umdrehte und in die Kamera lachte. Die beiden Frauen wirkten eng miteinander vertraut und schienen sich nicht mehr lange von der Kamera stören zu lassen also schwenkte diese wieder zum Brautpaar hinüber. Inzwischen hatte Heather einen kleinen Jungen mit aschblonden Haaren an den Händen und tanzte mit ihm einen kleinen Walzer während der frischgebackene Ehemann weiter hinten außerhalb der Tanzfläche unter einem der vielen aufgestellten Zelte mit zwei Männern zu sprechen schienen von denen zumindest einer schon auf einem Krückstock gehen musste. Der Filmende wollte wohl den Bräutigam überraschen und ging langsam auf ihn von hinten zu und näherte sich so seitlich den drei Personen die sich immer noch in einem Gespräch vertieft waren. Die Kamera ruckte zur Seite und der Bräutigam war direkt von der Seite zu sehen. Zuerst wirkte er überrascht, dann aber lachte Alexander wieder und versuchte die Kamera von sich wegzubekommen. Während er seinen kleinen Kampf mit dem Kameramann austrug hatte man für einen winzigen Moment Gelegenheit sich die beiden anderen Männern anzusehen mit denen er gerade sprach und schlagartig wurde Kevin wieder wach. Angela schrie erschrocken auf als Kevin plötzlich abrupt neben ihr von seinem Sitz aufsprang und Chien-Wu anbrüllte, er möge den verdammten Film noch mal ein Stück zurück fahren lassen. „Was ist los Kevin?“ Fragte Angela die jetzt ebenfalls aufgestanden war. Kevin kniete auf seinem Sitzplatz und hielt sich so an der Rückenlehne fest während er hinauf zum Filmvorführfenster starrte und auf eine Antwort von Chien-Wu erhoffte. „Fahr endlich den verdammten Film zurück!“ Schrie Kevin aufgebracht. „Spinnst du? Das geht so nicht einfach!“ rief Chien zurück aber Kevin ließ solche Antworten nicht durchgehen. „Fahr ihn zurück Mann! Scheiß auf den Rest vom Film!! Nur ein kleines Stück zum Teufel! Ich sag dir dann wo du halten sollst! JETZ MACH ENDLICH!“ „Kevin? Kevin beruhigst du dich bitte mal wieder?“ versuchte Angela ihn jetzt zur Vernunft zu bringen. „Das werde ich erst wenn ich weiß das ich falsch liege..“ Knurrte Kevin wütend und sah wieder zur Leinwand. Chien war dabei den Film zurück zu spulen der inzwischen weiter gelaufen war. „HALT!! HALT!! SCHEISSE MANN!! STOPP!“ Schrie Kevin und drehte sich wie vom wilden Affen gebissen zur Leinwand um. Man sah wieder einen Teil von Alexander O´Bannions Arm der versuchte den Kameramann von den beiden anderen Männern wegzuhalten was ihm offenbar mehr schlecht als recht gelang. „Siehst du die beiden Typen mit denen er redet? Erkennst du nicht einen von beiden?“ Fragte Kevin völlig aufgeregt und zeigte weiter mit ausgestrecktem Arm auf die Leinwand aber Angela sagten die beiden Männer nichts. Ein Mann im teuer aussehendem Nadelstreifenanzug und ein anderer, kleinerer Mann der gebückt auf einem Stock ging? Was war da so besonderes dran? „Sorry Kevin aber die beiden sagen mir nichts...“ „WAS?“ Kevin sah sie geschockt an. „Du erkennst den alten Knacker echt nicht? Scheiße noch mal, Angela! Das ist niemand anderes als Oswell Spencer, der Firmengründer von der Umbrella-Corporation!! Alexander O´Bannion redet da mit Luzifer persönlich! Verdammte ...“ Kevin ließ sich rücklings wieder auf den Stuhl fallen und sah weiter auf den Mann den er eindeutig als Oswell E. Spencer identifiziert hatte. Hier war er nur ein paar Jahre jünger als auf dem Bild das man zuletzt von ihm an alle Behörden ausgehändigt hatte und welches Chris Redfield an alle verteilen ließ, die mal etwas mit dem T-Virus und ihren Entwicklern zu tun hatte. Nun sahen sie ihn hier wieder, noch nicht so deutlich geschwächt und am Ende seiner Macht aber er war es, keine Frage! Oswell E. Spencer war ein Gast auf der Hochzeit von Alexander O´Bannion gewesen. Fragte sich nur: Warum?
