PC oder Konsole?

  • Ich zocke seit Jahren nur noch auf Konsole.

    Mir war das Nachrüsten bzw. Aufrüsten von PC's irgendwann einfach zu teuer.

    Da hab ich lieber eine Konsole und muss mir um Grafikkarte usw. keine Gedanken mehr machen. Auch dass ich auf dem großen Fernseher spielen konnte fand ich damals besser, geht heute ja auch mit jedem PC.

    Wobei heutzutage auf einem starken PC die Games ja eine bessere Performance haben als auf einer Konsole.

  • Der REMaster! :) Schön hier ein vertrautes Gesicht- neben AlbertWesker - wieder zu sehen! :)



    Ich bin, wenn man es so sagen möchte, auch eher ein Konsolero. Aber vordergründig aus Bequemlichkeitsgründen.


    Ob PC am Ende wirklich teurer ist kommt, sagen wir mal so, auf den jeweiligen Gebrauch an. Auf dieser Plattform gibt es halt mehrere Diversifikationsmöglichkeiten und da muss man schauen wie man das nutzt...



    Und wo wir gerade dabei sind, meine Umfrage zielte darauf ab zu eruieren, ob wir (sprich: jemand aus REV :P) eine der genannten Diversifikationsmöglichkeiten (in diesem Fall: legale ;)) nutzen können um daraus Informationsmaterial zu sammeln und zu selektieren. Leider leider benötigen wir hierzu intensive Analysen die durch das auslesen des RAMs in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden, und das geht halt nur auf PC! Wenn ich da mal nachschaue ist die einzige PC-Stimme von Schnuffel abgegeben worden. Und so wie wir bereits schon beim äußerst wichtigem Thema "Smileys" feststellen konnten ist sie derzeit mit anderen Dingen gut beschäftigt. Befürchte mein Anliegen muss noch warten... Hm... :/


  • Hi :)

    Schön erkannt zu werden :)


    Muss gestehen dass mir der Nick "Knight" jetzt nicht viel sagt, aber nach einem Blick auf dein Profil hab ich das Gefühl dass sich meine grauen Zellen an etwas erinnern. Schon immer mit dem Nick "Knight" hier gewesen? :)


    Von welchen Diversifikationsmöglichkeiten sprichst du denn? :)

    Bin heutzutage mit den ganzen Möglichkeiten auf dem PC nicht so versiert wie früher, darum bin ich aus deiner Aussage nicht ganz schlau geworden :)


    Und nebenbei bemerkt habe ich ganz vergessen zu schreiben dass ich es auch auf der PS4 zocke :)

  • Aus den "mittleren" REA-Zeiten dürften wir uns kennen, so 2005-2008 rum, daher ist mir dein Nickname ein Begriff. :) Meine intensive Zeit dort war 2001 bis 2004 bis das Forum an Snakecharmer übergeben wurde, danach war ich mit ein paar wenigen Unterbrechungen (so etwa 2008/2009 war ich ernsthafter zugegen) eigentlich nur noch als Spaßkasperle dort.


    Also an der Stelle - FALLS du der REMaster bist den ich in Erinnerung habe, natürlich... (habe mich bei Schnuffel schon vertan ^^ - dachte das wäre die "Schnuffi" die bei REA mit dem Rammstein-Avatar präsent war)


    Bei REV bin ich seit Anfang 2008 angemeldet, aber bin damals bis auf ein paar wenige Aktivitäten nicht sonderlich Aufmerksamkeits-erregend in Erscheinung getreten.

  • REA das ist ja lange her :)

    Und dieses aus Mutter kommt mir wie gesagt auch bekannt vor. Und an als du Spaßkasperle erwähntest meine ich mich etwas an dich erinnern zu können. In irgendeinem Forum hieß ich Biohazardfreak, weil REMaster vergeben war, weiß aber leider nicht mehr welches das war.:/

    Deswegen kann es sein dass ich der REMaster bin, kann es dir aber nicht genau sagen :)


    Aber dennoch finde ich es schön ein paar "alte Geister" wieder zu lesen. Dachte ne Zeit lang ich bin wohl der einzige der Ü30 noch RE zockt ^^

  • Einige Genre funktionieren für mich zwar nur auf PC, aber den Großteil meiner Spielesammlung zocke ich über Konsole. Egal ob PlayStation, meine/unsere Nintendo-Hardware oder diverse Retro-Konsolen.


