1.Teaser Trailer zu Resident Evil: Operation Raccoon City

  • der trailer sieht gar nicht mal so schlecht aus, das spiel hat schon wohl potenziall, mal abwarten, was als nächstes vom spiel kommt, ich hoffe das sie das gut umsetzten, den ich denke schon das es richtig spaß machen könnte, vor allem im online-modus, ich hoffe aber auch, das man das spiel, dann zu zweit an ander konsole spielen kann. aber ich glaube das beste neue resident evil, wird revelation sein, das spricht mich bis jetzt am meisten an, vor allem weil man da auch wieder mit jill spielen kann, okay konnte man in teil 5 auch ein bisschen, aber das ist nicht das gleiche. aber an sich wäre doch resident evil raccoon city optimal, um mit hunk spielen zu können, findet ihr nicht.
  • Das problem ist hallt nur das sie das töten von leon hallt so garnicht storytechnisch unterbringen könnten wen sie nach der orginal story gehen, ist ja auch nich schlimm aber mich würde intressieren warum sie ihn umbringen wollen... er ist ein bulle der seinen ersten tag hat sich nicht auskennt und auch kein großes hintergrund wissen besitzt bis er aufgeklärt wird und sich ja nur um polizei presidium und im untergrund Labor befindet.
  • [quote='biohazard Outbreak','index.php?page=Thread&postID=314016#post314016']Das problem ist hallt nur das sie das töten von leon hallt so garnicht storytechnisch unterbringen könnten wen sie nach der orginal story gehen, ist ja auch nich schlimm aber mich würde intressieren warum sie ihn umbringen wollen... er ist ein bulle der seinen ersten tag hat sich nicht auskennt und auch kein großes hintergrund wissen besitzt bis er aufgeklärt wird und sich ja nur um polizei presidium und im untergrund Labor befindet.[/quote] Mich interessiert das Spiel nicht, allerdings wird es sich ja wohl zu 99,9% um kein Spiel der Hauptreihe (ich hoffe es ...) handeln, deshalb ist es vollkommen egal ob man Leons Ableben unterbringen kann. Desweiteren: Aus Umbrellas Sicht müssen alle Zeugen sterben, egal ob unwissend, aufgeklärt, neu oder alt. Außerdem kann von "nur" keine Rede mehr sein, wenn sich jemand in einem geheimen Labor befindet, welches eigentlich nicht für Öffentlichkeit bestimmt ist. Einfache Logik.
  • hmm da hast schon bisschen recht mit der sache vom Labor,aber ich würde auch dort hingehen da es dort sicher ein weg nach draußen gibt die wissenschaflter sind sicher nicht entbehrlich. Viel plausiebler wäre es dennoch gewesen wen man Jill jagen müsste den diese treibt sich inder stadt rum und hat auch ne menge hintergrund wissen, wirklich eine ernsthafte Bedrohung für Umbrella. Wahrscheinlich ist die Wahl auf leon gefallen weil der 2. teil viel mehr anhänger als der 3. hat.
  • [quote='biohazard Outbreak','index.php?page=Thread&postID=314030#post314030']hmm da hast schon bisschen recht mit der sache vom Labor,aber ich würde auch dort hingehen da es dort sicher ein weg nach draußen gibt die wissenschaflter sind sicher nicht entbehrlich. Viel plausiebler wäre es dennoch gewesen wen man Jill jagen müsste den diese treibt sich inder stadt rum und hat auch ne menge hintergrund wissen, wirklich eine ernsthafte Bedrohung für Umbrella. Wahrscheinlich ist die Wahl auf leon gefallen weil der 2. teil viel mehr anhänger als der 3. hat.[/quote]Äh Jill ist doch auch im ersten Teil dabei,nur mal so,und ich denek das ist der beliebteste überhaupt
  • Come to the Drakside, we have Cookies! Die Musik gefällt mir nicht so und das viele geballer ist auch nicht so das wahre. Aber Ich will das spiel nicht mies machen ^^ ist halt ein Spiel aus der sicht der bösen. Vieleicht die sicht wie Sie verlieren oder die sicht wenn sie es schaffen ihren Auftrag zu erfüllen. Kann ja gut sein das es wie bei den alten RE teilen mehere enden hat durch bestimmte faktoren die man (unbewusst) macht. Zumal hey, so ziemlich viele finden Wesker cool - der bekanntlich zu dne bösen gehört :D
  • [quote='Zombieslayer','index.php?page=Thread&postID=314090#post314090'][quote='biohazard Outbreak','index.php?page=Thread&postID=314030#post314030']hmm da hast schon bisschen recht mit der sache vom Labor,aber ich würde auch dort hingehen da es dort sicher ein weg nach draußen gibt die wissenschaflter sind sicher nicht entbehrlich. Viel plausiebler wäre es dennoch gewesen wen man Jill jagen müsste den diese treibt sich inder stadt rum und hat auch ne menge hintergrund wissen, wirklich eine ernsthafte Bedrohung für Umbrella. Wahrscheinlich ist die Wahl auf leon gefallen weil der 2. teil viel mehr anhänger als der 3. hat.[/quote]Äh Jill ist doch auch im ersten Teil dabei,nur mal so,und ich denek das ist der beliebteste überhaupt[/quote]Ja das weis ich ;) das sie im 1 teil dabei war aber ich würde einfach sagen das die wahl auf leon fällt da der 2. teil der intressantiste für die Mehrheit war, anders kann ich mir die Wahl des leons nicht erklären, es sei den die versuchen nen zusammenhang mit HUNK und seinen kameraden herzustellen.
  • Vielleicht eher um die Verkäufe des Degenration Nachfolgers anzukurbeln. Leon kommt ja nicht nur im Film vor, sondern ist durch RE 4 ja auch sehr beliebt, zumindest bei einigen. Die Ironie, dass man Leon töten kann, Jemanden der einiges Überlebt hat (siehe RE 4) setzt dem ganzen noch die Krone auf und macht das Spiel interessant.
  • [i]wenn die sich strikt an den verlauf der geschichte halten, dann wird man Leon niemals erwischen im spiel. weder lebendig noch tot. den könnte nichtmal Wesker erwischen, und auch Hunk nicht. was soll man in dem spiel groß anderes erfahren außer das was während RE2 & RE3 noch so passiert ist? nichts. geschichtlich und spielerisch erwarte ich daher nicht viel. wahrscheinlich wird man sich im spiel auch auf den boden legen können...[/i]
  • Das sieht für mich in jedem Fall um einiges Interessanter aus als RE4 und RE5 es jemals war. Zumindest wird man hier nur auf Zombies und klassische T-Virus Mutationen treffen. Keine Las Plagas die Waffen bedienen können :noo: ^^! Allein desshalb könnte es schon deutlich besser werden als RE5! Der Coop könnte ein bischen wie Left 4 Dead im Resi Universum werden! Bin gespannt^^
  • [quote]Das sieht für mich in jedem Fall um einiges Interessanter aus als RE4 und RE5 es jemals war. Zumindest wird man hier nur auf Zombies und klassische T-Virus Mutationen treffen. Keine Las Plagas die Waffen bedienen können [/quote] Naja dafür bekommt man es ja mit US-Einheiten zutun die auf einen schießen.Deswegen gibts ja auch wieder n Deckungssystem.
  • Exladyshave! Irre ich mich oder bist du back?! Oder hab ich was verpasst :D. Wenn ich an Deckungssystem denke...dann denke ich mal da wird dann viel gefeuert.. :pinch: aber bitte nicht soviel wie bei RE5...
  • Keine Ahnung wo sonst damit hin, also... [font='Verdana, Arial, sans-serif'][color=#000000] [/color][quote]Wie Masachika Kawata, Produzent bei Capcom, bekannt gegeben hat, wird auf der kommenden [b]E3 201 im Juni eine spielbare Demoversion[/b] von Resident Evil: Operation Raccoon City vertreten sein. Darüber hinaus ließ der Capcom-Mitarbeiter durchblicken, dass der Horror-Shooter, welcher sich an der Bedienung gängiger Third-Person-Vertreter orientieren soll, [b]zu 45 Prozent fertiggestellt[/b] sei. [/quote][quelle]videogamezone[/quelle] [/font]
  • [quote='Devran','index.php?page=Thread&postID=314425#post314425']Wenn ich an Deckungssystem denke...dann denke ich mal da wird dann viel gefeuert.. :pinch: aber bitte nicht soviel wie bei RE5...[/quote] Es soll ein reiner Multiplayer-Shooter mit "gängiger" Third-Person-Shooter-Steuerung werden. Was erwartet ihr? Das Spiel wird Geballer pur, das steht jetzt schon fest.