Kane & Lynch 2 Dog Days [Sarlac]

  • [b]Kane & Lynch 2 Dog Days[/b] Wer öfter mal den „zuletzt durchgezockt“-Thread verfolgt, der weiß, dass ich das erste „Kane & Lynch“ –Spiel abgöttisch geliebt habe und es quasi literarisch in den Olymp der besten Spiele aller Zeiten gehoben habe. Und wer sich nicht mehr daran erinnern sollte, klickt auf den Spoiler: [spoiler][b]Kane & Lynch - Dead Men[/b] Noch so ein Spiel, was ich vor zwei jahren angefangen hatte, sogar im Coop mit Marukka. das Ding hatten wir aber sehr schnell aufgegegebn, weil es absolut NULL Spaß gemacht hat. Nun das war vor zwei Jahren, heute ist das natürlich... immernoch genau das selbe! Coop läuft nur an einer Konsole im Splitscreen aber natürlich im beschissenen vertikalen Split, der sowieso der letzte Müll ist, der je erfunden wurde! ich kapiere ja, dass man auf einem 16:9 Fernseher dann insgesamt mehr Bild hat, als wenn man zwei horizontale Screens verschachtelt wie bei RE5. Aber wie stehen denn die Feinde im Normalfall? Also ich hab's eher selten, dass die Feinde sich stapeln und man den erweiterten Bildschirm nach oben braucht! :crash1: Aber selbst für vertikalen Splitscreen schafft Kane & Lynch eine wirkliche Meisterleistung an Unübersichtlichkeit und mieser Lenkung, wodurch es die reine Hölle wird. So schlimm, dass Marukka nach 30 Minuten meinte "Den Dreck spiel ich auch beim zweiten mal nicht weiter." und das Pad in die Ecke pfefferte. Das waren dann insgesamt 1 Stunde 30 min Coop in 2 Jahren und es ist offensichtlich zu viel! :bigfinger: Alleine ist das Spiel minimal besser, weil die Lenkung dann tatsächlich besser wird und etwas genauer erscheint... Wieso das? war die miese Optik schon zuviel für die 360? Bestimmt nicht, GoW kann das schließlich auch und in absolut allem besser, aber alles besser als Kane &Lynch kann soger Terminator Salvation! Sogar um Längen! Insgesamt versucht Kane & Lynch irgendwie realistisch zu sein, alle Waffen sind ungenau bis zum Geht-nicht-mehr und das nervt wie Sau! Warum schieße ich aus der Hüfte genauer als beim anvisieren? Wollt ihr mich verarschen? Selbst das dumme Sniper-Rifel verzieht die Kugel? Haha! FU Kane & Lynch! Story ist ebenso Müll, im Endeffekt jagt man die ganze Zeit nur McGuffins hinterher und was bisweilen zwischen den Umblendungen passiert ist einfach nur bescheuert, da kommt man von Tokyo mal schnell in den Dschungel als Freiheitskämpfer mit Armee. Klar, who cares, ist eh nur Mindfuck. Genauso wie Lynchs tolle Psychose, die ihn dazu bringt ab und zu mal wen umzubringen. Keine Erklärung, nichts, ist nur da damit jemand das absolut dümmste tut, ohne das alle wie Vollidioten wirken... Das hat aber nicht geklappt! Die Charas sind trotzdem Vollidioten. Das schlimmste ist aber, dass eines der McGuffins sogar Kanes Tochter ist, die natürlich absolut Charafrei auskommt, stattdessen hätte man auch einfach einen Toaster nehmen können! Oh, bis auf am Ende, da wird sie in einem Handgriff zum Nervkotzbrocken... auch Jenny hättest Du doch bloß wie vorher nur die hässliche Fresse gehalten. So, fassen wir zusammen: Story: Müll, Lenkung: Müll, Spiel: Müll. [b]Solo: 2/10 Coop 0/10[/b] Wie dazu jemand eine Fortsetzung machen konnte ist mir fast so unerklärlich, wie die Tatsache, das tatsächlich jemand existierte der von dem Müll den 2ten Teil kauf! :thumbdown:[/spoiler] Unter diesen Vorraussetzungen könnt ihr euch sicher vorstellen, wie groß meine Freude war, als ich dieses Jahr vom Weihnachtsmann Kane & Lynch 2 Dog Shit unter den Tannenbaum gegöbelt bekam. :cursing: Aber ich will natürlich nicht vom ersten auf den zweiten Teil schließen und ganz unvoreingenommen an das Spiel gehen, schließlich bin ich objektiv! :thumb3: Ja, lach nur! So, also die wirkliche Freude bei Kane & Lynch 2 Dog Diarrhea begann schon vor dem auspacken, denn die alte Santa-Ratte (na warte, dich erwisch ich