Was ist mit Ashley los?

  • Hey In der Cutscene, wo Ashley (mal wieder) gefangen genommen wird, als sie in diese 3 Schnallen hineinrennt. Das kam mir etwas merkwürdig vor. Leon fragt sie nur, ob alles ok ist und sie antwortet: "No, just let me go!" Und sie rennt weg, geradewegs in diese Schnallen. Was hat sie dazu getrieben? War das Saddler? Aber dann müssten doch eig. ihre Augen rot sein? Aber warum ist sie dann gerade dort reingelaufen und stehen geblieben? Fragen über Fragen. :D Hier nochmal die Cutscene (ca. bei 2:55): [URL=http://www.youtube.com/watch?v=G5RmANTWCaQ&feature=related]Klick[/URL] LG
  • einfach nur panik und ein dämlicher zufall, glaube ich...

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.

  • ihr geht es schlecht, sie hustet Blut, hat angst das sie sich Verwandelt. Will etwas Distanz zu Leon (weil genervt) und löst die Speerfallen aus als. Sie springt zurück, die anderen werden auch Ausgelöst und panisch rennt sie vor den Fallen weg und presst sich an die wand weil sie die Hoffnung hat das da keine fallen sind und weil der weg nach vorne versperrt ist.
  • Also, ich denke mal Ashley will nicht, das Leon merkt, dass sie Blut gehustet hat, aus Angst, er würde sie nicht mehr mitnehmen, er würde ihr was tun oder was auch immer in so'ner blonden Doofmütze vorgeht. :P Das genau an der Stelle diese tollen Eisenschnallen sind, kann man entweder darauf zurückführen, das nunmal bei RE4 an der Story gespart wurde, :rolleyes: oder, etwas wohlwollender, darauf, dass Resident Evil ja immer gerne Horrorclichés aufgreift. Schließlich gibt es diverse Filme in denen z.B. jemand auf einem Stuhl sitzt und dann kommen solche Schnallen aus Lehne etc. und fesseln ihn. Was ja auch totaler Quatsch ist, hätte ja grade 'ne Hand erhoben haben können, oder die Schnallen wären zu weit oder eng etc. Nehmen wir doch wohlwollend das Zweite an! :pfeif4:
  • [quote][i]Original von James Marcus[/i] War echt 'ne strunzdumme Aktion von Ashley und Leon durfte sie natürlich wieder retten.[/quote] Das must Du relativ sehen......für Ashley war das schon fast schlau! :laugh1: Mich hat's nich doll gestört, war man den Klotz am Bein wieder los! :D
  • Ich bin auch immer froh, wenn ich die los bin. Manchmal, wenn ich gefrustet bin, schieß ich auch mal ein bisschen neben ihre Ketten.... :rolleyes: Und was ist mit den Regeneratores los? Am Anfang haben mir die schon einen Schrecken eingejagt. :D Ihnen wurde ein Parasit injiziert, dieser erneuert Zellen?
  • Kennst Du nicht die Folge von Futurama, in der Fry Parasiten hat? In der Folge regenerieren die auch seine Wunden und bauen auch sonst seinen Körper auf. Sie verbessern sein Gehirn und massieren seine Muskeln. [IMG]http://www.gotfuturama.com/Multimedia/FrameGrabs/3ACV02/Grabs/pic00296.jpg[/IMG] das ist also quasi sogar Wissenschaftlich belegt.. :ahja: Parasiten führen ja bekanntlich auch häufig zu Riesenwuchs ala "El Gigante" oder "El Lago". Das ist alles normal. Meine Katze hatte auch mal nen Parasiten, vergleiche die Bilder: vorher: [IMG]http://aphs.worldnomads.com/nomad_vet/815/Prettygirl.jpg[/IMG] nachher: [IMG]http://wdrblog.de/zoos_nrw/070927_dortmund_leopard.jpg[/IMG] [IMG]http://www.coole-katzen.de/bilder/leopard1.jpg[/IMG] Zurück zu Ashley: Wem "rutscht" bei der werten Dame denn nicht mal die Pistole aus? :pfeif4: Mir ja meist, wenn das klein Balg mal wieder in eine der blöden Fallen gelaufen ist, da denkt man: "Ich lauf mal großräumig um die Falle rum, dann macht Ashley das wohl auch..". Aber nein, mit dem Überlebenssinn eines retardierten Lemmings steuert die Tussi in die Fallen rein. "HELP ME LEON" Mach ich auch, aber Endgültig... :P
  • Was ihr immer mit der armen Ashley anstellt. Ich mach garnix mit der, ist schließlich nen prima Kugelfang. :ugly: Aber warum die bis zur Wand gelaufen ist... da haben die Jungs von Capcom wohl die selbe KI für Ashley benutzt, wie für den ball aus Pong: immer gerade aus. ^^
