Oswell Spencer

  • Hi^^ in Resident Evil 5 erfährt man ja endlich näheres über Spencer. Man bekommt ihn sogar zu Gesicht. Eigentlich wollte ich ihn schon immer mal sehen. Aber findet Ihr nicht auch, dass da irgendwie ein Mythos verloren geht? Hat Capcom es richtig gemacht, Spencer zu zeigen? Grüße

    "Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war."
    Sylvia Likens aus "An American Crime".

  • Fand ich jetzt nicht so toll, zumal er als Fädenzieher hinter Umbrella, dann doch nur so kurz erscheint, war echt armselig. Mir hat sein Auftritt im Resi Comic Feuer und Eis Teil 4 wesentlich besser gefallen. RE5 finde ich von der Story her eh total grausam.
  • Das Er mal aufgetaucht ist im Game fand ich eigentlich ganz ok, nur war sein auftritt viel zu kurz und dieser abgang.. Naja hätt besser sein können. Aber das aussehn passt ^ ^ Mhm.. dann war der alte Mann in UC der im Heli sahs wohl doch Spencer, der hing ja auch an so geräten.
  • Spencer in RE 5 war einer der Hauptgründe, warum ich mir das Spiel gekauft hatte. Ich stellte ihn mir als alter Gentelman vor, der alle Fäden zieht, Wesker versucht ihn zu hintergehen, wird aber vom alten Fuchs selbst reingelegt. Leider wurden meine Phantasie mit dem Vorschlaghammer vernichtet. Nach all den Theorien und Geheimniskrämerreien, wie Spencer aussieht, wie er ist und so weiter...bekommt der Gründer von Umbrella einen solch amrselligen kurz Auftritt. Ich hatte nicht einen Rambo erwartet, aber mehr hätte dem Game nicht geschadet, oder?
  • Ich denke, die wollten einfach alles was mit der alten Story zu tun hat weghaben, deswegen Speencer und sein kurzer Auftritt, Wesker tot.....Resident Evil tot! Falls ein noch ein Sequel erscheint, wird dieses auf jeden Fall nicht mehr von mir anerkannt! Ich finds schade, nach Resident Evil 4 und der bekackten Story, dachte ich in Resident Evil 5 würden wir alten Fans storytechnisch endlich mal wieder auf unsere Kosten kommen, aber wurden letztendlich richtig in den arsch gefickt! Wie Christian Jung schon gesagt hat, story ist für den Müll! Spencers Auftritt hatte keinen wirklichen Sinn!
  • sehe ich leider alles genauso man wollte halt schnell klareverhältnisse schaffen um neuanfangen zu können , bevor ein neuer resi teil gemacht wird sollte man zuvor aber alle leute von capsual computers , schnell mal resident evil timelines und story lernen lassen damit da nicht son käse bei raus kommt , chris kramer sollte man für " barry is dead " ne extra schicht schieben lassen
  • [quote][i]Original von DR.Payne[/i] sehe ich leider alles genauso man wollte halt schnell klareverhältnisse schaffen um neuanfangen zu können , bevor ein neuer resi teil gemacht wird sollte man zuvor aber alle leute von capsual computers , schnell mal resident evil timelines und story lernen lassen damit da nicht son käse bei raus kommt , chris kramer sollte man für " barry is dead " ne extra schicht schieben lassen[/quote] Ne extra Schicht? Der gehört gefeuert und zu EA geschickt... Zum Thema: Durch Resident Evil 5 ist mir die Figur Spencer relativ unsympathisch geworden, vorallem dank der dämlichen Story rund um Wesker. Ansonsten war der Abgang ziemlich mies. Durch Wesker ist schon ne gute Idee, allerdings hätte man sich da mehr gewünscht als ein 2 Minuten Video...
  • Klar wollte man alles bisherige beenden damit man RE nun völlig vergewaltigen kann, aber dann hätte man es richtig machen sollen, das dies möglich ist hat man an MGS4 gesehn, so hat ein Abschluss auszusehn, da wurde alles geklärt, bei RE5 hat man ja viele wichtige Dinge eg gelassen und andre Dinge die drin waren so schrottig da sman sie hätte weg lassen sollen, wie eben der Auftritt von Spencer.
  • Ja in meinen Augen hat sein Mythos dadurch an Glanz verloren. Es wurde einfach nicht spektakuler genug in Szene gesetzt. Als Beispiel könnte man MGS4 nennen. Mann kannte Big Boss nur von den "Legenden" und den Erzählungen der Charas her uns als Naked Snake (wo er nicht cooler als Solid Snake ist) In MGS4 an sich spielt er auch eine riesige Rolle ohne dass man ihn gesehen hat. Wenn man Big Boss aber dann am Ende sieht denkt man nur ....."Epic oO" . Das war bei Spencer leider nicht der Fall :/
  • zu spencer: fand ihn eig. ganz gut dargestellt en alter mann in hohem alter klar der hatte seine glanzzeit schon laaange hinter sich und dann noch dises schloss in dem erlebt in europa klaro... ABER zu wesker noch: ich finde diesem ganzen mist mit programmierung soooooooo unendlich dämlich und schlecht ..ist es nicht furchtbar wie ein spiel durch diese billige und einfältige story die grundstory und die charaktere noch i-wie so versauen kann? warum muss immer noch alles im endeffekt heruas so kaputt gemacht werden? wesker programmiert, wesker-kinder,wesker-klone so ein scheiß warum kann das nicht einfach ein mann für sich bleiben der seine eigenen ideen hat und intrigen spinnt !!!????... shame on you capcom!!!
  • [quote][i]Original von RE-Fan88[/i] Ich denke, die wollten einfach alles was mit der alten Story zu tun hat weghaben, deswegen Speencer und sein kurzer Auftritt, Wesker tot.....Resident Evil tot! Falls ein noch ein Sequel erscheint, wird dieses auf jeden Fall nicht mehr von mir anerkannt! Ich finds schade, nach Resident Evil 4 und der bekackten Story, dachte ich in Resident Evil 5 würden wir alten Fans storytechnisch endlich mal wieder auf unsere Kosten kommen, aber wurden letztendlich richtig in den ars** gefickt! Wie Christian Jung schon gesagt hat, story ist für den Müll! Spencers Auftritt hatte keinen wirklichen Sinn![/quote] jap, meine rede. alles, was an die alten teile erinnert, über bord! das dann noch dahinter verstecken, dass die storx von re5 an CV anschliesst (mann, was hatte ich große erwartungen!!!), ist wirklich eine frechheit...die wollten doch bloß noch alle alten fans mit ins boot nehmen um geld zu machen. ich wurde maßlos enttäuscht und bin da nicht der einzige... den mythos spencer fand ich toll (auch der auftritt in UC war gut gewählt und genau richtig), aber auch der wurde nach 2 minuten zerstört und in die tonne gekloppt... :thumbdown1:

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.