    Ein Grund ist sicherlich auch die Bequemlichkeit und eventuelle Anschaffungskosten. In unserem Haushalt mangelt es zwar nicht an PC-Hardware, allerdings wird diese zum Großteil für Arbeit genutzt und ist auch räumlich vom Wohnzimmer getrennt. Der PC versprüht daher auch für mich zu Hause, ein wenig diese "Arbeitsnote". Die Anschaffung eines PCs, der einzig für Gaming gedacht ist, wäre dann wirklich zu viel des Guten.


    Weiterer Grund ist natürlich auch der langjährige Account bei Sony. Ein Wechsel der Plattform fällt natürlich auch ungemein schwerer, wenn man in ein System schon etliche Euro gesteckt hat. Meine Spiele-Bibliothek auf den PlayStation-Konsolen ist recht groß und auf der Switch vermehrt sich diese auch immer mehr. Gerade in Sachen Indie-Games, greife ich oder auch mein Mann mittlerweile lieber zur Konsole und vor allem zur Switch. Auch in Sachen Couch-Koop-Games punkten bei uns eher die Konsolen...


    ... nach diesem Exkurs, anbei noch die konkrete Antwort zur EIngangsfrage: Ja, ich spiele das Remake zu Teil 2 auf Konsole ^^

  • REMaster :

    Das ist es! Auch von meiner Seite, schön das man sich wiedertrifft. :) Hab einfach Bock auf RE-Community derzeit, und vielleicht zieht´s ja noch andere von "damals" an die durch RE2 Remake wieder reanimiert werden ;). Es gab eine Menge toller User, Zeit für ein Wiedersehen! :)^^


    @Steph+Wesker´s Lady:

    Auch an Euch lieben Dank für Eure Ausführungen. :thumbup:


    Sorry wenn ich euch drei jetzt ein bisken beschneide und nicht weiter auf Eure Antworten eingehe, denn sonst geht´s zu sehr OT. Ich hab ja noch ein OT-Anliegen ;) Dennoch, sehe interessant zu erfahren welche Gründe bei allen hier für und gegen PS/Konsole vorherrschen.




    Ok, kommen wir zu meinem Anliegen.

    Zum Hintergrund Diversifikation spreche ich in erster Linie die PC Gamer unter uns an. Denn wie manch einer von uns schon weiß, gibt es es (wie bei manch vorherigen RE-Teilen auch schon) ein Modell der dynamischen Schwierigkeitsanpassung. Dabei wird ein Score-Modell verwendet, welches je nach Verhalten/Aktionen des Spielers den Score um eine gewisse Anzahl Punkte verändert. Dieser Score fliesst schlussendlich in ein Ranking, zu dem das Spiel automatisch ermittelt, wie resistent und wie kampfstark die Gegner sind.


    Es gibt bereits Berechnungen für diverse Kampfstärken - aber es gibt noch keinerlei akkurate Berechnung, zu welchen Aktionen sich der Score wie exakt verändert. Also wenn man stirbt, wieviele Punkte des Scores werden abgezogen wenn man dann "Continue" wählt. Wie sieht es aus, wenn Schaden verursacht wird? Wenn ich einfach nur in die Luft (absichtlich daneben) schiesse? etc. etc. Meines Wissens (ich mag falsch liegen) gibt es ebenfalls keine Berechnungen, inwiefern sich je nach Schwierigkeitsgrad das Ranking "von-bis" bewegt. Könnte gglfs der Veteran-Schwierigkeitsgrad so angepasst werden, dass man de facto nur wie im Standard spielt?


    Ich würde es begrüssen, wenn jemand via PC den RAM auslesen und die Daten entsprechend analysieren könnte. Das ist schließlich auf Konsole nicht möglich!


    Hier mal ein wenig mehr Infos:

    https://www.reddit.com/r/resid…ing_weapon_damage_part_2/

    (beinhaltet auch ein tool, welches den RAM auslesen kann)


    https://docs.google.com/spread…OEfOg/edit#gid=1925442099

    (bisher kompilierte Informationen. Vermutlich nicht akkurat, dennoch spannender Einblick)




    Was soll uns das konkret bringen?

    Gute Frage. Aber nicht aufgrund der Arbeit wegen, sondern aufgrund der Sinnhaftigkeit. Sicherlich ist so ein Projekt prestige-trächtig, aber warum das alles wenn man doch einfach ein youtube video anschauen kann um sich dementsprechend für einen Speedrun alles merken zu können.


    Was meint ihr?


    Ist damit evtl. demjenigen geholfen, der alles "selber" machen will ohne sich zu beschummeln, aber an einer Stelle nicht weiterkommt, weil ihm Heilung und/oder Munition fehlt - dafür aber noch sicherlich 20 Minuten Zeit hat die er verplempern könnte, ohne das der S+ Endspielrank in Gefahr kommt.