2. Trailer zu Resident Evil: Operation Raccoon City

  • [quote='Claire.Redfield','index.php?page=Thread&postID=315136#post315136']wenn sie die "aufgabe" haben alle lebenden zu töten... warum zieht man dann speziell Leon in den vordergrund? [/quote]Ist eigentlich ganz einfach... Viele Leute (Kunden) kennen Leon noch von Re4, und Re2 war meines Wissens nach das bekannteste Resident Evil vor Re4 und 5. Auch junge Spieler erkennen Leon wieder da die Re4 so toll fanden. (Ja, ich fands auch toll, obwohls schon ein grenzwertiges Re war!) OH NEIN LEON, ich war doch in ihn verliebt, auch in Ashley mit ihren Röckchen, dass darf doch nicht sein!! Wieso nur Leon?! ICH WOLLTE DOCH EIN KIND VON IHM! So in etwa gehts grad ab in der Fangemeinde die sich nicht SOOO extrem mit der Story beschäftigt wie wir. Die wissen wahrscheinlich garnid das ReORC vor Re5 spielt. Chris und Jill kann man nicht nochmal bringen, die sind nu ganz ausgelutscht und sonnen sich mit Sheva und Josh aufm Vulkan. Claire kennt kein Schwein und sonst bleibt niemand übrig, blöd gelaufen. Spaß wirds wohl machen das Game, Storymäßig natürlich fürn Arsch. Auch das mitn Delta-Team wie jemand bereits sagte, dürfte eigendich nicht sein, außer es gab Überlebende in Re0. Aufgrund dessen und weil ich nie wieder en zukünftiges Kunstwerk mit dem Namen Resident Evil in den Händen halten werd, mach ich wieder mal ne Forenpause. Man schreibt sich dann wieder wenn etwas zu Re6 veröffentlicht wird, oder auch nicht... Würde ja lieber keine Trailer mehr dazu sehen damit die "Spannung" größer ist. Obwohl flamen auch ganz lustig wär... Ach das mach ich dann nachdem ich es ausgespielt hab. :thumb3: Viel Spaß beim diskutieren, euer Liebling AxW.
  • Der Trailer, meiner Meinung nach echt cool. Aber Sinn der Story mal wieder 0! Ich würds ja verstehen, wenn die mit der Zeit merken, dass Leon gefährlich werden könnte. Aber in dem Trailer wird er ja schon umgelegt, bevor er ins RPD kommt und der dumme Satz: "We got him, It ends here", ähm es hat noch nicht mal begonnen! Hoffe mal, das war alles nur unpassend zusammengeschnitten. Versteht mich nicht falsch, ich erwarte keine großartige Story von dem Spiel aber so dämlich muss es nun auch wieder nicht sein (in dämliche Story hab ich schon in RE5 ne Lektion bekommen)! EDIT: Hab mir den Trailer grad noch mal angeschaut, hört mal hin ab 0:55. Das könnte ne Erklärung sein!
  • ich glaube schon, das dieses spiel sehr viel potenzial hat, bin mal gespannt wies wird, klar wird es bestimmt nicht an die hauptspiele dran kommen, aber das ist auch nur ein spinn off, ist doch mal ganz witzig auf unsere sonst helden zu treffen und die töten zu müssen, auch wenn es mit der story her nicht zusammen passt, geht ja auch gar nicht, sonst währe re 4 gar nicht möglich gewesen. aber an sich ist das doch mal ganz witzig. man sollte von diesem teil nicht zu viel story erwarten.