  • Hui, schön! Wirklich ne echt nette Idee Spencer einzubauen! @CJ, in einer Szene in UC sieht man auch einen alten Mann mit Atemgerät. Es wurde zwar nie wirklich offiziell bestätigt, aber es kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem auch um Spencer handelt. ;)
  • Eben! Das habe ich auch mal irgendwo gelesen und außerdem wurde er ja schon in einigen Briefen von Dahlia Wong erwähnt XD Old-Stars (kann man ihn so bezeichnen? Na ja, ich lass ihn mal so durchgehen) einzubauen wird zwar von mal zu mal schwerer aber sie dann erscheinen zu lassen macht doch wansinnigen Spaß. Inzwischen habe ich auch endlich besagtes Musikstück, dank eines *netten Menschen der hier nicht namentlich erwähnt werden möchte* :D doch noch bei Youtube gefunden. Ich höre mir "Goodbye Leon" rauf und runter an, vielen Dank nochmals, netter Mensch der du hier nicht namentlich erwähnt werden willst ^^ Ich danke dir indem ich dir den nächsten Teil einfach widme! [SIZE=4][align=center]Nemesiskinder[/align] [/SIZE] (Fortsetzung) „Was hat dieser Scheißtyp mit unseren Problem hier zu tun?“ Fragte sich Kevin der zusammengesunken und mit einer Hand seinen Kopf aufstützte während sein inzwischen längst übermüdeter und langsam auch überforderter Kopf seinen Tribut zollte. Warum war das Oberhaupt der Umbrella-Corp- die Mutter allen Übels hier auf einem Hochzeitsvideo mit diesem O´Bannion zu sehen? War er ein geladener Gast? Es sah fast danach aus da Spencer sowie auch sein Begleiter eine Blume am Revier stecken hatten die alle anderen Männer ebenfalls trugen. Die O´Bannions kannten also Spencer und schienen sehr vertraut mit ihm zu sein, das bewies der Gesichtsausdruck von Alexander. Er war ausgelassen fröhlich und machte gerade einen Scherz mit dem Kameramann aber er schien nicht wirklich von den beiden anderen Männern ablenken zu wollen, folglich war es den gezeigten Personen also Recht das man sie filmte. „Ich kapier das einfach nicht...“ Stöhnte Kevin und fuhr sich ein paar mal durch die schwarze Mähne. „Was zum Teufel geht hier auf einmal ab?“ „Wenn ich das wüsste.“ Angela wusste selbst darauf keine Antwort. „Dahlia Wong hat doch geschrieben das sie Probleme mit diesem Spencer haben, weil er wissen will was in der Ars Goetia ist, vielleicht hat es damit was zu tun.“ „Könnte sein...“ Seufzte Kevin schwer, dann hievte er seinen schweren Oberkörper hoch und wies Chien-Wu an den Film weiterlaufen zu lassen. „Aber fragt sich nur was das alles mit heute zu tun hat?“ Die Hochzeitsfeier flimmerte weiter über die große Leinwand, bekam aber nur noch mäßige Aufmerksamkeit von den beiden Zuschauern die wieder in Spekulationen über die Firmengeheimnisse beschäftigt waren und nur weitere Mutmaßungen darüber anstellen konnten, was der wohl einst mächtigste Pharmakonzern auf diesem Globus und eine Firma die längst nicht mehr existierte, mit einander zu tun gehabt hatte, dass es bis in die heutige Zeit reichte. Sie konnten nur Vermutungen darüber anstellen aber der Lösung des Problems waren sie nicht wirklich näher gekommen. Bis zur nächsten Filmspule dauerte es dann nur noch eine halbe Stunde die man mit genügend Koffein und ausreichenden Snacks auch noch durchziehen wollte. „Ich weiß echt nicht warum wir uns die Bilder weiter ansehen.“ Sagte Angela irgendwann die im halbdunkeln saß und darauf wartete das der nächste Film anlief. „Wir erfahren doch sowieso nie mehr als die halbe Wahrheit.“ „Wir müssen weitermachen. Irgendeinen Grund muss es ja geben das diese Spulen gerade jetzt wieder aus der Versenkung aufgetaucht sind, oder?“ „Auch wieder wahr.“ Angela reichte Kevin die Thermoflasche die ihnen Chien-Wu gebracht hatte, welche angefüllt mit heißgebrühtem Kaffee war. So erhofften sie bis zur letzten Spule durchhalten zu können. Unterdessen lief der nächste Film an und dieses Mal hatte sich die Szenerie schlagartig geändert. Es war sonderbar aber Angela meinte so etwas wie einen Militärstützpunkt zu erkennen. Sie sah einen Hafen und mehrere Schiffe, dazu schwer bewaffnete Soldaten, so jedenfalls dachte sie im ersten Moment bis sie die Uniform keiner genauen Einheit zuordnen konnte. Einige Soldaten wurden sogar näher ins Bild gebracht aber es waren keine Abzeichen zu erkennen oder irgendwelche Symbole die sie einer Einheit zuordneten. Namensschilder die angebracht waren flimmerten unleserlich vorbei, ließen Angela mit ihren Gedanken alleine. Dann tauchte ein großer, schwarzer Straßenkreuzer im Bild auf der unweit von einem der Stege hielt. Der erste Mann, der an der Beifahrertür ausstieg, wurde von Kevin und von Angela sofort als der grau angezogene Mann wiedererkannt, der auch auf dem Hochzeitsvideo einige Male aufgetaucht war. Er ging zur Hintertür und öffnete diese. Nun öffnete sich die Fahrertür und ein Mann der deutlich chinesischer Herkunft war. Er ging ebenfalls zur hinteren Tür die auf seiner Seite lag. Der graue Mann hielt keinem anderem als Alexander O´Bannion selbst die Türe auf und half kurz darauf auch seiner Frau, Heather O´Bannion aus dem Wagen. Der Fahrer des Wagens, offensichtlich ein Chinese, öffnete den Kofferraum und holte einen Rollstuhl hervor den er sogleich zusammenbaute. Dann schob er ihn zurück hinter den Wagen wo man ihn nicht mehr sehen konnte und half einer Person aus dem Wagen, es war die gleiche Frau wie auf dem zuvor angesehenem Video mit den hochgesteckten Haaren. Sie bekam eine Decke auf ihre Beine gelegt und wurde dann von dem Fahrer aus dem Bild geschoben. In diesem Moment gab es wieder einen Schnitt und kurz darauf sah man Alexander mit Ehefrau und der Dame im Rollstuhl am Pier stehen. Sie genossen die frische Seeluft und schienen ausgelassen fröhlich. Der graue Mann war nicht mehr zu sehen auf dem Bild, wahrscheinlich hielt er sich von den anderen fern oder wollte einfach nicht mehr gefilmt werden. Was nun kamen waren Bilder von den drei Personen wie sie sich am Hafen einen schönen Tag machten. Heather schob hin und wieder die Dame im Rollstuhl und man sah Alexander mit dreien von den Soldaten sprechen. Das ganze ging schon etwa eine Viertelstunde so, bis ein neuer Schnitt kam, der plötzlich bei einem Schiffsdeck weitermachte. Es kam so überraschend das man Angela überrascht aufseufzen hörte und auch Kevin schaffte es sich noch etwas weiter zu konzentrieren. Matrosen gingen im Bild umher, machten