nächstes Jahr noch!) hat mir sogar die Limited Edition dieses Machwerks geschenkt. Toll! Also ist es nur fair, wenn ich auch kurz erwähne, was die Limited Edition den beinhaltet: Einen Downloadcode für Multiplayerkram und einen Pappschuber. Okay, wow! Nennt mich verwöhnt, aber ich erinnere mich an Zeiten, alls Ltd. Editions noch mit irgendwie mehr daher kamen... na gut, also der DLC ist 1 Karte, 7 Waffen und 8 Masken. Toll! Die Masken sind nur für das Erscheinungsbild (sprich mir vollkommen egal) die Waffen sind auch keine dolle Erweiterung zum Standard dass beste ist wohl die eine Karte, denn Kane & Lynch kommt eh mit nur 6 Multiplayermaps. Aber zum Multiplayer kommen wir später, was mir spontan am besten gefiel war der Pappschuber, denn alles was dafür sorgt, dass man langsamer an die Disc rankommt ist schon mal was gutes. Wobei das Öffnen der Packung mir im ersten Moment noch wirkliche Hoffnung gemacht hatte, beim ersten Blick auf die Disc dachte ich nämlich es hätte sich aus Versehen die Disc von „Ken & Barbie Dog Trainer“ in die Packung verirrt. [img]http://survival-network.de/forum/wcf/images/photos/photo-495-53ef62d6.jpg[/img] Aber die Hoffnung endete leider schnell. Und wo wir grade beim Ende aller Hoffungen sind, bleiben wir doch gleich im selben Themengebiet und widmen uns der [b]Story[/b]: Kane und Lynch erschießen in Shanghai versehentlich eine Mafiatochter und müssen dann den Schergen des wütenden Vaters entkommen. Und verflixt, jetzt hab ich mit dem einen Satz die gesamte Geschichte inklusive Ende verraten. Sorry, aber noch kürzer ging es nicht. Die Story hat kaum begonnen, da ist sie auch schon vorbei und das so plötzlich und unerwartet, dass man nur fassungslos auf den Bildschirm starren kann. Kein Endkampf, nichts, man läuft die letzten Meter und der Abspann beginnt, WTF? Verbindung zu Teil 1? Die zwei Hauptcharaktere, sonst nichts. Nun gut, zumindest eines haben Io Interactive gemerkt: Story ist bei Kane & Lynch das drittes Rad am Wagen. :rolleyes: Immerhin etwas, aber wenn man alles, was bei Kane & Lynch 1 nicht funktioniert hat einfach nur wegwirft bleibt wohl kaum noch Spiel übrig. Umso überraschender ist es, dass letztendlich genau das passiert ist. Bei K&L1 beklagte ich mich über dämliche erklärungslose Szeneriewechsel: Weg! Nicht die Erklärungslosigkeit, sondern die Wechsel, ganz Kane & Lynch spielten nur an einem Ort. Gewagt! Schließlich wird im durchschnittlichen Spiel die Welt immer größer, was auch durchaus Sinn macht: Erst kam Mario Land, dann Mario World, dann eine ganze Mario Galaxy. Wer will nach der Galaxie schon wieder ein Land haben? Darüber sind wir doch schon längst hinaus. Aber Kane & Lynch leeren uns etwas anderes mit ihrem „Weniger ist auch weniger schlecht“-Ansatz.... okay.... Unter diesen Punkt fällt auch der gesamte Singleplayer, denn der ist mit unter 4 Stunden noch kürzer als im ersten Teil. :yay: Leider nicht der Schere zum Opfer gefallen sind die Dialoge, die wie schon in der eins von einem geistig minderbemittelten Tarantino-Fan geschrieben zu sein scheinen, der glaubt, das Geheimnis zu Tarantino-Dialogen liegt darin möglichst oft die Worte „Shit“ und „Fuck“ in den Satz zu bauen, dann klappt das schon... knapp daneben. An dieser Stelle könnte es den einen oder anderen etwas überraschen, dass Kane & Lynch 2 tatsächlich in einigen Bereichen besser ist, als Kane & Lynch 1 8| Aber wie AngelS mir einst passend sagte: „Hundescheiße ist auch besser als Elefantenscheiße.... Scheiße isses trotzdem.