  • @ALBERRTxWESKER, okay mit dem bekannheitsgrad an Leon usw hast du vllt recht, aber rechtfertigit irgendwie trotzdem nicht so ganz warum's die alle auf ihn abgesehen haben. find das halt [i]etwas [/i]lächerlich. eben genauso wie dieser [i]invisible [/i]type.. @chri, naja es muss ja nicht die "beste-story-ever" haben.. verlang ich gar nicht -wirds auch wahrscheinlich nie mehr heben-... aber es sollte wenigstens ein bisschen, wie soll ich sagen... ich brauch kein spiel mit ner 0815-handlung bzw die ne handlung hat, diese aber total absurd und dämlich aufgebaut ist. naja und so sieht das hier für mich bis jetzt aus. sicher kann sich bis Winter noch einiges tun... wird's auch, und ich hoff einfach dass das alles noch irgendwie "hand und fuß" bekommt, sonst seh ich für mich schwarz. immerhin gehts hier trotzdem noch um Resident Evil und nicht um irgend nen 0815-spaßiger-shooter or whatever. da kann ich doch dann wenigstens BISSCHEN gute handlung verlangen?! allerdings hab ich nach RE5 gelernt dass selbst die "Main-Teile" ne totale [i]drecks[/i]-story haben können. naja mal abwarten... ich hoffe wie gesagt immer noch das' sich da noch EINIGES tun wird... und dass RE6 wieder ne "top-story" bzw wenigstens ne annehmbarere story hat als RE5 und dieses "sidestory-zeug".
  • Hi bin neu hier, ich beobachte die Seite schon etwas länger und habe mich jetzt spontan angemeldet... also, die Diskussion hier zu Resident Evil Raccoon City bringt mich einfach dazu, meinen Senf dazu zu geben :D ich weiß noch nicht, was ich vom Spiel halten soll, interessieren tuts mich schon, Raccoon City, wie geil. Aber Leon umbringen, beim laufen schießen ( ma sehen, seh ich noch skeptisch ) Zombies als geisel nehmen WTF und das behindertste überhaupt Leon töten oO ABER hier ma paar Theorien, ab sek. 55 im Trailer sagen die "Shoot any Raccoon City Police Officers on sight" also alle cops abknallen, Leon is ja einer, die schlagen das ganze wegen Leon wahrscheinlich nur aus Werbezwecken so breit, weil Leon ja der beliebteste Charakter anscheinend ist. Wahrscheinlich so wie bei RE 5 wegen Jills vermeintlichen Tot, das haben sie ja auch zum großen thema für Werbezwecken gemacht. Wie z.B ein Bild, wie Chris an Jills Grab trauert usw. was ja am Ende auch nie zu sehen war. so is (hoffentlich ) auch der Trailer und Leons tot gemeint, einfach nur um den Anschein zu erwecken, oder das war ne alte Idee die sie dann doch noch im Trailer verwurstet haben, denn bei Gamepro, die ein Interview geführt haben und das Spiel angespielt haben, steht beim Interview dies : " »Wir präsentieren die Geschichte aus einer anderen Perspektive. Wären die Spieler in Resident Evil 2 etwa fünf Minuten später in einem Raum gekommen, dann wären ihnen vermutlich die USS-Leute begegnet«, so Slant Six Creative Director Adam Bullied." also wollen wir ma hoffen, dass dies wirklich nur im Trailer dies bezüglich Leons Tot zu sehen is, ich habe mir gleich gedacht, sobald einer meiner Teammates versucht Leon zu töten, töte ich sie, sowas behindertes was die sich ausgedacht haben^^ Ich hoffe man begegnet da als USS Soldat niemals Leon persönlich, sondern sieht ihn nur paar ma in der Ferne rumlaufen oder kämpfen und etwas stellt sich einem in den Weg, so dass man nicht an ihn ran kommt, wie bei RE 4 Seperate Ways mit Ada... also hier ne Preview von Gamepro zum Spiel, die habens angezockt [url]http://www.gamepro.de/preview/spiele/ps3/actionspiel/resident_evil_operation_raccoon_city_preview/1969558/resident_evil_operation_raccoon_city_preview.html[/url] also von Kritikern halte ich nicht viel, aber die meinen, denen gefällts, mehr alsn Zeitvertreib sehe ich das Spiel sowieso nicht, isn Spin off, wie Outbreak, was ich auch nur ganz witzig für zwischendurch fand. Mal sehen, also interessant find ich das Spiel schon, aber keine Rätsel und mehr Action als bei Call of Duty, dann isses kein Resident Evil für mich :D
  • Hm sieht schon mal sehr innteressant aus, wenn auch etwas zu "shooter-lastig" also ich glaub Retro-Fans sollten den Titel lieber gleich wieder aus dem Gedächnis löschen ^^ Ich werds mir aber wahrscheinlich besorgen...einfach schon weil ich das RPD Presidum mal in HD Grafik sehen will(und die anderen bekannten Orte natürlich ;) )
  • Hmm, weiß nicht genau was ich davon halten soll, einiges gefällt mir ganz gut, anderes wieder nicht so (Story, wenn man es so bezeichnen kann). Ist zum gemeinsamen zocken sicher ganz lustig, aber die RE Story sollte man dabei wohl ausblenden.
