Resident Evil 6 - Eure Meinung? (inkl. Spoiler)

  • So...hab von heute Nacht bis heute Morgen um 6 oder so mit meiner Freundin in einem Schwung die Jake-Kampagne durchgezockt. Übertrieben genial, wobei ich mir dann doch mehr Moves für Jake gewünscht hätte. Macht aber schon bock, mal so nen Wesker zu steuern ^^ /edit: ich dachte, dass mit dem Spielplatz wäre den anderen auch schon aufgefallen!? ?( also ich probiere immer alles aus ^^
  • Ich hab jetzt die Story mit Jake durch und habe das erste Kapitel vo Leon fast fertig. Also erstmal nur was zu Jake: Zum Beginn fand ich es echt toll. Edonia ist ein Ort, der richtig schön dieses Osteuropa-Gefühl vermittelt. Kalt, kahl und ein wenig schmutzig. Dieser Abschnitt hat mir sehr gut gefallen. Auch die Videoszenen fand ich gut, weil Jake ein doch recht lustiger Typ ist. Naja, dieser eine Gegner, der einen ständig verfolgt (Ustanak oder so?) fand ich am Anfang noch ganz cool, aber als sich dann herausstellte, dass er der Endboss ist, musste ich doch stöhnen...das dieses Vieh so viel aushält, fand ich ein wenig überzogen. Generell das Ende, wo man ja nur Quick Time E. hat, hat mich wahsinnig genervt. Die stören mich generell am ganzen Spiel, bei RE5 war das noch okay, weil es nicht soviel war. Was mir gefallen hat, war das Kapitel, wo man mit Jake und Sherry aus dieser Anlage in China fliehen muss. Dieses ganze Gebäude war sehr schön, doch da hatte ich das Gefühl, dass, je länger ich da brauche, immer mehr Gegner kommen. Der Raum mit dem rosa Wasser fand ich toll....:D Was ich ein wenig blöd fand war das Kapitel, wo man diese Insektenähnlichen-Vieher töten muss, damit der Ustanak einen nicht kriegt. Das kann man in einem Final Fantay machen, aber bei RE fand ich das etwas komisch. War aber auch eigentlich das einzige Kapitel, was mir etwas Herzklopfen bereitet hat. Also gruselig war es wirklich nicht, ich hatte mehr Frust teilweise, weil technisch gesehen sind da einige Dinge, die mich gestört haben. Zum Beispiel das zugreifen auf die Waffen. Bei RE5 ging das besser und schneller, hier muss man sich durchklicken und die Waffe erst mal suchen....fand ich bei RE5 wesentlich besser gelöst. Was mich auch stört, ist, dass man nicht auf Englisch mit dt. Untertiteln spielen kann. Ich habs komplett auf Englisch gespielt, weil mein Englisch ja nun auch ziemlich gut ist und ich keine Probleme habe. Dennoch, in stressigen Situationen, ist es nicht so leicht einen Englischen Ut. zu lesen und schnell für sich zu übersetzten, da wäre Deutsch schneller gewesen. Die Deutsche Synchro habe ich mir nicht mehr länger anhören können nach Kapitel 1. In einigen Szenen sind die Betonungen falsch gesetzt und die Übersetzung fand ich auch stellenweise sehr unpassend. Tja, was gibt es noch zu sagen. Von der Story her bekommt man ja nun fast gar nichts mit. Bei Sherry und Jake geht es ja mehr um die beiden und ihre Flucht. Es geht da ja nicht um Ada, Simmons oder das Virus direkt, deswegen ist die Story sehr dünn. Andererseits hat man in fast jeder Szene gemerkt, dass sich die beiden ein wenig zueinander hingezogen fühlen, ich habe ja nur darauf gewartet, dass sie sich am Ende noch küssen, kam aber nicht, da war ich sogar ein klein wenig enttäuscht. Ein wenig Romantik würde selbst RE nicht schaden. Vielleicht später.... Worauf ich mich am meisten gefreut habe war ja die Szene zwischen Chris und Jake, in der beide erfahren, wer der jeweils andere ist. Chris wusste das schon, woher weiß ich nicht, ich hoffe man sieht es in seiner Geschichte, weil ich seine Reaktion gern gesehen hätte. Jakes Reaktion hat mich nicht überrascht. Die Szene fand ich sehr emotional und gut gemacht, weil es zeigt, dass es für ein Kind nie leicht ist, wenn der Vater tot ist, auch nicht, wenn der Vater nie für einen da war und ein schlechter Mensch war. Was auffällt ist, dass es zu vielen RE Spielen eine Verbindung gibt: Das verfolgt werden, wie in RE3, dass chinesische Schloss wie in RE 1 oder 2, sowie das Klavier in RE1, der Endkampf war extrem wie in RE5, der letzte Abschnitt aber wie in RE2, das Untergrundlabor natürlich wie RE2 oder 1. Bei den Endkampf glaube ich, kann man sogar was hineininterpretieren: Der Kampf ist wie bei Wesker in RE5 und Jake schleudert das Ding in die Lava, Sherry hingegen tötet ihn endgültig ganz am Ende, indem sie die Waffe nimmt und abdrückt (mit Hilfe von Jake). Irgendwie hatte man das Gefühl, der Ustanak steht für ihre Vergangenheit, die sie verfolgt in Form ihrer Väter und sie lösen sich dann endgültig von ihnen durch genau die Situationen, wie ihre Väter auch gestorben sind, aber nun durch ihre eigene Hand. Die Idee würde mir gefallen. :thumbsup: Alles in allem war ich aber überrascht, dass ich so schnell durch war. 7 Std. habe ich grade mal gebraucht, obwohl ich mir viel Zeit gelassen habe. Aber es kommen ja noch die anderen Kapitel. Interessant waren auch noch die Dinge, die man erfährt: Jake spricht Chinesisch, kann Klavier spielen und ist 20 Jahre alt.
  • [quote='n3m^','index.php?page=Thread&postID=355099#post355099'][quote='n3m^','index.php?page=Thread&postID=355052#post355052']Chris seine kampagne wird immer schlechter von kapitel zu kapitel :/ die action störte mich nicht, kapitel 1-3 waren sogar gut, danach geht es leider was berg ab. man hätte mehr story einbauen können, fand das etwas wenig. der boss kampf war wenig actionreich, dass konnte Piers mit seinem super arm dann auch nicht mehr retten.[/quote] so abgesehen von dem sehr schwachen 3ten kapitel in Leon seiner kampagne, war das ganze eine gelungene abwechslung zu Chris seiner. Simmons erinnerte mich etwas an Birkin da dieser sich auch immer weiter transformierte bis er endlich mal das zeitliche segnete, gut man hätte ihn nicht unbedingt zu einer fliege werden lassen, aber ist jetzt nicht weiter schlimm da die dino form gut aussah. mal schauen was mich bei Jake erwartet :D[/quote] Simmons war schon lustig, aber seine endform war mal sowas vom grausig. Ich konnt den nicht mehr ernstnehmen weil er nervig war <__ ich musste aber nicht an birkin denken sondern an.. transformers xd wie der vor sich hin mutiert ist und wieder zur haha da haben die entwickler ne runde zu viel transfomers geguckt. das chris kapitel entt mich bisher grade mal bis zum verlust seiner einheit gezockt komm mir bei cod vor. werd von einer ecke in n gescheucht im kugelhagel nervt :really_bad:>
  • So langsam glaube ich wirklich, dass ich 'ne rosarote Brille trage. :crazy: Bin mit der Chris Kampagne fast durch. Kapitel 1 war für ein Resident Evil überraschend schwach. Für die gebotene Action viel zu enge Räume, da konnte das eigentlich geniale Gamplay nicht richtig zur Geltung kommen und die Story ist da noch vollkommen belanglos. Ab Kapitel 2 wird es aber schon deutlich besser und mit Kapitel 3 erreicht auch die Kampagne von Chris das gewohnt hohe Resident Evil-Niveau. Die Story ist packender und dramatischer als die von Leon, einfach nur episch! Der Soundtrack ist bombastisch, ein unglaublich geiles Action-Spektakel. Und ja, mit den alten Resident Evil-Teilen hat das hier spielerisch nichts mehr zu tun. Mich stört das in keiner Weise, dafür ist das gebotene einfach zu geil. Von mir würde das Spiel bisher 'ne glatte 1+ bekommen. Was mich aber stört ist Ada! Ihre Motive sind absolut beschissen. [spoiler] Zu Wesker hat das ja noch gepasst, der war halt 'n Psycho, aber Ada? Wtf? Ich hoffe ich habe da etwas falsch verstanden. [/spoiler]
  • Hier mal mein FB Post an Capcoms FB Pinnwand... Bin im zweiten Kapitel mit Leon, was für ein beschissenes Spiel ist das bitte? Wollt Ihr uns für dumm verkaufen? Lauf mal durch den Metaldetektor, drüber springen geht nicht, bei dem dahinter aber schon. Dann im Waffenshop ewig rumballern, warum macht der Typ nicht gleich die Tür auf? Zudem wie bescheuert ist das mit der Kirche? Keine verrammelten Fenster wobei die Viecher überall durchkommen? Sorry CAPCOM, dieses Game ist BULLSHIT! Ey Leute hier, ich bitte Euch, lasst Ihr Euch wirklich für so dumm verkaufen? Und warum muss man Kräuter erst mixen, dann in eine Kapsel tun um sie zu nutzen? Capcom hat bei RE6 richtig versagt. :(
  • Erstmal ein nettes Hallo an alle hier..... Bin neu hier aber ein absoluter Fan von Resident evil seid der ersten Stunde. Ich finde das Spiel ok. Mir fehl irgendwie das Labor Feeling..... Und Vorallem die Briefe und Beschreibungen die Mann gefunden hat in anderen teilen. Hab Leon und Chris durchgespielt in 2 Tagen ...mich erinnert das Spiel an eine Mischung aus Army of two und silent Hill....aber Resident evil 6 hätt ich mir anders bzw. Besser vorgestellt bin zwar schon 27 aber denke doch bzw. Hoffe ich doch das auch noch mehr gleichaltrige hier sind die wissen was ich meine und sich ein Resident evil wie 1-3 gewünscht hätten... Mehr umbrella....mehr Experimente ... Mehr alte Charaktere und Geheimnisse Hintergrundinformation usw. Die laboratorien in Resident evil 6 sehen aus wie ne Schrauber Garage .... Obwohl erst kürzlich der Virus ausgebrochen ist... Nirgends sieht Mann mal Professoren oder Leichen bzw. Zombies im arztkittel USW. Dann wieder die scheisse mit schießenden und Auto fahrenden Zombies die sich nach einem Schuss in Monster verwandeln.... ala Paul W.Anderson.. Es ist schön an manchen stellen zu sehen wie Capcom es wenigstens versucht hat es alten Resident Evil Fans recht zumachen,aber im großen ganzen ein action Shooter ohne grossen Sinn und fast keinerlei verbindung zu Resident evil wie ich es mit gewünscht hätte. Sorry wegen der Schreibweise.. Scheiß iPad Und müde noch dazu... MfG Gino
  • [quote='Umbrella INC Boss©','index.php?page=Thread&postID=355173#post355173']Hier mal mein FB Post an Capcoms FB Pinnwand... Bin im zweiten Kapitel mit Leon, was für ein beschissenes Spiel ist das bitte? Wollt Ihr uns für dumm verkaufen? Lauf mal durch den Metaldetektor, drüber springen geht nicht, bei dem dahinter aber schon. Dann im Waffenshop ewig rumballern, warum macht der Typ nicht gleich die Tür auf? Zudem wie bescheuert ist das mit der Kirche? Keine verrammelten Fenster wobei die Viecher überall durchkommen? Sorry CAPCOM, dieses Game ist BULLSHIT! Ey Leute hier, ich bitte Euch, lasst Ihr Euch wirklich für so dumm verkaufen? Und warum muss man Kräuter erst mixen, dann in eine Kapsel tun um sie zu nutzen? Capcom hat bei RE6 richtig versagt. :([/quote] Weil man Kräuter schon IMMER mixen musste :D Durch diese Schnupftabakdose hat man eine Möglichkeit geschaffen, dass sich der Protagonist während einem Kampf schneller heilen kann. Denn um den Nervenkitzel anzuregen, wurde die Inventarpflege via Pausetaste entfernt ^^ Gibt's seit Teil 5 nicht mehr. Und was wäre Resident Evil ohne Gegner, die durch das Fenster kommen? ?(
  • Ich finde das Game auch sehr gelungen. In der Leon Kampagne habe ich etwas mehr Horror erwartet als letztendlich vorhanden war aber an sich trotzdem ein dufte Spielgefühl. Das Chris-Szenario war etwas schwächer als das von Leon aber dennoch in Ordnung. Vorallem den letzten Teil in dem Piers sich opfert zum wohle aller wie er so schön gesagt hat fand ich doch sehr gelungen. Bei Jake bin ich gerade mit dem ersten Kapitel durch und kann dazu noch nihct soviel sagen aber bin schon angetan von seinem Szenario und freue mich auf mehr. Danach soll ja auch noch das Ada Szenario kommen worauf ich ebenfalls gespannt bin aber ehrlich gesagt nicht allzuviel erwarte. Das war im vierten Teil ja schon eher nur ein nettes Feature statt einer Storyerweiterung. Alles in allem bereue ich den Kauf keineswegs und würde es auch weiter empfehlen. Dieses Spiel war mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung.
  • [quote='Mr.Burton','index.php?page=Thread&postID=355189#post355189']Ich finde das Game auch sehr gelungen. In der Leon Kampagne habe ich etwas mehr Horror erwartet als letztendlich vorhanden war aber an sich trotzdem ein dufte Spielgefühl. Das Chris-Szenario war etwas schwächer als das von Leon aber dennoch in Ordnung. Vorallem den letzten Teil in dem Piers sich opfert zum wohle aller wie er so schön gesagt hat fand ich doch sehr gelungen. Bei Jake bin ich gerade mit dem ersten Kapitel durch und kann dazu noch nihct soviel sagen aber bin schon angetan von seinem Szenario und freue mich auf mehr. Danach soll ja auch noch das Ada Szenario kommen worauf ich ebenfalls gespannt bin aber ehrlich gesagt nicht allzuviel erwarte. Das war im vierten Teil ja schon eher nur ein nettes Feature statt einer Storyerweiterung.[/quote] [quote='Mr.Burton','index.php?page=Thread&postID=355189#post355189']Alles in allem bereue ich den Kauf keineswegs und würde es auch weiter empfehlen. Dieses Spiel war mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung.[/quote] VIELEN VIELEN DANK FÜR DIESEN FETTEN SPOILER.........
  • Warum postet ihr alle, welches Kapitel ihr grad durchgezockt habt, oder welche Kampagenihr durchhabt? Da kann man doch Null mitreden hier, und man versteht eh nicht viel von der RE6-Story. Zockt doch mal alle Kampagnen,dann versteht ihr die Story(und lest alle Akten, Notizen usw.). Dann redet hier weiter. @Kentyx Ich könnt dich jetzt spoilern und dir verraten, was mit Ada da los ist im Game :) Aber zock doch das Game komplett... Sorry für den Off-Topic, aber das musste mal gesagt werden. Meine MEinung zum Game verrate ich dann noch die Woche...Habs schon durch und ich kann jetzt schon sagen, dass das Game sehr gut ist. :)
  • Mein eindruck vom spiel...erst fragwürdig: Pro: Ich finde den Anfang richtig gut...spielt sich genauso wie früher...einfach nur aus ner anderen sicht...und dazu einfach realistischer gemacht mit dem laufen und dem schießen und dank der 3 Kampagnen ist für jedenwas dabei..vor allem das kleine schreibmaschienen symbol beim speicher hat durch mich einen fan gewonnen contra: ich bin kein grafik freak..aber entweder ist die grafik neu oder alt...aber nicht beides in einem spiel vermischt...so im durchschnitt aller höchstens mit re 5 gleich zusetzen..die charactere sehen zwar gut aus aber die umgebung nicht.. und man konnte in der einleitung ( was ich auch kakkce fand..ein tutorial level in einem survival spiel) wie viel aktion das spiel enthält..viel zu viel..das ist schon ga rncith mehr logisch..da verlor sich die euphorie anfangs ein bisschen...deswegen meine meihnung...geiles spiel....aber grafik und aktion grad gehen gar nicht
  • Hab grade aus frust vor lauter kugeln die mir um die ohren geflogen sind beim Chris Kapitel die konsole einfachmal ausgemacht <_ ich qu mich f mit chris durch die story glaube das hat nichts zur zu den wurzeln tun x_x erstmal pause machen mal sehn ob sp welt rette ansonsten muss warten xd>
  • Ich finde 4Players.de bringt es genau auf dem Punkt genau so ist es. Resident evil ala Call of Duty mir gibst einen Stich wenn man mit ansehen muss wie einst die Beste Spiel-serien / 1-2-3 code x / was je gemacht wurde von Capcom selber zerstört wird. Resident evil 6 Tiefer kann eine Serie nicht mehr sinken. Froh bin ich das es weltweit doch sehr viel Kritik an dem Spiel gibt. Dazu hat sich auch Capcom schon gemeldet aber verstanden haben die Verantwortlichen nicht was die Fans wollen. Wie kommt Capcom auf die Idee das die Spieler Call of duty in Resident evil sehen wollen ? Wie ich schon vor Jahren gesagt habe Resident Evil ist tot. Macht mich Irgendwie wütend das zu sehen was einst mal das beste Spiel war[u] Resident Evil.[/u] Immer muss alles voll gepackt sein mit noch Größeren Gegner noch unrealistischeren Endboss fights und noch mehr Abwechslung. Wer hat das gesagt man sollte Resident evil 6 so weiterführen. Sicherlich nicht der Wunsch der Fans. Capcom sollte sich mal ein Beispiel nehmen an[u] Lost of Us[/u] / Oder von[u] The walking dead /Zombi U[/u]! Muss man denn ein survival Horror Spiel (was es sein sollte) mit einen Krieg shooter kombinieren ? Nein sicher nicht und ich hoffe das Capcom so richtig auf die Fresse fällt, vielleicht Kapieren sie endlich mal das wir Alten Fans zu dem Namen verholfen haben. Und jetzt schon zum 4ten mal so Abbgestraft werden wie kann man nur das Spiel unter denn Namen Resident Evil 6 verkaufen ?? Eine Schande für die ganze Serie !!! [url]http://www.4players.de/4players.php/dispbericht_fazit/Allgemein/Test/Fazit_Wertung/Allgemein/28437/75642/Resident_Evil_6.html[/url]
  • [quote='n3m^','index.php?page=Thread&postID=355241#post355241']lies mal den thread titel, steht doch extra dran inkl. spoiler.... das heisst soviel wie, es ist keiner verpflichtet etwas in spoiler zu packen..[/quote] Man kann trotzdem den Spoiler-Tag nutzen. Was bringt dieser Thread, wenn hemmungslos gespoilert wird?