Welcher tot ging euch ans Herz?

  • Mir geht meistens jeder Tod zu Herzen...egal ob es ein bedeutungsloser Wissenschaftler,R.P.D. Polizist oder sonstwer war... Keine Ahnung warum ist einfach so :D Bei Hauptcharakteren ist das natürlich noch viel schlimmer bei mir^^ Auf Edward konnte ich erst schießen als er einen halben Meter vor mir stand :-(( Jaja was soll man machen,bin halt ein Teamspieler :D Gruß Unki
  • Also ich bin jedesmal von Ada´s "Tod" gerührt... Und dazu kommt dann noch der Schrei von Leon... *Gänsehaut* Oder von Barry´s Tod aus der 96er Version mit Jill. Echt übel. Hm, dann fällt mir noch einer aus Caliban Cove ein. Als Griffiths einen aus David´s Team infizerte und ihn zwang auf seine Freunde zu schießen.

    "Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war."
    Sylvia Likens aus "An American Crime".

  • Also ich fand den Tod oder besser gesagt den lebenden Tod des Forschers aus Re 1 an besten. Er beschreibt den Ablauf in seinem Tage Buch wie er zum Zombie wurde. Aber er selbst wusste es ja nicht erst als Scott zum Schach spielen kamm und, er Ihn aufgegessen hat das nenne ich einen Tod. Das hätten die mal in irgend einer Rückblände mal zeigen sollen oder, überhaubt wie er so langsamm zum Zombie wurde als er sich am Arm kratzt und, ein vergammeltes Stück Fleisch abfällt das ist es. Oder auch der Tot von John Ada's Freund der Mann der mal für einen Tag raus wolte und, dann hören musste das in der Nacht einer versucht hat das Anwesen zu verlassen und, erschossen wurde. John war in seinem zimmer regelgerecht eingespert konnte nicht auf das Klo geschweige denn mal duschen. Er hat gehört wie seine Lebendentoten Kollegen auf den Fluren umher wandern auf der suche nach Frischfleisch. Dann noch mit dem eigenen gewissen das man selbst zu einem Zombie werden soll doch er nahm sich das leben. Als ich das Spiel gezockt habe ich da oben immer in dem Raum geglaubt das sich John in sein Bett gelegt hat zum sterben. Ich bin da immer rumgelaufen weil das Fußende so aus sah als wenn er da liegt. Auch stelle ich mir den Tod von dem Typ der zum Tyrant oder die zum Hunter werden sehr graußig dramatisch vor. Ja aber ansonsten würde ich auch sagen Ada aber die ist ja noch am leben. Dann eher Anette Birkin und, ihr Mann Wiliam schon tragisch das er sich das zeug selbst spritzt. Im ersten teil fand ich es eher lusstig wenn jemand Todes auf getaucht ist auser bei Forest der sah doch richtig stark aus mit der Bazooka. Selbst auf dem Bild der S.T.A.R.S im Büro in RE2 da konnte man ihn gut erkennen mit seinem Mega Ballerman.
  • 1. Henry Cole (Buch 4) war der traurigste tod find ich... 2. Forest Speyer (hat irgendwie noch keiner erwähnt... :>.<: mikhail victor richard aiken remake aber schlie mich den anderen an eigentlich war fast jeder tod traurig auch wenns nur nen rpd cop wie zb. marvin b. mfg>
  • 1. ADA`S tot in re2: ( das fand ich richtig traurig, wo die beide gefühle für einander entwickelt hatten und sie dann, das g-virus nicht mehr will wegen ihrer liebe und dann kommt annette und knallt sie von hinten ab und sie fällt dann, leon hält sie dann noch fest und versucht sie zu retten, das was sie dann zu ihn sagt, macht alles noch trauriger und dann leons schrei, emotion pur. und in leon b, wo sie leon von mr. x rettet und er sie dann da gegen die wand knallt, sie leon gesteht das sie ihn liebt und dann küssen sie sich und stirbt dann, das war auch serh traurig, die melody tuht ihr übriges dazu in a und b.) 2.ANNETTE`S tot in re2: (ich fand das so traurig, wie sie in claire b stirbt, wo dann sherry neben ihr ist und sieht wie ihre mutter gerade stirbt und annette sich bei ihrer tochter entschuldigt, das sie keine gute mutter war und anschließend stirbt und sherry vor ihr hockt und um sie weint wo sie dann stirbt, erst ihr vater und jetzt die mutter, sherry hatte keine leichte kindheit und die melody war da so schön traurig.) 3.STEVE`S tot in cv:x: (das war auch richtig traurig, wo man doch weiß das steve keine familie mehr hat und sein vater als zombie erschießen musste, er hilft uns die ganze zeit im spiel, bis er sich zum monster verwandelt und selbst da tötet er sich dann nur um seine liebe claire zu beschützen und er ihr dann im sterbe zustand sagt wie sehr er sie liebt und clair dann um ihn weint und alles mit einer traurigen melody begleitet) 4.LEWIS tot in re4: (nach dem er einen so gut geholfen hat und risiko auf sich genommen hat um uns das gegenmittel zu besorgen, da wo er es dann hatte, kommt saddler von hinten und töten ihn und klaut ihn wieder das gegenmittel, dann das gespräch zwichen ihn und leon und die melody, das war schon sehr traurig, da er sehr sympatich war) diese tode sind mir in resident evil sehr nahe gegangen.
  • Spoiler: [SPOILER]Mir ging von allen Toden Wesker am nahesten (obwohl ich RE5 bis jetz noch nicht einmal gespielt habe xD). Er war sofort, schon ab dem Intro des ersten Originals mein Lieblingscharakter und jeder Auftritt von ihm, hat das Spiel gleich noch lohnenswerter gemacht. Die Todesszene von ihm ist zum einen traurig, weil er zu einem Monster geworden ist und weil man ihm mit so viel Hass den "Gnadenstoß" versetzt (was ja nicht verwunderlich ist xD), obwohl er in seinen Augen die Welt ja retten will (und dabei ein "bisschen" Macht will, denn das hat er ja wenigstens verdient xD) und zum anderen auch sehr dramatisch, wie er laut "Chriiiiiiiis!" schreit und man zudem auch weiß, dass mit seinem Tod etwas großes zu Ende geht.[/SPOILER]
  • Damn hier hat sich ja leichter staub angesetzt O.o ... Luis - Ich fand dne von anfang lustig allein wie der drauf war und dann der legeände Ballistics spruch :laugh1: und dann kommt Saddler das arsch an und killt ihn -.- Richard - Nebencharakter eigentlich aber nach UC war er irgendwie sympatisch, wie Er sich für Rebecca eingesetzt hat. Schad um ihn. Die Birkins - Da ich voll der Birkin freak bin ist der Tot von William und Annette für mich was besonders in dem sinne. Ja sie sind die bösen und Will is´n arschloch! Trozdem, aber Annettes abgang in beidne Szenarien war hart :( [SPOILER]Wesker - Wenn es wirklich so ist, und es scheint echt so.. oha. Ich war nie ein Fan von ihm, Er war halt der böse aber trozdem war er cool. Jetzt ist er mit Birkin im Himmel XD[/SPOILER]