Der "Dampf ablassen" Thread

  • Krank mit dick Kopfschmerzen.... einfach mal mit kleinen Unterbrechungen von 21 Uhr bis jetzt geschlafen und nur zum anrufen auf der Arbeit wach gewesen.....welches Jahr haben wir?


    Resident Evil 2 erscheint, müsste also das Jahr 1998 sein :/


    Wünsch dir gute Besserung, vielleicht muntert dich dieser Hit von diesem Jahr auf...

  • Beitrag von Persephone ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
  • Whaaattt!! Man braucht eine Schere um durch ein Loch von einer Wand zu kommen das mit einem Karton und Klebeband fixiert wurde.😂😂😂😂 oh Mann lange nicht mehr so eine facepalm erlebt.

    Ein bisschen B-Movie-Charme muss ja noch erhalten bleiben. Abseits davon, würde ich wahrscheinlich auch kein Panzertape mit kindlicher Kraft abbekommen :/

  • Wenn bei der Arbeit notbesetzung herrscht und du einer der wenigen bist die dazu zählen. Hauptsache Karnevalfeiern... Aber das Wochenende rückt näher und heute abend um 22h hab ich dann auch mal Wochenende um die Batterien neu aufzuladen und RE2 zu spielen



    Edit: Warum entdeckt mich der irons immer. Kann doch nicht wahr sein *grrr* da ist mir das rumgeballer lieber... Hab heute keine Lust mehr drauf


    Edit: warum dauert es bis zum Wochenende noch so furchtbar lange???

  • kann man sich streiten ist wohl eher negativ als positiv


    Viel mehr stört mich da die Regierung


    Zuerst sagen wenn ihr uns wählt kommt so etwas nicht


    Dann fast 5Mio Unterschriften (wurde in dt jemals auch nur ansatzweise soviel an Unterschriften für etwas gesammelt) die quasi ignoriert werden


    Als nächstes stellt sich die Regierung hin und behauptet die ganzen Beschwerde Mails wären von fake bots


    Und zuletzt meinen sie die zehntausenden an Demonstranten wären ja alle gekauft



    Die alten Säcke in der Regierung haben überhaupt keine Ahnung was in der Welt los ist, mmn. Darf über 45 niemand mehr in der Politik arbeiten weil die komplett weltfremd sind und nicht mit der Zeit gehen


    Ich frage mich wieso wir angeblich in einem freien Land mit Wahlrecht und Meinungsfreiheit Leben wenn die Regierung in dem Falle wo es drauf ankommt und auf das Volk hören müsste sowieso nur macht was sie will und mit Scheuklappen Rum rennt


    Dafür wurde Demokratie nicht gemacht!!!




    Außerdem kann ich mich spontan an nichts sinnvolles erinnern was die EU jemals beschlossen hätte von denen kommt doch nur Müll und grütze außer das ggf die Zeitumstellung endlich abgeschafft wird..... :cursing:

  • Wozu überhaupt dann noch so etwas wie Youtube? Denke da werden so Seiten sehr schnell sehr leer sein. Echt lächerlich.. Naja und seitdem auf Youtube etc pp fast nur noch Werbung gezeigt wird brauch sich niemand wundern dass niemand sich mehr diesen scheiss gibt... Jetzt ist es schon so dass man wenn man alles sehen will auf yt über proxys gehen muss nur weil man in deutschland lebt... Alles nur noch ärgerlich

  • Außerdem kann ich mich spontan an nichts sinnvolles erinnern was die EU jemals beschlossen hätte von denen kommt doch nur Müll und grütze außer das ggf die Zeitumstellung endlich abgeschafft wird..... :cursing:

    Mal abgesehen von der Grenz- und Zollfreiheit die uns die EU bringt, stellt diese beispielsweise finanzielle Mittel für Bildungsprojekte bereit. Auch länderübergreifende Bildungsprojekte werden durch EU-Mittel finanziert und explizit gefördert. Tatsächlich auch im Bereich der Digitalisierung. Eine rein deutsche Finanzierung undenkbar, dank der völlig bescheuerten "schwarzen Null".


    Abseits der Stammtisch-Themen und -Parolen, gibt es also durchaus Themen, die die EU positiv beeinflusst.


    Ich kann durchaus verstehen, wenn man bei gewissen Punkten frustriert ist - bin ich auch. Was ich allerdings nicht verstehen kann, wie niveaulos die Debatten im Internet teilweise geführt werden. Da werden durch einzelne Entscheidungen, gleich das ganze Konstrukt der EU in Frage gestellt. Besteht hier überhaupt ein Wille, die Vorteile der Europäischen Union zu sehen oder sich Abseits der Bild-Zeitung auch über die EU zu informieren? :/


    Kein Bürger sollte sich über Brexit und Co. wundern, wenn Teile der Bevölkerung die EU auf das Urheberrecht und die Zeitumstellung runter bricht :S

  • Mit der Zollgeschichte ist das auch so eine Sache. Ich habe mir vor ein paar Tagen bei etsy was gekauft (das Raccoon city ortsschild) und bin nun gespannt wie es zollmäßig abgehandelt wird... Von Freunden und Bekannten sowie google konnte mir darauf niemand eine konkrete/aussagekräftige Antwort geben. Normal ist england NOCH teil der EU... Was aber nichts heissen muss... Denn der austritt soll ja bald schon geschehen und steht quasi schon fest auf papier...


    Und wie sieht es dann mit reisen aus? Ich selbst war noch nie in England. Würde aber mal gerne dahin in meinem Leben... Wird doch dann auch alles komplizierter?!



    Naja und das ganze BREXIT tohubawohu kann man auch nicht mehr hören... Kommt ja jeden Tag in den Nachrichten...



    Die Idee mit der EU ist ja eigentlich eine gute Sache die so finde ich als kontrapol zur usa und china etc pp aus dem boden gestampft wurde... Viele zusammengeschlossen zubeins um mit usa china und russland mithalten zu können... Das komische ist das es oft nur Änderungen für Deutschland bedeutet und so gut wie keiner nachzieht oder mitziehen muss, was ich finde aber eine pflicht darstellen sollte wenn man mit in der EU ist...

  • Noch kannst du Zollfrei aus den UK bestellen. Auch die Einreise fkt. aktuell noch mit normalen Personalausweis (EU), ohne Reisepass. Nach dem Austritt, sofern wir diesen überhaupt noch erleben (:'D), wirst du dann einen Reisepass benötigen. Das ist dann nicht mehr oder weniger kompliziert, als beispielsweise eine Reise nach Japan ¯\_(ツ)_/¯


    Die Idee mit der EU ist ja eigentlich eine gute Sache die so finde ich als kontrapol zur usa und china etc pp aus dem boden gestampft wurde... Viele zusammengeschlossen zubeins um mit usa china und russland mithalten zu können... Das komische ist das es oft nur Änderungen für Deutschland bedeutet und so gut wie keiner nachzieht oder mitziehen muss, was ich finde aber eine pflicht darstellen sollte wenn man mit in der EU ist...

    Wie zum Teufel kommst du denn auf diese Idee?^^


    Sofern es sich um eine Gesetzesänderung/-anpassung handelt, ist natürlich jedes EU-Land betroffen. So geschehen jetzt auch beim Urheberrecht, bei den sich jetzt aber Schweden wohl aktiv noch wehren möchte :/

    Beschlüsse


    Beschlüsse sind für diejenigen verbindlich und unmittelbar anwendbar, an die sie gerichtet sind (beispielsweise ein EU-Land oder ein einzelnes Unternehmen). So hat die Kommission beispielsweise einen Beschluss über die Beteiligung der EU an verschiedenen Organisationen für die Zusammenarbeit bei der Terrorismusprävention und -bekämpfung erlassen, der allein diese Organisationen betrifft.


    Kommt ein Land gewissen Beschlüssen und EU-Gesetzgebungen nicht nach, muss es mit Sanktionen rechnen. So geschehen zuletzt bei Polen und Ungarn.


    Natürlich ist es Abseits davon nicht gewährleistet, dass jeder Kompromiss in der EU fkt. oder angenommen wird. Ein Problem was sich aktuell aber nicht ändern lässt, da vor allem die Regierungen im Osten der EU, nicht weiter von den allgemeinen Grundwerten der EU entfernt sein könnten.

  • Das mit den Änderungen meinte ich so wie du meintest... dass je nach beschluss sogar sanktionen gern hingenommen werden statt dem nachzugehen und folge zu leisten ... Dass dem nicht nachkommen mit sanktionen geahndet wird weiss ich. Aber eigentlich sollte es da nicht so sein dass man sagt mitgegangen mitgehangen? Das kostet es halt wenn man in der eu ist... Dafür profitiert man ja als EU land von einer gemeinsamen zollunion etc pp...

  • Das mit den Änderungen meinte ich so wie du meintest... dass je nach beschluss sogar sanktionen gern hingenommen werden statt dem nachzugehen und folge zu leisten ... Dass dem nicht nachkommen mit sanktionen geahndet wird weiss ich. Aber eigentlich sollte es da nicht so sein dass man sagt mitgegangen mitgehangen? Das kostet es halt wenn man in der eu ist... Dafür profitiert man ja als EU land von einer gemeinsamen zollunion etc pp...

    Wie erwähnt, sind aktuell die politischen Strömungen innerhalb der EU-Länder nicht immer bereit, die Entscheidungen der EU zu tragen. Andere Mittel, außer Sanktionen würde mir hier aber auch spontan nicht einfallen. Das ist ärgerlich und kontraproduktiv, sollte aktuell aber eher dazu anhalten, die EU und deren Vorteile ins Rampenlicht zu stellen.


    Am Ende hilft nur wählen oder selbst aktiv werden, wenn man dem Ganzen überdrüssig ist und eine Änderung herbeisehnt. Ich selbst bin Mitglied einer Partei, in der Hoffnung mich mehr einbringen zu können, als nur über Internetseiten ^^