Resident Evil 6 wird drei Storys beinhalten

  • Da es 3 Storys werden habe ich mir schon gedacht. Hoffentlich hängen sie alle 3 zusammen, sonst wird es nicht nur verwirrend, sondern könnte dann auch Storymäßig nicht so gut werden. Naja, eigentlich mag ich so einen Wechsel nicht, aber wirklich stören tut es mich nicht. Ich würde dann hoffen, dass alle 3 Parts verschiedene Schwerpunkte haben. Den mit Leon als gruselig, den mit Chris für Action und den mit Ada bzw. den Umbekannten vielleicht mehr Rätsel. Und dann wäre ich dafür, dass es sich immer abwechselt. Wenn die Geschichten zusammen hängen wäre es eh besser, es wechselt sich ab, denn wenn sich die Figuren im Spiel treffen sehe ich es von Vorteil, wenn man bei jedem schon spielen konnte und man sie quasi zusammenführt. Desweiteren bin ich sehr froh dass Ada wieder mit dabei ist. Das sich ihr Part anscheinend mit dem Part des Unbekannten überschneidet gibt zu denken. Es könnte bedeuteten, dass die Beiden sich kennen oder eine Verbindung haben. Das Claire nicht spielbar ist, ist gut. Ich mag sie gern, aber sie ist doch keine Soldatin. Sie arbeitet doch bei TerraSave. Ich finde nicht jeder Charakter, der vorkommt, muss immer kämpfen. Die Vorstellung, dass sie anderen Menschen hilft gefällt mir besser.
  • Ich gehe mal schwer von aus, das die Storys wie ein Zahnrad ineinander greifen werden.Was ich mir auch vorstellen könnte..das sich die einzelnen Charaktere,sich auch begegnen werden,es wäre logisch.Wobei die Gefahr bestehen würde das alles iwie vorgegeben wäre,was ich nicht hoffe.Lange rede gar kein Sinn: Ich hoffe die Storys operieren unabhängig :D .
  • [quote='T-Vairus','index.php?page=Thread&postID=338354#post338354']Die Story soll laut Capcom im Jahr 2013 stattfinden.[/quote] Hab ich auch gerade gelesen und bin echt froh drüber, dass es nach 5 spielt, somit geht es auch richtig weiter in der story. Bin kein fan von diesen, was davor passierte geschichten, als ableger ok, aber die Hauptserie sollte immer weitergehen Und das mit den 10 Jahren war vielleicht nur ein bisschen gerundet, Capcom hat es halt noch nie so mit jahreszahlen gehabt ;)
  • [quote='Yugeen','index.php?page=Thread&postID=338317#post338317']Falls es wirklich 3 Parts werden, wäre es finde ich viel besser wenn man diese dann auch einzeln komplett durchspielen könnte ohne das ständig zwischen den Charakteren hin- und hergewechselt wird, so müsste man dann das Spiel mindestens 3x durchspielen um aus jeder Perspektive sehen zu können was passiert und wie alle 3 Stränge am Schluss zusammenführen. [/quote]capcom hat schon gesagt, dass jeder charakter seine eigene story hat und wenn man leons und chris story (und die von mister x) zu ende gespielt hat dann schaltet man ada's story frei. das heisst also, dass es [u]nicht eine story gibt wo die 3 charaktere jeweils ihre story erleben. [/u]
  • Ada könte gut möglich sien, da ihr eAufgabe in den jeweiligen Games in denen sie vorkam bishe rimmer war Samples der jeweiligen Viren zu sammeln könnte sie diesmal Jagd auf den neuen Unbekannten machen um an eine Blutprobe von ihm zu glelangen, in wessen Auftrag auch immer.
  • Ich stelle mir das richtig dumm vor, natürlich sollte man sich erst ein Bild davon machen. Da aber (keine Ahnung wer das war) ein CAPCOM Mitarbeiter gesagt hat man wolle sich an Call of Duty orientieren und es wäre schön einen solchen Blockbuster zu haben, kommen bei mir Zweifel auf. Bei CoD wird auch ständig zwischen zwei/drei Soldaten hin und her geswitcht, dann spielt man mal ne halbe Stunde/Stunde mit dem einen dann mit dem anderen, das fände ich für RE 6 ziemlich Schade....wären dann bestimmt so 3h pro Charakter.
  • [quote='Zomby','index.php?page=Thread&postID=338850#post338850']ein CAPCOM Mitarbeiter gesagt hat man wolle sich an Call of Duty orientieren und es wäre schön einen solchen Blockbuster zu haben [/quote]Ähm.. nein? Ich denke du meinst was ganz anderes. Ich zitiere: [quote][i]"We've seen the popularity of Resident Evil increase massively as the series became more action oriented - Resident Evil 5 is the biggest seller in the series. So, it makes sense for us to follow this action area more fully." He added of Operation Raccoon City: "The dream would be that the millions of Call of Duty fans that are enjoying these fast-paced online games are attracted to this Resident Evil."[/i] [/quote]1. Es bezieht sich auf Operation Raccon City. 2. Das wurde gesagt, bevor Resi 6 angekündigt wurde. Man kann nun interpretieren was man will, aber das Capcom sich an Call of Duty orientieren will halte ich für Bullshit.


    Dear friend, take heed... the blood is foul. And when the night falls... the hunters return.


  • Ach daher hatte ich es, kein wunder das ich das auf die Schnelle nicht bei den RRE6 News gefunden hatte. Naja, mit den ganzen Actioneinlagen die man im Trailer sieht erinnert das ganze schon an CoD und auch an Gears of War, vorallem das hin und her gewechsel der Charaktere. Aber wie immer gilt.....abwarten bis es draußen ist.
  • Also wenn die Handlung im Jahre 2013 spielen soll....bedeutet das die Geschichte findet 15 Jahre nach Raccoon City statt, das im Jahre 1998 untergegangen ist. Im gleichen Jahr ist auch Steve auf Rockfort Island ,,gestorben,,. Wesker sagte ja als er Steve´s Körper mitgenommen hatte das er vllt. eines Tages genauso wie er von den toten aufersteht....sprich wieder lebendig wird. Die Inkubations-zeit des T-Veronica virus dauert 15 Jahre und ausserdem gab es im angeblichen Fake trailer ein paar koordinaten die zum Ort ,,Thunderbay,, führten...einem sehr kalten ort...auf jedenfall gibts es dort viel schnee...im Re 6 Traile rhat man ja auch kurz einige Schnee regionen gesehen. Das würde wiederum zum Kälte-schlaf passen den Alexia ja auch durchgemacht hat. Mir scheitn auch als ob der leichte Haaransatz beim misteriösen leicht rötlich bis braun ist...also sprich ungefähr die Haarfarbe von Steve....also mich würds freuen wenn er es wirklich wäre...es heißt im trailer ja auch das er irgendetwas besonderes im Blut hat.
  • war ja auch nur ne Vermutung...klärt sich ja alles wenn das spiel rauskommt...und naja...nach 15 jahren sieht man schon anders aus...chris und leon zb sehen im trailer auch viel erwachsener aus wenn man auch mal dabei bedenkt wie die 1998 aussahen ^^ so im vergleich....naja ist ja alles nur ne vermutung von mir...ich vermute auch das sherry und ashley die gleiche person sind....kann ja sein das der president sie zum schutz als seine tochter ausgibt weil sie ja den g antikörper im blut hat....ihr gedächtnis wurde halt einfach nur gelöscht und ihr wurde ein anderes alter zugeschrieben...wer weiß das schon genau xD kann ja alles sein
  • @The Minimator Wenn man aber an das T-Veronica ranwollen würde, das sich deiner Theorie nach in "Steves" Blut befindet, wäre es - zumindest für die US-Regierung - sehr sehr viel einfacher, sich einfach an Manuela Hidalgo aus Darkside Chronicles zu halten. Und auch für andere Parteien dürfte T-Veronica nicht die Art Relevanz haben, das man dafür vor einem geldgeilen Söldner buckeln müsste. All diese Viren werden doch seit langem auf dem Schwarzmarkt gehandelt. Bevorzugt mit Gegenmittel. Und mindestens Wesker hatte das nötige Handwerkszeug, ein solches Paket zu schnüren. ^^ Ich denke nicht, das es Steve ist. Zum einen, weil ich denke das er auch bei Capcom längst einfach als tot gehandelt wird. Zum anderen weil ich eben keine Relevanz für ihn sehe. Selbst wenn Wesker ihm diese 15 Jahre Zeit gegeben hat... dadurch verbindet sich ja nur das Virus anständig mit dem Körper, sodass der infizierte es nutzen kann, anstatt willkürlich zu mutieren wie Nosferatu (...und Steve). Das solches Blut zur Gewinnung eines Gegenmittels/Impfstoffes besonders effektiv wäre, wage ich zu bezweifeln. (Sonst hätte ja sicher auch die US-Regierung längst mit Manuelas Blut so etwas angestellt und es wäre leichter an so ein - wenigstens teilweise - fertiges Produkt zu kommen.) Außerdem ist es zwar wahr, das Menschen sich im Lauf von 15 Jahren durchaus äußerlich verändern, aber dieser Typ sieht absolut Null nach Steve aus. Eine Frisur kann man verändern, aber viele körperliche Merkmale bleiben auch nach 15 Jahren noch erkennbar. Wenn das also wirklich Steve sein soll, ist das ein totaler Epic Fail im Chara-Design. ;) (Nach der Stimme dagegen kann man absolut nicht gehen. Und das gilt für sämtliche Charas! Da muss nur mal ein bisheriger Sprecher nicht verfügbar sein und schon bekommt ein Chara eine neue Stimme verpasst. Das ist einfach kein Kriterium, an dem man sich bei der Chara-bestimmung orientieren sollte. ^^)
  • zu manuela, kommt drauf an welche version die richtige ist, in der einen wird sie der us regierung gegeben und in der anderen löst sie sich im heli, ja auf, und da hat die us regierung sie ja nicht, ich glaube aber auch nicht das es steve ist, will ich auch nicht. fände es viel interessanter wenn das alex ist, zu der geschichte das sherry, ashley ist, die finde ich sogar ganz interessant, ob das wirklich so ist, wir werden es hoffentlich erfahren.
  • wie gesagt war auch nur ne vermutung. ich fänds persönlich sehr schön wenn steve wieder leben würde und naja die tatsache das capcom den namen des unbekannten nicht verrät zeigt das es bestimmt eine person sit die wir längst aus einem früheren re teil kennen und das ganze eine überraschungsein soll.das könnte auch genau so gut alex sein..man sieht ihn ja ohne waffen kämpfen..mit bloßen fäusten und so...genau wie wesker...das er also eines der wesker kinder ist würde auch passen.....dann sagte er aber wiederum das er als söldner besser dran war...ich weiß zwar nicth ob hunk in die kategorie söldner fällt...und ob es überhaupt parrallelen gibt zumal er ja immer für umbrella gearbeitet hat bzw seine stimme anders klingt...was auch dadurch sein kann das ser vorher immer durch eine gasmaske gesprochen hat...fakt ist capcom verrät und den namen der frau die bei leon ist : Helena Harper....aber ncith den des unbekannten sprich sein name ist besonders relevant für die story oder einfach nur eine überraschung...höchst warscheinlich weil es jemand aus einem früheren re teil ist..zb steve oder alex