  • Naja, aber ernsthaft: Wenn man mit der alleine spielt, weiß sie sich super zu wehren. Aber wenn sie mal irgendwas kurbeln soll, lässt sie sich wegtragen und schreit ein bisschen. Da muss ich meinen Frust ablassen. :D
  • So nervig Ashley auch sein mag, sie ist bis jetzt immer der realistischte Re Chara, von den Charas die überhaupt keine Ausbildung haben. Jetzt wirklich nichts gegen Claire, aber wie die es geschaft in Raccon City zu überleben ist mir bis heute schleierhaft. Wo bitte hat sie den gelernt so gut mit waffen zumgehen usw.. Im Re2 Roman wird das ja so dargestellt als sei Chris für ihre "Ausbildung" veranwortlich, und so könnte es auch gewesen sein, aber trotzdem, die Rolle des "Super Girls" konnte ich ihr im Vergleich zu Jill nie wirklich abnehmen..
  • Bis auf die Tatsache das ich froh war sie los zu werden, fand ich diese Szene verdammt dämlich. Da wäre es realistischer gewesen, wenn einfach ein Gitter runtergekommen wäre und ein paar Kuttenträger aus ner Geheimtüre sie entführt hätten oder sowas. Wenn man das Mafia Outfit anhat, dann ist sie doch schon ganz praktisch mir ihrer Rüstung, aber sonst...
  • Hmmm... könnte es aber nicht auch einfach so gewesen sein, das es tatsächlich am Parasiten lag? Vielleicht hat sich Saddler gedacht: "HöHö, so eine ulkige, blonde College-Tussi... die ärger ich mal ein bisschen!" Und da lässt er sie halt in all diese dämlichen Fallen laufen und lacht sich ins Fäustchen. Na mal im ernst... sie MUSS doch wohl von Saddi kontrolliert werden... woher wüßte diese hohle Nuss sonst, wie man einen Bulldozer fährt??? ... ... Oder sie ist wirklich strunzdumm! Was wohl wahrscheinlicher ist! Ich lass sie immer gern ein paar Meter weit weg stehen und schmeiß dann Granaten... das ist lustig!
  • Mal davon abgesehen das ich sie hasse wie die pest.... ich denke sie wollte nicht das Leon merkt was mit ihr los ist sie hatte panische angst und diese Umstände hat sich der Parasit oder auch Saddler genutzt um sie kurz zeitig zu Kontrollieren ...
  • Hm, ich deute ihre Handlungsweise so: Sie spuckt Blut, Leon fragt, was los sei, Ashley möchte nicht, dass Leon sieht, dass etwas mit ihr nicht stimmt und will Distanz zu ihm halten, um eventuell das Blut schnell verdeckt wegzuwischen oder sich prompt eine Ausrede einfallen zu lassen. Dabei löst sie bei ihrem Ausweichversuch die Sperrgitter-Falle (ich nenn's jetzt einfach mal so) aus. Sie erschrickt und spontan und ohne nachzudenken, also instinktiv, versucht sie, der Gefahr zu entkommen. Und wie macht man das am besten? Genau - indem man sich von der Gefahrenquelle distanziert. Typische Reaktion eben. Und das Logischste ist eben, dass sie sich gegen die Wand am Ende des Ganges presst, wo denn auch sonst? Ist das Nachvollziehbarste, finde ich. Ashley's Gehirn sagt: "So, hier sind wir am sichersten", aber Möp, the brain failed. Die Schnallen schnellen (Wortspiel?) aus der Wand und nehmen sie gefangen. Aber wer rechnet schon damit, ergo wer kann das wissen? Hinter der Konstruktion der Falle steckt also durchaus ein überlegtes System, könnte man meinen.
  • Darüber habe ich erst gestern wieder nachgedacht ?! Ich meine... Man sah EINDEUTIG wo die Stacheln rauskamen... Ein halbwegs intelligenter Mensch wäre dort geblieben, wo keine Öffnungen im Boden sind und damit wäre man in der Nähe des 'Retters' geblieben, aber die rennt einfach drüber, wird fast gekillt, presst sich panisch an die Wand und zwar genau dort, wo sich wohl niemand anderes als Ashley sich hinstellen würde... Ich glaube, dass war so 10% Panik und 90% Dummheit.


    Mit leerem Kopf lässt's sich leichter nicken.
    Der der zuletzt lacht, hat es nicht verstanden...



    ...James Marcus is a pretty pretty princess...