Was für ein Resident Evil Film findet ihr am besten ???

  • [QUOTE]es gibt schlimmere spielumsetzungen...wenn ich mir far cry oder postal umsetzung anschau wird mir schlecht geschockt[/QUOTE] Die Filme heissen zwar Resident Evil, aber die neue Storyline wurde vom Regisseur bewusst so gestaltet das sie sich nicht am Spiel orrientiert! Also find ich ist es keine Spielumsetzung, denn bis auf ein paar Namen, Grundhandlung gibt es keine Gemeinsamkeiten! mfg
  • Finde die Filme eigentlich ned schlecht , nur das sie KOMPLETT vom Spiel abweichen und Alice mit ihren "Superkräften" find ich ned gut. Und der erste Teil war noch etwas gruselig aber Teil 2&3 habens vermasselt .
  • Wusste nicht, dass noch schlechter geht. ;) Dies ist ein öffentliches Forum und ich schreibe hier NUR meine Meinung nicht mehr und nicht weniger. Das du nicht den selben Geschmak hast wie ich hast du ja auch schon bewiesen. Schön für dich, aber lass mir meine Meinung, selbst wenn sie abfällig ist gegen Sachen die du gerne magst.
  • Kurz gesagt: Die Resident Evil Filme sind mir allesamt zu actionlastig und haben zu wenig Ähnlichkeit mit den Spielen. Mehr Bezug zu den Spielen wäre klasse gewesen, da hätten sich die Autoren eine Menge abgucken können, was sicher nicht geschadet hätte. Wenn man keine zu hohen Erwartungen hat, kann man sich die Verfilmungen ruhig anschaun. ABER Ich schau lieber weiterhin die alten Romero Filme, die haben eine passendere Atmosphäre. ;)
  • also mir eig alle bos auf den 3 da hat mir irgendwie das endzeitsetting nicht so wirklich zugesagt mit der wüste und so

    Woran stirbt ein Mensch?
    An einer Kugel im Herzen? Nein.
    An Krebs? Nein.
    An einem giftigen Pilz? Nein!!
    Man stirbt, wenn man vergessen wird.


    - Doc Bader

  • Ich persöhnlich fand den ersten ganz gut. Ok, als Resident Evil hat er wohl schon versagt. Aber ich habe ihn mir auch einfach als Zombie-Trash Movie mit Resident Evil Namen vorgestellt. Die Atmo. war ganz cool. Und irgendwie gefiel der mir auch als Film. Die Effekte waren ok. Alles in allem ein netter Film für nen Popcorn Abend. Der 2 Teil. war noch irgendwie so ok. Als Resident Evil war er auch wieder ne Katastrophe. Aber wenn man ihn genau so anschaut wie ich es mit Teil 1 getan habe, dann war er gerade noch ein durchschnitlicher Zombie Film. Aber die Alice-Superkraft szenen, waren totaler Scheiß. Und das Ende war ein dummer kack. Nemesis wird gut?WTF! Von daher. Teil 1 ist und bleibt der beste Film der Reihe. Alles nach Teil 2, ist nur noch Dreck in meinen Augen, und eine Vergewaltigung von Resident Evil! :nono:
  • Gut? Was ist gut? Jeder soll selber entscheiden und die Meinung anderer User respektieren und nicht diese runtermachen. Ich sehe mir gelegentlich alle Teile an. Ich vergleiche sie nicht mit den Games. Tat ich mal mit dem ersten Teil, da ich dachte, dass es was wird, aber naja 08 / 15 Popcornkino. Seitdem vergleiche ich diese nimmer. Ja es ist eine Videospielverfilmung, habe ich auch nicht vergessen. Aber naja ich denke Anderson "versucht" dass beste draus zu machen und besser noch als wen Uwe Bollshit es machen würde, den der bekam schon wirklich sehr viele Morddrohungen (aber nicht alle Filme von dem sind Shit OT).
  • Mir gefallen bisher der erste und vierte Film am besten :nr1: Persönlich hätte ich mir die RE Filme auch anders vorgestellt.... aber wenn ich mich von meiner Wunschvorstellung mal hinten anstelle, muss ich sagen, dass ich die Filme echt gut finde. Auch, dass die bekannten Figuren in einen neuen Kontext gesetzt werden, so eine Art RE-Parallel Universum, gefällt mir. So kann man mit den Figuren und Szenen aus den Games 'spielen' und sie was anderes erleben lassen und damit im Film auch eine andere Erfahrung machen als in den Games. Und: Ja, ich mag auch Milla als Alice. Sie macht ihre Sache toll und ich finde den Charakter sehr interessant. Bin wirklich gespannt, was wir im fünften Film so alles über sie erfahren :thumbs5:
  • Ich persönlich halte [color=#ff0000][b]Apocalypse[/b][/color] noch für den besten Film. Als Begründung steht da Raccoon City, S.T.A.R.S., Jill uns Nemesis. Auch wenn die Story um Nemesis etwas aus dem Spieluniversum entfernt ist wird man sehr gut unterhalten. Da ich aber jeden Film ohne meine Resi-Kritik anschaue, fällt der Film erstmal super aus. Später kritisier ich Abweichungen und Unterschiede, aber den Film schlecht machen, ne ne nix da :D
  • Ich fand auch den ersten am besten (Wird er eigendlich auch offiziel Resident Evil Genesis genannt?) Apokalypse und Extincion fand ich nicht so besonders aber Afterlife hatte irgendwie was, kann es auch nicht beschreiben aber irgendwie fand ich den besser als den zweiten und dritten. (Aber der beste ist für mich Degeneration weswegen ich mich tierisch auf Damnation freue aber das steht hier ja gerade nicht zur Debatte ;-P)
  • Als allererstes möchte ich sagen, dass ich die Spiele besser finde. Das liegt wohl eher daran, dass mir die Charaktere in den Spielen mehr gefallen. Zudem finde ich den Storyablauf besser. Aber die Filme sind natürlich auch gut. Jedoch waren für mich die ersten drei am besten. Die danach kamen, waren zwar auch noch gut, aber an einigen Stellen sehr verwirrend. Der letzte Teil ist bis jetzt am schlechtesten meiner Meinung nach. Denn diesen Holographischen mist mochte ich überhaupt nicht. Erst nach dem Erscheinen von Leon, Barry usw. wurde es spannend. Na ja, wie schon gesagt, geht nichts über die ersten drei Filme.



    "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken"