• Also ich finde beide gleichgut. Was mich beim Zero störte war dass man zu wenig Platz hatte für die ganzen Gegenstände die man so bekommt. Das Partner Zapping System fand ich ganz gut, war mal ne abwechslung. Man fühlte sich dadurch nicht ganz alleine, wenn ihr versteht :D storymäßig passiert wirklich nicht besonders viel wie iron schon sagte. @Subzero Wenn man den Greifhaken zum letzten Mal benutzt kommt übrigens keine Meldung dass du es ablegen kannst ;)


    Save the planet... for the future of the planet... Sure, that's all fine. But really how it is? For me, this is a personal feud.

  • ich würde beide auch auf eine stufe stellen obwohl zero meiner meinung schon ein paar abstriche hat. Z. b. ist es viel zu kurz (schon beim ersten mal um die 5/6 stunden gebraucht) dann ist die story nicht wirklich interresannt und mal vom zug abgesehen sind die locations zu sehr an remake angelehnt. Aber es hat trotzdem eine tolle atmosphäre und hat viel spass gemacht. :]
  • Da Zero mein erstes eigenes und selbst durch gespieltes Resi war(vorher nur bei RE2 und RE3 zugeguckt), erhält es den kleinen aber feinen Vorsprung. Beim Remake bin ich immer beim ersten Zombie verreckt, weil ich immer alles totkriegen wollte, aber dieser ja Magazine frisst...und smit von der Story her überleben muss. Ich hab Wochen gebraucht um mich zu überreden es durchzuspielen. Ein Remake von RE2 auf Wii mit RE4 Engine könnte aber Zero vom Thron der klassischen ResiSpiele schubsen :smiliee:
  • Das REmake ist RE0 in meinen Augen in allen Belangen weit überlegen. Eine Story existiert praktisch nicht, man erfährt nur in Cutscenes etwas über die Hintergründe von Umbrella. Das ist zwar ganz nett, aber die Protagonisten haben mit dem Plot rein gar nix zu tun und stoßen nur zufällig auf Marcus. Als Prequel von RE1 taugt es praktisch nichts, da zum einen die Mission des Bravo Teams so gut wie gar nicht thematisiert wird und Rebeccas Charakter nach dem, was sie in RE0 durchlebt hat, in RE1 eigentlich etwas anders hätte sein müssen. Das ganze Szenario wirkte reichlich uninspiriert (vom Zug abgesehen, der wirklich gelungen war), und die Masse an Tiergegnern fand ich einfach nur langweilig. Das Streichen der Itemkisten ist für mich eine der schlechtesten Ideen, die je in einem RE-Teil umgesetzt wurden. Nun darf man NOCH länger hin- und herlaufen, um Puzzle-Gegenstände dahin zu bringen, wo man sie braucht. Zusammen mit den langen Ladezeiten kommt da nicht unbedingt Spaß auf. Das Zapping-System ist eine nette Idee, die aber öfter hätte benutzt werden sollen. Was mich an RE0 aber am meisten enttäuscht hat, war seine Vorhersehbarkeit. Man geht in einen Raum und erkennt anhand der Kameraperspektiven sofort, ob hier ein Bossfight anliegt oder ob man gleich mal wieder einen kleinen Schockeffekt zu sehen bekommt. Auch an der Rätselfront nix neues. Erstaunlicherweise fand ich sogar das REmake erfrischender, obwohl das Spiel ansich ja von der PSX bekannt war. Sowohl die Crimson Heads als auch Lisa Trevor waren gelungenere, innovativere Ideen als alles, was RE0 zu bieten hatte. Kurz gesagt: REmake >>> RE0.
  • [quote][i]Original von >>[/i] So. Hab mir heute Zero von nem Kumpel ausgeliehn und muss sagen das ich von der ersten Sekunde an (das fing schon beim Intro an) begeistert war. Und irgendwie wusste ich sofort das mir dieser Teil mehr zusagt als das REmake. (Wobei ich das REmake auch wirklich super fand) Klar muss ichs erstmal durchspieln um einen entgültigen Vergleich zu haben. Aber ich finds einfach jetzt schon Klasse =) Die Atmo ist auch ganz anders als im REmake. Und das Zappingsystem ist auch cool. Der einzige Hacken ist, das man die Gegenstände liegen lassen muss, aber sonst is das Spiel jetzt schon der Oberhammer. Wahnsinn =)[/quote] Die Teile die du ablegst, sind dann auf der Map markiert ;)
  • Ich finde eigentlich auch beide Teile sehr gut. Zero allerdings schwaecher als das Remake, weil ich eben am ersten Teil total haenge von der Story, der Atmosphaere und so weiter. Ich hab es irgendwo ja schon mal geschrieben: RE1 ist eben der Grundstein, das Original. Atmosphaerisch ist das Remake sogar das beste RE fuer mich. Zero brachte wenigstens die Neuerung, dass man immer zwischen Rebecca und Billy wechseln konnte, so waren auch die Raetsel etwas ansprechender (teilweise). Das war jedenfalls schon sehr cool. :)
  • Ich finde Remake besser als 0 weil die Atmosphäre besser is und das mit den kisten stört mich eig. nicht weil ich es 1. gewohnt bin und weil ich finde das gehört zu resi einfach dazu. Aber sachen einfach so abzulegen is auch keine schlechte idee.
  • Zero fand ich am anfang ziemlich geil, weil ich es ne tolle idee fand in/auf einem fahrenden Zug zu spielen, das gibt einem so ein "ich kann hier nicht weg" feeling. Ehrlich gesagt war ich sogar ein bisschen enttäuscht als es dann vorbei war mit der Zugfahrt. Vom gameplay fand ich das switchen zwischen den Chars manchlich nervig, manchmal gut. Das remake war sehr gut gemacht, würde mir sowas auch zu 2 + 3 wünschen. Tolle Grafik, sehr "fesselnd" und sehr gut rübergebracht. Im endeffekt find ich beide gleichgut.
  • also ich finde, dass das remake um einiges besser ist als zero... schon allein wegen der story, rebecca und billy wirken irgendwie nur wie randfiguren, sind irgendwie unnötig außerdem, wie schon erwähnt, harmonieren das remake und zero nicht im bezug auf rebecca.... und ich finde es auch etwas zu lang für ein resi...hatte nie die motivation, es ein zweites mal zu zocken die gegner sind nicht so der bringer, also ich find die affen, frösche und die fette fledermaus net so toll wär irgendwie lustiger gewesen, wenn man als rebecca durch den wald rennt, mit resi4 kamera, und die hunde verfolgen einen...hihi
  • REmake findsch is besser als 0. wobei man ja sagen muss das 0 auch nich schlecht is. im Remake finde ich auch wie hier schon gesagt wurde die atmo macht viel aus, 0 hat zwar auch wieder diesen gewissen RE flair aber für mein geschmack reichts net aus um das REmake zu toppen. :thumbs5:
  • [quote][i]Original von Trantor[/i] Das REmake ist RE0 in meinen Augen in allen Belangen weit überlegen.[/quote] [quote][i]Original von Trantor[/i] Das ganze Szenario wirkte reichlich uninspiriert (vom Zug abgesehen, der wirklich gelungen war)[/quote] *zustimme* :chill1: Was hat Zero besser gemacht, als das Remake? So gut wie nichts. Das Item - System war, sagen wir flexibler. Aber wie man sieht, ist das auch reine Geschmackssache. ;) Das Remake ist... ...schockierender. ...gruseliger. ...grafisch fast einen Tick besser (wobei das wohl auch eine pure Empfindungssache ist und auch kein Kritikpunkt von Zero sein soll, grafisch war es erste Klasse :)). ...schwerer. ... unvorhersehbarer (Crimson Heads, Lisa Trevor). ...motivierender durch viele Modi. ...technisch besser an die Konsole angepasst (Zero besitzt recht lange Ladezeiten, vor allem auch bei "Schockmomenten" wie einem Rabenangriff). Meine Aussage sollte deutlich sein.