hin und wieder sogar ein paar Späße mit den Leuten die wohl hinter der Kamera standen, verschwanden dann aber sofort wieder. Es war mehr als offensichtlich das die Seeleute auf einem Kriegsschiff waren, dass allein sagten schon ihre Uniformen aus aber das war noch verwirrender, denn was hatten Zivilpersonen auf einem Militärkreuzer verloren? Wieder verging mindestens eine Viertelstunde als der nächste Schnitt im Bild weitere Fragen aufwarf. Dieses Mal befanden sie sich in einem engem, kleinem Raum der eher an eine Besenkammer erinnerte in den man notdürftig ein paar Möbelstücke gestellt hatte. Eine kleine Pritsche diente als Bett über die man noch einen Hängeschrank angebracht hatte und an der Wand hing seitlich ein kleines Leselicht. Der Schreibtisch wirkte auch eher billig und galt nicht der Zierde sondern einfach nur als Arbeitsplatz. „Ein Zimmer in einem U-Boot.“ Löste Kevin das Rätsel auf. Er hatte kein Fenster erkennen könnte, wusste aber instinktiv das der Filmemacher hier in einem U-Boot seinen Film weiterdrehte. „Warum dreht hier jemand in einem U-Boot? Ist das überhaupt erlaubt?“ Fragte Angela und sah Kevin dabei an. Dieser zuckte mit den Schultern und stützte dann sein Kinn weiter auf seiner Hand ab. „Wenn´s keiner mitkriegt, warum nicht? Außerdem gibt es auch Genehmigungen für solche Aufnahmen. Frag lieber nicht, du wirst es sowieso nicht erfahren und außerdem sagt mir mein Gefühl das wir noch ein paar solcher komischen Bilder zu sehen bekommen werden.“ „Glaube ich auch...“ Sagte Angela und verschränkte dabei die Arme vor der Brust während ihr Blick wieder zurück zur Filmleinwand ging. AuthorsNote: Pfirsiche sind lecker *geradedabeiisteinenzumampfen* Also, der letzte Abschnitt war ja derbest lang <. das darf nicht mehr passieren. ich hab mir ausschnitte zu darc chronicles ist dieser komische egoshooter ihr wisst schon was meine und habe als erstes gesehen ein wesker der sich durch eine schneelandschaft k seinen mantel abwirft evil-style :thumb3: aber mag leon :thumbs5: leonanbetengeh xd schade hier so viele leon-fans finde echt schade...>
  • [QUOTE]Schade das ich hier nicht so viele Leon-Fans finde [/QUOTE] öh doch, Leon ist zusammen mit dem Pre-Resi-5-Chris und Billy mein absoluter Resi-Lieblingschara^^ Ansonsten sehr schönes Kapitel, da wird sich sicher jemand sehr über die Widmung freuen :thumb3:
  • Ich hoffe doch das ich diesem netten Menschen eine (kleine) Freude machen konnte *smile* Echt? ;( Du.... magst.... Leon? *bibberschluchz* :cry5: Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaankeschööööööööööönnn!! *heulschluchz* Ich dachte schon ich bin hier als einziger Leon-Fan unter Wesker-Fans! Wesker in allen Ehren aber ich bin doch ein LEON-FAN!! :cry5: *schluchzschnief* Dankeschön! *sicheintaschentuchnehm*
  • Ich mag Leon auch, obwohl ich ihn in RE4 teilweise zu abgedreht fand. Meine RE-Chara Top 5 der Reihenfolge nach: 1.CHRIS(NICHT der aus RE5) 2.LEON 3.REBECCA 4.WESKER 5.BARRY Du siehst ich bin eigentlich kein reiner Wesker-Fan, sondern mehr der Chris und Leon-Fan. Möchte mein Kind sogar Mal Leon nennen.^^ Dein Kapitel war übrigens wieder Mal einsame Spitze. :thumb3: