Resident Evil 6 - Actionreiche Parts von Erfolg gekrönt?

  • In immer mehr Foren und auf immer mehr Seiten kann man nachlesen, wie die Massen ihre Vorbestellungen stornieren. Ist Capcom jetzt, vor allem mit den actionreichen Chris-Part, einen Schritt zu weit gegangen? Sicherlich gibt es noch genügend Leute, die sich davon nicht abschrecken lassen [i](da schließe ich mich mit ein)[/i], aber ein Großteil wird sich so wohl völlig von diesem Franchise abwenden. Gibt es auch hier schon ein paar User, die aufgrund der Demo ihre Bestellung storniert haben? Kann Capcom auch in Zukunft weiter so mit dieser Reihe verfahren? Eure Meinung, speziell zu den sehr actionlastigen Abschnitten, würde mich hier interessieren. Ich bitte aber inständig, hier keine Hasstiraden loszureissen. Über konstruktive und niveauvolle Beiträge würde ich mich sehr freuen.
  • Also mich persönlich hat die Demo noch viel heißer auf das Spiel gemacht! Ich finde, dass selbst die Action Parts überzeugen können, was 1. an den Erneuerungen sprich Steuerung, Heilsystem usw. liegt und 2. Die Gegner wirklich diesmal das Gefühl von Panik (was für mich auch eine Art des Horrors ist) vermitteln. Natürlich hätte das Ganze einen bitteren Nachgeschmack wenn da nicht die Leon Kampagne wäre, aber ich finde die Mischung aus ruhigeren- und Actionpassagen wirklich gut gelungen! Ich finde das Official Playstation Magazin hat es auf den Punkt gebracht: Der 6. Teil führt die Reihe wieder zur alten Stärke zurück. Das ist Survival-Horror der Neuzeit. Natürlich kann man jetzt darüber streiten, was denn die alte Stärke ist: RE1, RE4? Letztendlich egal, es ist ein sehr gutes Spiel und ich denke dass es im allgemeienn RE4 vom Spielerlebnis her übertreffen wird! So lange Capcom, diesen Weg weiterführt, kann ich zumindest sehr gut damit leben. Zu denken, dass es jemals wieder ein Resident Evil in alter Form geben wird, ist einfach nicht realistisch, da es einfach nicht mehr zeitgemäß wäre! So sehe ich das Ganze.
  • Ich war gerade am Anfang eher schlecht auf das ganze Action Gedöns eingestellt aber ich war auch schon von Anfang an der Meinung, dass diese Action auch zum Verlauf der Story passt. Ausserdem finde ich, dass mit dem Leon und Chris Part ein guter Mittelweg eingeschlagen wurde. Der Chris Part spielt sich wirklich gut und ist wider erwarten sehr atmosphärisch. Nochmal zur Story: War ja klar dass iwann massenhaft BOW´s auf die Menschheit losgelassen werden und da ist es natürlich auch logisch, dass sich sowas nicht nur in Gebäuden bzw gruseligen Laboren abspielt. Nein, der Krieg findet auch auf den Strassen statt und ich denke, Capcom wollte genau so ein Szenario zeigen bzw hat genau auf so ein Szenario hinaus gewollt. Da mir in RE 6 vor allem die Story extrem wichtig ist, kann ich mich auch ein klein wenig besser mit dem Chris Szenario abfinden, weil es halt passt und die Demo hat mich nochmehr davon überzeugt. Man darf auch nicht vergessen, dass es ja dann noch einen Leon und Jake Part gibt, die wohl beide mehr ans klassische RE erinnern ;)

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • Stornieren kann ich natürlich nichts, weil ich es nicht vorbestellt habe, allerdings hat sich mein Eindruck bestätigt: Resident Evil 6 kommt mir als erstes Spiel der Hauptreihe nicht ins Regal. Warum? Der Part mit Chris ist durchaus ein Argument für meine Ansicht, denn so etwas hat die Reihe einfach nicht verdient. Vielleicht leih ich es mir mal aus der Videothek und zock es fix im Coop durch, damit ich Storytechnisch auf dem neuesten Stand bleibe (auch wenn diese mich sicherlich ebenso deprimiert...) PS: Nein, dieser Beitrag ist kein "gehate", sondern einfach nur meine Meinung.
  • Ich habe nur die CE storniert, da mir diese nicht 150 Tacken wert ist, aber darum geht es nicht. Nun zum Thema. Ich habe nichts abbestellt. Wusste ja in etwa wie es läuft. Leon Part - "Old School", Chris Part - "Action" und Jake Part "50/50", ABER wie bereits manche Vorposter geschrieben haben. BOWs werden nicht nur in geheimen, unterirdischen Labors rumlaufen, sondern wie Simons selbst es formulierte, diese auch überall auf die Menschheit loslassen. Da gehen die Mitglieder der BSAA natürlich nicht in ihre Bunker und warten bis die Gegner kommen sondern greifen an, wo diese die Menschheit bedrohen. Draussen, auf der Strasse, in Gebäuden und sonst überall wo sie sein können. Das dies dann zu Feuergefechten führt, sprich ACTION kommt, ist logisch. Da die Steuerung aber neu ist, die Gegener, Javos, auch Schusswaffen benutzen können (Sinn und Unsinn ist jetzt nicht relevant) ist natürlich automatisch mehr Action da. Ich selber verfluche jetzt schon den Actionpart auf den höheren Schwierigkeitsstufen.
  • Ich habe zwar nichts vorbestellt, aber ich hatte mit dem Gedanken gespielt das Spiel doch vor der Gold-/GOTY-/Complete-Edition zu kaufen, was ich normalerweise sehr selten mache. Mich haben die Paar Videos, die ich gesehen habe, einfach zu heiß auf das Spiel gemacht. Jetzt, dank der Demo, warte ich lieber, wie bei RE5, bis die Gold-/GOTY-/Complete-Edition für 30€ zu haben ist. Mich hat die Demo absolut nicht überzeugt, sondern eher abgeschreckt.
  • [quote='Lost|Stefanie','index.php?page=Thread&postID=353899#post353899']Ich bitte aber inständig, hier keine Hasstiraden loszureissen. Über konstruktive und niveauvolle Beiträge würde ich mich sehr freuen.[/quote] [quote='Bloodshed','index.php?page=Thread&postID=353906#post353906']PS: Nein, dieser Beitrag ist kein "gehate", sondern einfach nur meine Meinung.[/quote]Dies war auch eher ein Wink mit den Zaunspfahl, was das Niveau angeht. Eine Meinung gegen die neue Ausrichtung hat für mich persönlich auch nichts mit "gehate" zu tun. Auch wenn Resident Evil 6 noch in meine Sammlung wandert, wende auch ich mich immer mehr von diesem Franchise ab. Gerade was die Action betrifft, gibt es für mich hier bessere Titel. Hier bin ich auch ganz ehrlich, wenn dies nicht den Titel Resident Evil tragen würde, dann würde ich an dieses Spiel sicherlich keinen Gedanken verschwenden. Allein die fortlaufende Geschichte und die bekannten Charaktere halten mich bei der Stange. Sicherlich machen auch die Action-Parts durchaus Laune, aber ein gesundes Mittelmaß würde mich hier mehr freuen. Der Part von Leon gleicht dies meiner Meinung nach auch nicht aus. Solang das Spiel aber durch die vielen Parts fassedenreich ist, greife ich nochmal zu. Wird ein kommender Teil nur noch in Richtung Chris-Part gehen, sage ich gerne: "Nein Danke" und werde es dann eher wie bloodshed halten und mir das Ganze nur noch ausliehen.
  • Beim ersten Eindruck nach der Demo muss ich sagen, dass es eindeutig für ne Fangemeinde gemacht wurde, die weder Anspruch an den Tag legt, noch alt genug ist es erwerben zu dürfen. Hab mittlerweile Resi 1 nachgeholt (wenn auch nur das Remake) und die Atmo von der Demo von Teil 6 ist einfach weit davon entfernt. Ja, sicher, anderer Stil, aber noch n Call Of Duty braucht man einfach nicht. Es geht schließlich ums überleben und nicht einfach alles niedermähen. [spoiler]Z.B. musste bzw. sollte man in Teil 1 Leichen verbrennen, weil sie nach ner bestimmten Zeit zu stärkeren Zombies mutieren bzw. hatte man generell den Eindruck, dass sie jeden Augenblick wieder aufstehn. Bei der Demo (Leon Part) haben sich die Leichen schlicht im Plagas-Style aufgelöst, also keinerlei Bedrohung von Gegnern, die man eigentlich schon erledigt hat. Man ist also nie unter nem gewissen Druck gesetzt bzw. dass etwas unerwatetes passiert.[/spoiler]
  • Mir geht es da ähnlich wie MrDeath. Habe nichts vorbestellt (tu ich eigentlich nie,). Hatte ja schon die erste Demo gespielt und war nicht wirklich begeistert hiervon. Action halt, aber dies alles ist einfach so standardmäßig, das es mich nicht mehr begeistern kann. Klar bieten das auch genug Spiele welche ich zz zocke (oder werde), aber da liegt wohl auch ein Grund - same procedure. Werde hier auch zu einer GOTY greifen.
  • Die Masse die storniert, hatte das Spiel wahrscheinlich nie vorbestellt. Mir kommt es eher so vor, dass mittlerweile alles was aus Japan kommt dem westlichen Spieler nicht zusagt, aus welchen Gründen auch immer. Ich habe Uncharted gespielt und fand es richtig klasse. Sehe absolut nicht inwiefern die Uncharted-Action besser ist, als in Resident Evil 6. Wenn behauptet wird, RE6 hätte eine schwache Inszenierung und "Last-Gen-Grafik", kann man solche "Meinungen" einfach nur als Gehate abstempeln, sorry. Ich kann verstehen, wenn man die old-school Teile liebt und mit Resident Evil 6 nichts anfangen kann, weil es zu actionreich ist. Was ich aber nicht verstehen kann ist, wenn man andere Action-Spiele in den Himmel lobt, Resident Evil 6 aber mit der Argumentation "zu viel Action" als "grottenschlecht" abstempelt.
  • Wie ich schon sagte, in RE ging es darum zu überleben. In den neuen Teilen ist man geradezu übermächtig. Das Survival-Feeling geht komplett flöten. Leon macht nem El Gigante mit seinem Messer Platt, Chris bewegt nen Fels der gut ne ne halbe Tonne wiegen dürfte etc... . Man kommt sich echt nirgends irgendwie aufgeschmissen vor.
  • Mal rein logisch betrachtet.. Warum sollte es nich möglich sein, nen El Gigante mit dem Messer zu plätten? GoW-like drauf klettern und drauf los stechen XD Die Sache mit dem Fels is ja nur einmalig und sollte ausserdem ne Gefühl von völliger Hilflosigkeit vermitteln. Sheva war in Lebensgefahr und Chris musste unmenschliche Kräfte aufbringen um endlich diesen verdammten Felsen zu bewegen und sie letztendlich zu retten. Ich fand das sehr dramatisch aber hey! Das "Wie" und "Warum" können wohl nur Leute hinterfragen und verstehen, die noch nichtmal alt genug sind, um RE überhaupt spielen zu dürfen ;)

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • [quote='Kentyx','index.php?page=Thread&postID=353919#post353919']Die Masse die storniert, hatte das Spiel wahrscheinlich nie vorbestellt. Mir kommt es eher so vor, dass mittlerweile alles was aus Japan kommt dem westlichen Spieler nicht zusagt, aus welchen Gründen auch immer.[b] Ich habe Uncharted gespielt und fand es richtig klasse. Sehe absolut nicht inwiefern die Uncharted-Action besser ist, als in Resident Evil 6.[/b] Wenn behauptet wird, RE6 hätte eine schwache Inszenierung und "Last-Gen-Grafik", kann man solche "Meinungen" einfach nur als Gehate abstempeln, sorry.[/quote]Ich selbst habe zwei Freunde, die Resident Evil 6 definitiv vorbestellt hatten und es nach der Demo wieder storniert haben. Ich denke daher schon, dass es noch ein paar mehr Leute gibt, die da so verfahren haben. Meiner Meinung nach, ist das Setting bei Uncharted einfach etwas stimmiger zu der gebotenen Action. Von Grafik hat hier keiner gesprochen, keine Ahnung wie du wieder darauf kommst, um ehrlich zu sein :)
  • Nicht ich habe mich hilflos gefühlt aber der Eindruck, dass sich Chris in dieser Situation hilflos und schwach gefühlt hat, kam sehr gut rüber. Genau deshalb hat er ja auch mit aller Kraft den Felsbrocken geboxt. Es war ja nicht so, dass er es mit reiner Leichtigkeit geschafft hätte... Er musste unmenschliche Kräfte aufbringen, um nich schonwieder nen Partner zu verlieren... Naja wayne

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • Um diese Kraft aber aufzubringen musste man schon ne enge Bindung besitzen. Sheva kannte er vielleicht 1 oder 2 Tage. Ok, sie hat ihn wohl an Jill erinnert. Worauf ich hinaus wollte ist eben, dass man sich nirgends unterlegen vorkommt.
  • Um wieder zum Thema zu kommen: Ich hab bisher die Chris Demo gezockt und kann schon sagen, dass man sich da eig nich übermächtig vorkommt. Und naja ich werd RE 6 eh auf schwer spielen und ich wette, ich werd oftmals in auserdentliche Bedrängniss kommen XD Muni war ja schon bei der Demo recht knapp, auch wenn ich nur kurze Salven pro Gegner verballert habe

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • Ich red hier wohl offenbar gegen ne Wand... . *auch btt* Die Demo hat mich nicht dazu gebracht meine Vorbestellung zu stornieren, jedoch aber dazu es nicht zur CE upzugraden. In meinen Augen ist auch dieses RE eher mit einem Spin-Off gleichzusetzen. Kein Game was sich von der breiten Masse abhebt.
  • LoL mein letzter Post bezog sich nich auf Dich XD Ich habe meine Diskussion mit Dir schon in meinem vorletzten Post beendet. Alles was ich als letztes gepostet habe, war schlicht ne Einschätzung, wie sehr mich RE 6 fordern wird. Naja man kann ja nich alles checken, passt schon :P

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • Du zitierst "übermachtig" in deinem vorletzten Post ohne Bezug auf meinen Post zu nehmen? Ist klar... . Vor der Quatsch wieder aussartet bitte ich doch beim Thema zu bleiben. Meinungen, keine Einschätzungen der Auffassungsgabe Anderer.