Resident Evil 5 - schon 4,4 Millionen mal verkauft

  • Capcom hat Grund zur Freude, denn die Verkaufszahlen von Resident Evil 5 sehen mehr als gut aus. Das Spiel wurde seit dem Release bisher mehr als 4,4 Millionen mal weltweit verkauft! Damit katapultiert sich RE5 schon jetzt auf Platz 3 der meistverkauften Capcom-Spiele. Auf Platz 2 der Rangliste steht Resident Evil 2 mit 4,9 Millionen und auf Platz 1 Street Fighter II mit 6,3 Millionen Exemplaren. Mit der demnächst erscheinenden PC-Version könnte Resident Evil 5 womöglich noch weiter in der Rangliste aufsteigen. Quelle: [url=http://ir.capcom.co.jp/english/business/million.html]Capcom Investor Relations[/url]
  • [quote][i]Original von Leo[/i] ja das is toll das sich das game so gut verkauft da haben wir bessere chancen auf einen nachfolger :thumb3:[/quote] Nee, ist ganz und garnicht toll. Capcom denkt jetzt wieder, dass sie alles richtig gemacht haben und liefern uns wieder so einen Mist.Heil Kramer.
  • Dank DC dürften wir auch keinen eigenständigen RE2 Remake mehr erwarten... aber das ist ja ein anderes Lied. Zum Thema: Ich sag mal so, eigentlich hat Capcom es ja gar nicht mal so falsch gemacht, auch wenn das für uns RE-Veteranen sehr schlecht war. Denn sie haben ja das geschafft, was jeder Konzern schaffen will: viel Umsatz und das ist mit RE5 gut gelungen. Schon alleine dieser ganze Marketing-Schnick-Schnick mit den sinnlosen "überhypen" hat Wirkung gezeigt - sah man u.a. auch hier bei einigen Usern, die für RE5 über Leichen gegangen wären und was war am Ende? Ein einmalig toller Spielspaß voller Actionelementen... nicht mehr und auch nicht mehr um es immer und immer wieder zu spielen. Aus dem Grunde ist eine Rückkehr "zur Wurzel des Bösen" sehr unwahrscheinlich, denn welcher Firmenboss will sich denn schon 4,4 Mio. verkaufte Einheiten durch die Lappen gehen lassen. :thumb3:
  • Ich bin grundsätzlich der gleichen Meinung wie Iron. Klar wünscht man sich eine Rückkehr zum Survival Horror. Nur wie T-Vairus es bereits wiederlegt hat wird dies wohl kaum der Fall sein. Demnach freue ich mich jetzt auch zwangsweise über den guten Verkauf, denn ein schlechtes oder sagen wir verfremdetes Resident Evil ist besser als garkeinen Nachfolger zu haben. Die Spielreihe darf einfach nicht enden.
  • Capcom hat wirklich nichts falsch gemacht. Sie haben eines ihrer wichtigsten Spielereihe nur so umgebaut, das sie jetzt den Geschmack von fast allen Spielern trifft. Dass das eine kleine Randgruppe(Die RE Fans der ersten Stunde) das anders sehen ist vollkommen klar. Ich bin mit der richtigung die RE eingeschlagen hat auch nicht wirklich begeistert, storymäßig, aber ich freue mich trotdem für Capcom. Und dank der hohen Verkaufszahlen stehen die Chancen nicht schlecht, das wir einen Nachfolger bekommen.
  • Natürlich ist es toll für CAPCOM, und auch für uns, so bleiben die wenigstens von der Wirtschaftskrise verschont und haben die Chance noch einige Remakes zu machen. Ich glaube jetzt auch nicht mehr, dass man mal wieder ein "neues" Horror-Survival RE erwarten kann. Mit RE 4 und 5 ist das natürlich Geschmackssache, aber mir haben die Ballerdinger nicht gefallen und wenn zukünftige Teile auch so werden, war das mein letzter RE. Bin aber trotzdem noch Fan davon, zumindest von den alten Teilen, wie man an meinen FFs auch merkt.
  • [quote][i]Original von Christian Jung[/i] Natürlich ist es toll für CAPCOM, und auch für uns, so bleiben die wenigstens von der Wirtschaftskrise verschont und haben die Chance noch einige Remakes zu machen. Ich glaube jetzt auch nicht mehr, dass man mal wieder ein "neues" Horror-Survival RE erwarten kann. Mit RE 4 und 5 ist das natürlich Geschmackssache, aber mir haben die Ballerdinger nicht gefallen und wenn zukünftige Teile auch so werden, war das mein letzter RE.[/quote] Du hast dir da selbst widersprochen. 1. Es wird (wenn das so weitergeht) keine REmakes mehr geben. 2. DC nimmt den Platz eines RE2make ein. (Denke ich mal) 3. Wenn man mal so die Verkaufszahlen eines REmakes anschaut und die eines RE5, dann müsste Capcom doch blöd sein um ein REmake rauszubringen, welches denen weniger Kohle einbringen würde.
  • Ja die schlimmste Konsequenz wird wohl sein, dass Darkside Chronicles eben den Platz vom RE2 Remake einnehmen wird. Wahrscheinlich wohl auch weil das Crapcom Team im Jahre 2009 kein vernünftiges Remake hinkriegen würde... .... schnarch :|
  • Ich habe mich nicht selbst Wiedersprochen, denn wozu soll ich ein komplett neues Spiel machen, was wieder mal lange dauert bis es rauskommt, wenn ich nicht die ganzen "neuen" Fans mit den alten Teilen in neuer Optik gewinnen kann ohne großen Aufwand. Das entschädigt auch die Fans der ersten Stunde und Ruhe ist. Denk ma drüber nach Domme. ;)
  • Ich hab' drüber nachgedacht...und weisse was? Die werden mit den REmakes keine "neuen" Fans gewinnen.Zumindest nicht viele...heutzutage geht es einfach um 08/15 Shooter, und da kann Capcom mit einem REmake nix ändern. So ein REmake würde hauptsächlich den alten Hasen zugute kommen. Alle anderen sind halt mehr auf diesen RE5-Crap aus.Denk ma drüber nach Herr Jung. ;)
  • Ich freu mich eigentlich auch für Capcom und muss sagen beide Varianten gefallen mir. Ich mag dieses neue rumgeballer. ich warte ja immernoch auf einen dicken Zombieshooter aber ich liebe auch die alten Teile durch ihre Atmo, Musik, Steuerung und Story und ich werde einfach weiter RE mir holen und wer weiss wie die Zukunft aussieht. Wer weiss was dann? Mit der Reihe passiert. Entweder sie geht Sang und Klang los unter und wird nur noch uns in Gedanken Bleiben ODER wir spielen weiter und wir haben unseren Spass damit. Es kann ja auch sein das die Reihe irgendwann doch nochmal zurück kehrt weil sich einer sagt "Hey wir machen einen Old School Klassiker".Wer weiss?.........Wer weiss?
  • Man sagt ja die Hoffnung stirbt zuletzt. :laugh1: Wenn man sich aber die Verkaufszahlen von RE2 ansieht, was spricht dagegen? Man müsste ja ungefähr nochmal so viel verkaufen oder nicht. Ich sehe dem immer noch optimistisch entgeg, für RE 6 sehe ich allerdings Schwarz.