Euer erstes Resident Evil inklusive Spielerfahrung?

  • Erzählt mal euren ersten Kontakt mit der Resident Evil Spielserie - da bin ich gespannt...


    Meins war das erste Resident Evil auf der Playstation. Mein Cousin war zu der Zeit etwas älter als ich und ging jedes Wochenende auf den Flohmarkt (An- und Verkauf), somit hatte er bereits 1997 eine große Palette an PS1 Spielen im Haus. An einem Wochenende ging ich zum Zocken zu ihm und er zeigte mit Resident Evil. Nach knapp 5 Minuten wollte ich nicht mehr weiterschauen, da er mir die Konsole und das Spiel ausborgen MUSSTE um in den vollen Genuss zu kommen. Ich wartete einige Tage, da meine Eltern zu einer Hochzeit eingeladen waren und ich endlich IN RUHE loslegen konnte.


    Endlich war es so weit - es war der Tag der Tage! Ich hatte sturmfrei und draußen war es auch schon dunkel (20 Uhr). Also gemütlich die Konsole aufgebaut, Spiel rein geschmissen und mehrfach das Intro rein-gezogen. "WOW". Mehr fiel mir nicht ein, denn die PS1-Ära war für mich noch sehr neu und ich kannte nur SNES etc.


    Nach dem nun das Spiel losging und ich alles schön erkunden konnte, merkte ich eine Art Beklemmung in der Brust. Es fiel mir ehrlich gesagt schwer die Räume zu erkunden, denn nach dem ersten Zusammentreffen des Zombies konnte ich ungefähr ahnen was noch alles auf mich zukommen könnte.


    Die Halle mit den Fenstern. Dort stand ich also. Frisch betreten erforschte ich gleich jede Ecke und dann passierte es...


    *KLIIIIIIIIRR* Das Fenster explodierte und die Glassplitter verteilten sich in alle Richtungen! Als ob das nicht genug war, stand auf einmal der Höllenhund vor mir! Voller Panik versuchte ich abzuhauen, bemerkte, das ich es nicht schaffe. Also Waffe raus und drauf ballern! Negativ... ich war gestorben und mein Herz raste und raste und raste...


    Ich musste die Konsole ausschalten, weil ich keinen Nerv mehr hatte und musste erstmal in allen Zimmern das Licht einschalten - ich gruselte mich und wollte das Spiel NICHT mehr alleine spielen. Die Woche darauf zockte ich das Spiel bei meinem Cousin und wir spielten es gemeinsam bis zum Ende durch (er hatte das Spiel bis dato auch noch nicht durchgespielt).


    Man muss dazu sagen, das ich 1997 frische 15 war... :D

  • Ich hatte damals meinen ersten Rechner und durch einen guten Freund Resident Evil 1 für den PC bekommen. Ich habe das Spiel angefangen zu spielen und traute mich nach dem ersten zusammentreffen mit dem Zombie um der ecke kaum mehr weiter zu zocken. Ich fand das Spiel sehr gruselig. Auch ich habe es abends gespielt...

    Licht musste natürlich aus sein. Kopfhörer auf dem kopp und los...

    Jede neue Tür war eine Qual weil man nicht wusste was einen erwartet... Nach dem zombie habe ich das gesamte licht angeschaltet und nach ca weiteren 10 Minuten max. das spiel ausgemacht. Danach hab mich noch etwas mit musik abgelenkt und bin dann durch den dunklen flur hoch in mein zimmer und ins bett.

    Die kommenden Tage habe ich nicht weiter gespielt bis ein paar tage später ein schulkamerad das game mit mir innerhalb eines wochenendes durchgezockt hat. Erschreckt habe ich mich noch des öfteren... Fensterglas, Hunde, Hunter, Schlange, Krähen... Es gab viel wovor man sich fürchten konnte...

    Doch eine sache war das schlimmste... Nicht zu wissen was einen hinter der nächsten Tür erwartet und trotzdem weiter zu gehen...

    Das kostete immens überwindung... Und oftmals war es so (wir wechselten uns ab) dass einer von beiden lieber zusah und den anderen zocken lies...

    Spannung und Nervenkitzel pur...

    Und in der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte ich dann auch noch einen Alptraum der mit einem Zombie in unserem Keller zu tun hatte der auf mich lauerte und letztendlich auch erwischt hat.

    Ich bin heute noch geflasht vom 1er und finde den teil nach wie vor grandios

  • Puh mein Onkel hatte sich das Spiel zugelegt, woher keine Ahnung. Eigentlich war er mehr der Rennspiel Typ. Ich selbst besaß keine PS zu dem Zeitpunkt aber da wir Nachbarn waren war ich oft da und durfte manchmal Zocken. Iwann habe ich die Resi CD entdeckt und reingeschmissen. Ich war so geflasht von diesem "Film" Intro und fand das einfach brutal Episch. Schnell aber hatte ich halt auch eine gewisse Angst. War damals 10 oder 11 und als der Hund dann kam wurde das Spiel erstmal direkt beendet weil ich so überfordert war haha. Glaube habe dann noch 2. mal abgebrochen bei gruseligen Stellen und dann klappte es doch ganz gut.


    Ich hatte das Glück das ich dann nach Teil Eins schnell mit dem Zweiten weiter machen konnte.^^

  • Bei mir müsste es so 1997 gewesen sein, habe den ersten Teil bei einem Kumpel am PC gesehen und angespielt. War damals schon schwer begeistert davon. Da mein Kumpel mir das aber nit ausleihen wollte weil er's selbst am zocken war und CD-Brenner damals teuer waren hat er mir eine CD gegeben wo eine Demo drauf war. Die war natürlich recht schnell durch, habe mir kurz danach die White Label Edition für den PC geholt und ab da ging's los ^^


    Bin dann nur aus Kompatiblitätsgründen vom PC zur PlayStation gewechselt, da ich ja auch jetzt noch gerne die alten Schinken spiele und Teil 1 und auch 2 bei neueren Betriebssystemen schlecht bis gar nit liefen. Resident Evil ist quasi der Grund warum ich mir damals die PS2 geholt habe und mitlerweile eher PlayStation als PC zocke :thumbup: