CYOA - Der Raccoon Zwischenfall

  • [quote][i]Original von CNESM[/i] B Und mach die Tür/Fenster zu!!! Bis jetzt sehr gut geschrieben. Vom SChreibstyle her erinnert mich die Geschichte an die Bücher, da auch Gedankengänge dargestellt werden. Sehr gute Satzwahl und gute Umsetzung .... Bin der Meinung, Capcom sollte das Ganze als Spiel herausbringen :D[/quote] Dem stimme ich 100%ig zu das als Spiel wäre mal richtig geil!!! Also auch von mir großes Lob an Rebecca Fanboy :smiliee: gute Arbeit! Wenn ich einen Vorschlag machen darf wäre cool wenn die Mitspieler also wir Forum User jeder eine Art Joker hätte um in das Geschehen mal eingreifen zu können also interagieren :D Aber jeder hat diese Chance nur ein einziges mal! Was hälst du davon Fanboy? Du könntest ja auch extra dafür stellen wählen wo man seinen Joker einsetzen kann. Ich wäre auch für [B]B[/B] da wir die Munition sicher noch für was anderes brauchen werden. In Resi 2 bin ich auch an allen Zombies am Anfang vorbei gelaufen um Muni zu sparen :) Fenster würde ich auch schliesen.
  • so, ich hab mich jetzt auch mal durch die story gelesen! gefällt mir echt super gut, es passiert immer mal was neues und unerwartetes! bin auch für b;)

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.