  • Ich denke auch, dass man nicht gezielt unbedingt Leon töten will. Sie wollen alle Zivilisten töten und vor allem alle Polizisten. Gerade, weil die ja bestimmt gefährlicher sein könnten für Umbrella, zwecks Beweissicherung und so. Naja, wahrscheinlich sind schon alle anderen Cops tot und Leon rennt nur noch rum, deswegen jagen sie ihn. Ich denke, einen größeren Grund gibt es nicht und das wird jetzt wirklich alles so dramatisch dargestellt, damit mehr Leute darüber reden. Der Rest...tja, also wenn ich ehrlich bin, finde ich, dass SOCOM hier eine ganz schwere Aufgabe übernommen hat. Die Geschnenisse aus der Sicht von Umbrella zu erleben ist eigentlich eine richtig gute Sache. Wenn man das richtig angeht, würde man ganz neue Dinge erfahren können, mehr über Umbrella, ihre Arbeit und die Leute, die da arbeiten, was in dem Moment, wo Umbrella vor den "Aus" steht, alles vor sich gegangen ist. Man könnte ganz viele Hintergrundinformationen erfahren, aber das ist auch schwierig, das richtig einzubringen. Was mich stört ist eben die Sache, dass man Leon verfolgt. Das wirft ja die ganze Geschichte durcheinander und ich kann mir denken, das es dann wieder Ungereimtheiten gibt, die alle nicht zusammenpassen. Am besten wäre es, wenn man gar nicht auf die Charaktere trifft und nur einen Zweig erzählt, der sich parallel abspielt, aber sich dann in die Handlung von RE2 und 3 verwurzelt. Würden sie das so hinbekommen, würde man sicherlich ein tolles Spiel machen können. Aber naja, wenn ich sehe, was da kommt, bin ich nicht überzeugt. Es fängt ja schon bei den Soldaten an, die sehen aus, wie aus einem Sci-Fi Film. Mit Messern und Leder. Sieht nicht aus, wie ne Sondereinheit, sondern wie ein Clownsverein. Zwar cool, aber nicht wie Soldten. Es wirkt unseriös um es so zu formulieren. Und dann können die sich unsichtbar machen. Also das ist nun wirklich übertrieben. Wir ihr wisst, spielt das Ende der 90er Jahre. Auch wenn Umbrella vielleicht Technologisch fortgeschritten ist und sich bei RE immer Realität und Fantasie vermischen, sowas geht zu weit. Das kommt mir vor, als würde das alles in der Zukunft spielen. Sollten sie tatsächlich aus der Zukunft kommen, wie schon einige vermutet haben, dann schmeiß ich mich aus dem Fenster. Ich erwarte vom Spiel nichts, außer sinnloses Gemetzel, würde mir aber nur zu gern ein Spiel wünschen, was mir mehr über Umbrella erzählt. Bislang freue ich mich nur, dass man Raccoon City näher kennen lernen kann. Die Straßen erkunden, Gebäude und vielleicht das RPD und das STARS Büro mal genauer ansehen kann. Von der Grafik her sieht es übrigens ganz nett aus. Gespannt bin ich auch, ob man näher auf die Charaktere eingeht, die man spielt, ob sie eine Geschichte haben oder ob man überhaupt ihre Gesichter sieht. Oder ob sie am Ende nur Mittel zum Zweck sind und Gesichtslos bleiben, wie bei einem CoD.
  • Ich weiß nicht, je mehr ich davon sehe, desto weniger gefällt es mir. :( Zu der Sache mit Leon: Das Spiel wurde doch als Elseworld-Teil angekündigt oder nicht? Elseworld sind eigentlich immer "Was wäre wenn"-Szenarien. Es wurde ja auch damit geworden, dass man seien eigene RE-Geschichte schreiben kann. Wenn es also mehrere Endings gibt die beleuchten, dass man mehrere verschiedene Charaktere umbringt (ich schließe nicht aus, dass alle Raccooner Überlebende vorkommen) . Leon wurde ja auch nur genommen, weil er nicht nur wegen RE 4 und Degenaration gut im Gedächtnis ist, sondern um heimlich die Werbetrommel für den nächsten CGI-Teil zu rühren. Zumindest könnte ich mir das vorstellen. ^^
  • Kann mich nicht erinnern, dass mal gesagt wurde, es wäre so eine Else-World Spiel. Könnte aber passen. Ja, das mit der Werbetrommel für Leon kann sein. Sowieso konzentrieren sie sich für meinen Geschmack zu sehr auf bestimmte Charaktere. Nehmen wir doch mal Leon. RE4, DSC, Degeneration, ORC und nun auch der neue Film. In letzter Zeit wird er ganz schön gepusht. Vielleicht, weil er so gut aussieht und man mehr Frauen locken will? :D Naja, Chris und Jill stehen auch ganz weit oben. Die sollen mal mehr Material vom neuen CGI Film zeigen. Das wäre schön. Und hoffentlich spielt der nicht auch noch in RC...
  • Ich denke, dass sie einfach als Aufgabe haben, jeden lebenden zu töten. Und dass speziell Leon gezeigt wird, heißt ja nichts. Kann ja auch mitten aus dem Spiel genommen sein, sprich, man hat einfach irgendeine Szene genommen. Das ganze Spiel wird sich ja nicht um Leon drehen. Denn wenn es wirklich darum geht, alle Lebenden zu eleminieren, ist es ja eigentlich nur Logisch, dass auch noch Claire, Jill (und evtl. Carlos?) kommen. Aber da ja bald auch noch der Film kommt, ist es ja klar, dass Leon gewählt wird zur promotion.
  • [i]"shoot any raccoon city police officers outside". das scheint ein genereller befehl zu sein. Leon ist dann halt ein etwas schwierigeres ziel für sie. deswegen ist er auch im focus. ich hab mir den trailer nochmal angesehen und ich find inzwischen dass sich das spiel echt gut machen könnte. interessant wie sich das thema resident evil in so viele konzepte packen lassen lässt. es wird in verschiedenen shooter stilen präsentiert und punktet doch immer gut wenns nach der offiziellen geht. die alten fans aber schwören halt auf survival horror der ersten besonderen art. mir ist beides recht, hauptsache es macht spaß. so oder so werden es auch die hater am ende leihen/kaufen und spielen. wir sind heute einfach abhängig geworden von diesem gewerbe. wir verdienen geld und kaufen uns davon neue spiele die allein schon so anziehend wirken wie sie verpackt sind. der großteil erhofft sich bei jedem kauf dass seine wünsche erfüllt werden - doch viele werden enttäuscht und so gehts dann mit dem nächsten spiel weiter. haha Bertha hat übrigens voll die sexy stimme, aber ich mag sie jetzt schon kein bisschen - nur wegen dem namen. two and a half zombies.[/i]
  • Hmm so ganz cool aber fürn Resident Evil Spiel hmm naja kaufen werde ich es mir bestimmt (wenn vllt. auch erst nach Preissturz) aber im allgemeinen bin ich nun doch wieder mehr skeptisch. Mal sehen was bis dahin noch so passiert, freuen tu ich mich schon auf eine Art aber diese riesen Euphorie wie bei RE5 (und die damit verbundene Enttäuschung) werde ich mir nicht noch mal antun... Lieber mal reingucken und dann sehen inwiefern es mich dann überraschend begeistern kann =D

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°