  • So hier geht es dann schließlich auch mal weiter. Zunächst mal bedanke ich mich für das ganze positive Feedback. Leider ist meine Schreibqualität nicht unbedingt konstant. Aber bisher hat sich hoffentlich noch niemand angewidert abgewandt :D Ich versuche allerdings noch näher am Konzept der Spiele zu schreiben. [quote][i]Original von Lies![/i] Aber vorher noch ein paar Haken schlagen- nicht, dass die Jungs nachher alle am Krankenhaus rumlungern.[/quote] :) Input ist immer gut. Wie ich ja sagte, versuche ich Vorschläge zum Vorgehen einzubauen. (nebenbei, wenn z.B. zwei Vorschläge gemacht werden, wäre es gut wenn sich eine Mehrheit findet oder sich geeinigt wird.) In diesem Fall jedoch ist auf der Straße schlicht zu wenig Platz, als das Haken schlagen sonderlich praktikabel wäre. Ich hoffe man sieht es mir nach, dass ich diese Idee deshalb nicht umgesetzt habe ;) [QUOTE]Wenn ich einen Vorschlag machen darf wäre cool wenn die Mitspieler also wir Forum User jeder eine Art Joker hätte um in das Geschehen mal eingreifen zu können also interagieren. Aber jeder hat diese Chance nur ein einziges mal! Was hälst du davon Fanboy? Du könntest ja auch extra dafür stellen wählen wo man seinen Joker einsetzen kann.[/QUOTE] Das müsstest du mir mal näher erläutern. Grundsätzlich greift ihr ja die ganze Zeit ins Geschehen ein :D Und wie ich bereits früher im Thread und auch eben gerade weiter oben erwähnte, kann hier jederzeit ein Vorschlag zum Vorgehen eingebracht werden. (So er denn Sinn macht :D) Natürlich habe ich als Schreiber immernoch das letzte Wort ;) _________________________________ Immer mehr Laute dringen aus der Gasse hervor, als zwei der vordersten Zombies zu Boden stürzen und von den Nachströmenden einfach niedergetrampelt werden. Es ist als hätte jemand einen Stöpsel gezogen. Wie ein Schwall ergießen sich die Zombies nun auf die Straße. „Wir sollten zusehen, dass wir hier wegkommen.“ Du deutest Richtung Krankenhaus und es braucht keine weitere Aufforderung damit Johnathan sich so schnell wie möglich in Bewegung setzt. Die Zombies gefährlich nahe, lauft ihr das kurze Stück bis zum Krankenhaus. Dabei wirfst du einen Blick über die Schulter. Dabei fällt dir nicht nur auf, dass sich die Straße immer weiter und weiter mit Untoten füllt, sondern auch wie verbissen der Kampf hier tatsächlich gewesen sein muss. Unzählige weitere Leichen fallen dir auf, teils unter Trümmern begraben. An verschiedenen Stellen hatten sich die Polizisten offenbar so eine Art Geschützstellung eingerichtet. Leicht erhöhte, gesicherte Positionen in denen die Munition offenbar griffbereit aufgestapelt wurde. Viele der Polizisten hielten offenbar bis zur letzten Sekunde stand und halten selbst jetzt wo sie tot sind noch immer ihre Waffen umklammert, umgeben von regelrechten Bergen Toten. Es ist beinahe als säßen sie auf einer Art makaberem Thron. „Verdammtes Mistding, geh schon auf!“ Deine Aufmerksamkeit wird wieder nach vorne gerichtet, wo du Johnathan bereits an der Eingangstür des Krankenhauses stehen oder vielmehr an ihr herumrütteln siehst. „Abgeschlossen. Die verdammte Tür ist abgeschlossen, sagt Johnathan, als du ihn erreichst. „Könnte man sie nicht auframmen oder etwas in der Art?“ Johnathan schnaubt hörbar und verzieht seinen Mund zu einem schiefen Lächeln. „Das ist ne Sicherheitstür, kein klappriges altes Gartentürchen…“ Eure Aufmerksamkeit wird auf die Horde von Untoten gelenkt oder vielmehr auf all die neuen die sich nun aus den Trümmern des Schlachtfeldes erheben. Geräuschvoll fallen die Schrotgewehre und Maschinenpistolen zu Boden, während ihre ehemaligen Besitzer sich von ihren Totenthronen erheben. „…aber es ist nicht so als hätten wir eine andere Option.“ Beendet Johnathan seinen Satz. Ihr geht in Stellung und versucht euren Rempler so gut wie möglich zu koordinieren. Zeitgleich werft ihr euch mit voller Wucht gegen die Türen und mit voller Wucht bekommst du ihre Unnachgiebigkeit zu spüren. Ein weiterer Stoß und noch einer, doch die Tür rührt sich keinen einzigen Zentimeter. „Die Leute die das Ding hierhin gestellt haben, können stolz auf sich sein bemerkt Johnathan durch zusammengebissene Zähne, als ihr euch ein weiteres Mal gegen die Tür werft. Deine Aufmerksamkeit liegt jedoch im Moment mehr bei den mehr und mehr werdenden Zombies die allmählich auf euch zukommen. Ihre Reihen werden mit jeder Sekunde stärker, durch weitere sich erhebende Untote. Möglicherweise wurden sie zuvor von eben jenen Zombies dahingerafft, denen sie sich nun anschließen. Noch ein Rempler, weit weniger kraftvoll als die vorigen und immer noch keine Reaktion. Nun erheben sich auch am anderen Ende der Straße Zombies und strecken ihre Arme nach euch aus. Du bist dir sicher dir keine Sorgen machen zu müssen zu einem von ihnen zu werden, sollten sie dich gleich erwischen. Sie würden wohl nicht allzu viel von dir übriglassen, das danach wieder zum Leben erwachen könnte. Mit jedem weiteren Versuch die Tür aufzubrechen nimmt euer Schwung weiter ab. „Zwecklos.“ Sagt Johnathan, während er sich den Arm reibt. „Eher brechen wir uns die Schultern, als das diese verfluchte Tür aufgeht.“ Der Schmerz in deinem Arm sagt dir, das er damit vermutlich recht haben dürfte. Rund um den Eingang erheben sich stöhnend weitere Zombies. „Nun, dann haben wir keine andere Wahl. Dann könnten sie uns zwar folgen, doch darum sorgen wir uns später“ Johathan legt seine Schotflinte an und feuert einen Schuss ab. Mit einem lauten Donnern zerspringt das Glas in einer Türen. Unmengen kleiner Splitter fliegen durch die Luft und weitere kleine Schnittwunden gesellen sich zu deinen bereits vorhandenen. Johnathan dreht die Waffe und rammt sie in das von Rissen durchzogene Glas. „Ladys first.“ Johnathan bedeutet dir durch die zersplitterte Tür zu gehen. Beim hineingehen teilt dir ein beißender Schmerz mit, dass du nun auch noch einen langen, hübschen Schnitt auf dem Rücken dein eigen nennen darfst. Deine Aufmerksamkeit wird nun auf das Krankenhaus gelenkt und du siehst... so gut wie nichts. Im Krankenhaus selber ist es stockfinster. Nur das Licht, welches von draußen durch die Tür kommt erhellt den Eingangsbereich ein wenig. Viel kannst du von deiner Position nicht erkennen. Eine Bank, ein Tisch, vermutlich eine Art Rezeption. Außerdem jeweils eine Tür links und rechts von dir. Johnathan, der dir derweil gefolgt ist, hämmert mehrfach auf einen Knopf nahe der Tür. „Natürlich! Der Rolladen funktioniert nicht. Wie könnte es auch anders sein.“ Du seufzt entnervt auf „Scheint, als hätte der ganze Laden keinen Saft“ A) Sieh dich im Raum um B) Geh durch die Tür zu deiner linken. C) Geh durch die Tür zu deiner rechten Status Terry Kinsley Zustand: Gut Inventar 1. H&K VP 70 (1/15 Schuss) 2. Autoschlüssel 3. Leer 4. Leer 5. Leer 6. Leer Johnathan Meddings Zustand: Vorsicht Inventar 1. Remington 1100P (2/10 Schuss) 2. --- 3. Schutzweste 4. Beretta M92 (7/15 Schuss) 5. Leer 6. Leer
  • Das ist mal eine schwierige Entscheidung ! Aber ich denke mal sie sollten den Raum verlassen um den Strom anzustellen damit die Armee der Untoten draussen bleibt ! Ob Links oder rechts ... hmm ! Ene, mene, miste, es rabbelt in der kiste, ene mene meck und du bist weg ! Weg bist du noch lange nicht sag mir erst wie alt du bist ! Rechte Tür: So um die 60 ... 1, 2, 3 ... Eine Stunde später ... bin nämlich kein Genie in Mathe :rolleyes: ! 60 ist kein Wort und du bist Fort ! Ich entscheide mich spontan für die Linke Tür also B :D
  • [quote][i] Das müsstest du mir mal näher erläutern. Grundsätzlich greift ihr ja die ganze Zeit ins Geschehen ein :D Und wie ich bereits früher im Thread und auch eben gerade weiter oben erwähnte, kann hier jederzeit ein Vorschlag zum Vorgehen eingebracht werden. (So er denn Sinn macht :D) Natürlich habe ich als Schreiber immernoch das letzte Wort ;)[/quote] Hmm naja meine Idee geht doch etwas zu weit , das wäre kein Resi Feature. Also hat sich erledigt. A umsehen und nach was suchen um die Tür zu verbarrikadieren.
  • Ich sage A. Die sollen sich erst einmal umsehen. Später können wir uns ja dann darüber Streiten ob wir jetzt durch die Linke oder die Rechte Türe gehen. ;) Ich glaube einfach das sich im Raum in dem wir uns befinden irgendwas brauchbares liegt. Vlt. sogar ein Gegstand um die Tür zu verbarikadieren oder sonst irgendwas das uns weiterhelfen könnte.