“ Also auf zur ersten Verbesserung, dem Co-Op: Das letzte mal, hatte vertikaler Splitscreen nur offline nicht funktioniert, also weg damit! Zum Glück waren IO nicht faul genug um es ersatzlos zu streichen, also gibt es diesmal horizontalen Splitscreen und Online-Co-Op! Das nenne ich mal eine 100%ige Verbesserung! :thumbsup: Aber das Kane & Lynch Francise wäre nicht das was es ist, würde es nicht doch eine Möglichkeit finden, diese gesammelten Pluspunkte möglichst elegant aus dem Fenster zu werfen und dann noch einen geballten Strahl Urin zielsicher in die Scherben zu setzen. Denn jetzt kommt die [b]Präsentation[/b]: Wer nicht seit ein paar Jahren unter einem kleinen kuscheligen Felsen lebt hat sicherlich mitbekommen, dass Dog Poop im Stile eines Internet-Videos daherkommt. Das ganze Spiel wirkt also wie mit einer Handycam gefilmt, was natürlich bei einem Third-Person-Shooter die Frage aufwirft, welche zwei Deppen denn bitte hinter den ersten zwei Deppen hinterherlaufen und warum die auch dann immer angeschossen werden, wenn ihr Vordermann getroffen wird. Aber lassen wir die Logik beiseite, damit wird man bei diesem Spiel sowieso nix. Letztendlich fällt auch dieser Punkt unter die „weniger ist weniger schlecht“-Philosophie, denn ohne den komischen Handycam-Filter sieht das Spiel eigentlich nicht so dolle aus., aber auch nicht wirklich super schlecht, wie man an diesem Screenshot sieht: [img]http://survival-network.de/forum/wcf/images/photos/photo-496-8a76fe64.jpg[/img] Gut, in Shanghai verkauft man offensichtlich einäugige Würmer auf dem Fischmarkt, aber ich bin nicht hier um mich über die Essgewohnheiten fremdländischer Kulturen zu beschweren. Und klar, IO will davon ablenken, dass die Optik eben hier und da schummelt, wer weniger erkennt, erkennt weniger Murks. Aber auf die Grafik-Schlunzerein will ich gar nicht eingehen, vielmehr will ich euer Augenmerk auf die Lichtspiegelung in der Kamera lenken, denn die gibt es in Dull Days im Übermaß. Und es führt zu wirklichen Problemen im Spiel, wie euch das nächste Bild zeigen soll, das übrigens in die Kategorie: „Finde den Feind“ fällt: [img]http://survival-network.de/forum/wcf/images/photos/photo-497-09ee28e0.jpg[/img] Für die, die ihn nicht gesehen haben: Er ist hinter der Schreibtischlampe. Und solche Blendprobleme und Gegner die von viel weiter Weg zielsicher auf einen schießen, sind an der Tagesordnung. „Na und?“ werdet ihr sagen, „wenn der Gegner auf mich schießt, dann sehe ich do, wo er ist.“ Falsch! Denn wenn jemand auf euch schießt, entstehen Bildfehler in der Webcam, hier mal ein Beispiel: [img]http://survival-network.de/forum/wcf/images/photos/photo-498-a6f1553c.jpg[/img] Nein, das ist kein Ladefehler des Bildes sondern ein echter Screenshot! Die Pixel über dem Kopf des Gegners kommen allerdings nicht dadurch, dass man selbst getroffen wurde, sondern zeigen einen Headshot an, der ebenso wie Nacktheit sofort verpixelt wird. Ja, das ist die Uncut-Edition! Das soll zum Charme der Internet-Präsentation beitragen, aber angesichts der Tatsache, dass Kane & Lynch in einem Level komplett nackt sind, bin ich letztendlich darüber froh, bevor ich den beiden kleinen Schniedeln der Protagonisten beim rhythmischen Schaukeln zusehen muss. (und auf die Größe folgere ich mal aus der Größe des verpixelten Bereiches...). Weiterhin etwas was leider nicht funktioniert ist das Cover-System! K&L2 verwendet ein Coversystem, wie es dreister nicht aus Gears of War geklaut sein könnte, nur mit einem Problem: Die Gegner treffen euch auch in der Deckung. Scheinbar hat niemand Kane & Lynch gesagt, dass ins Cover gehen nur dann was bringt, wenn man sich auch wirklich dahinter verbirgt, und nicht, wenn man seine Extremitäten noch ein paar cm rausgucken lässt. Richtig übel wird das ganze dann, wenn die herausragende Extremität (wie in 90% aller Fälle) der Kopf ist und im höchsten Schwierigkeitsgrad ein einziger Kopfschuss genügt, damit man das zeitliche segnet. Ganz, ganz toll! Das kann dem Spiel komplett zum Verhängnis werden, wenn man nicht den Covertrick herausfindet (gelang mir erst gen Ende des Co-Op-Durchlaufs mit Marukka, nachdem wir die Schwierigkeit schon runter geschaltet hatten). Der Trick ist: Das Coversystem nicht zu benutzen! Es klingt bescheuert, aber wenn man das Coversystem nicht nutzt, wird das Spiel viel, viel leichter, sogar so leicht, dass der höchste Schwierigkeitsgrad ein Kinderspiel ist. Statt ins Cover zu gehen, drückt man sich so hinter eine Deckung, dass die Spielfigur komplett dahinter verborgen ist und absolut gar nichts hervorschaut. Nun sucht man einen feind und visiert ihn mit dem Fadenkreuz an, während die Figur immer noch hinter der Deckung ist. Dass die Spielfigut hinter der Deckung ist, heißt natürlich, dass auch die Waffe nur in die Deckung schießt, aber das ist egal, solange das Fadenkreuz auf den Gegner zeigt trifft man ihn, auch wenn die Waffe direkt in einen Wand feuern würde. Strunzdumm! Den gesamten Durchlauf auf „Extrem“ habe ich nur damit verbracht, in einen Raum zu gehen, damit die Gegner getriggert werden, nur um sofort umzudrehen, mich hinter die Tür zu stellen und solange in die Wand zu schießen, bis alle Gegner tot sind. Lächerlich! Noch was übles ist das Level-Design. Die Level sind Gegneransammlungen bis zum Abwinken und dazwischen sind Laufwege, sehr lange Laufwege. In einem Level darf über die Treppe drei Stockwerke hoch laufen (immer mit Zwischenflur) ohne dass man einen Gegner sieht, hätte ein Stockwerk nicht gereicht? Auch in anderen Gegenden darf man durch 5 Straßen laufen, bevor Gegner kommen, warum? Nur zum Strecken, damit nicht schon nach 2 Stunden 30 Minuten Schluss ist? - Vermutlich Außerdem findet man oft nicht den Punkt wo man hin soll, nachdem man alle Gegner erschossen hat, die Türen sind nicht markiert. In einem Hotel laufe ich einmal im Kreis an 20 Wohnungen vorbei, nur um wieder am Anfang anzukommen, weil ich die eine Zimmertür verpasst habe, die ich eintreten soll? Klar, einmal im Kreis gibt noch mal 2 Minuten auf die kaum vorhanden Spielzeit, was Io? So, dann kommen wir noch zu [b]Bugs[/b] und Co aus nur zwei Durchläufen: - Im ersten Level folgt man einem Typen, den man nicht einholen können soll, ich hab ihn eingeholt, auf ihn geschossen, doch er reagierte nicht, ich konnte auch durch ihn durchlaufen, er stand nur da, genauso wie die Zielmarkierung über seinem Kopf. Ich bin dann nach kurzer Zeit weiter gelaufen, und er tauchte dann auch nach einigen Metern wieder vor mir auf. - Die AI ist so dumm, dass sofort ein neuer Gegner an die Stell läuft, wo sein letzter Kamerad gefallen ist „Oh, da ist Platz!“ Rekord: 23 (!!!!) Gegner die übereinander gestapelt an der selben Stelle lagen! - Gegner laufen durch Deckungen durch als wären diese nicht da, besonders gerne Treppen und Leitern. - Als ich auf einer Treppe erschossen wurde, fiel ich ebenfalls durch diese durch, weshalb mich Marukka zum „wiederbeleben“ nicht erreichen konnte. - Im ersten Durchlauf, ohne Patch funktionierte die „Fortsetzen“-Option des Spiels nicht, die setzte einen zielsicher am Anfang des vorangegangenen Levels ab. Toll, da war sogar die Levelanwahl hilfreicher, da mussten wir nur ein halbes Level noch mal spielen, statt 1,5 Level... - Ebenfalls im ersten Anlauf ohne Patch ließ sich am Ende des letzten Levels eine Tür für den Co-Op-Partner nicht öffnen, was dazu führte, dass Marukka nur dumm da stand, während ich versuchte das Level im Alleingang zu meistern, nur um dann an eine Tür zu kommen, die wir gemeinsam öffnen sollten.... VIELEN DANK. Ob es ein Ladefehler war oder wirklich erst mit dem Patch behoben wurde weiß ich nicht genau, da ich das Update dann gezogen hab und sich die Tür beim nächsten laden (nach Neustart des ganzen letzten Levels natürlich) öffnen lies. Hatte ich erwähnt, dass die gemeinsam zu öffnende Tür die wirklich letzte im gesamten Spiel war? *grummel* *grummel* Und zum letzten Streich: [b]Multiplayer![/b] Als ich versuchte, den Multiplayer online zu zocken, habe ich spontan kein Spiel gefunden, also wurde ein neues erstellt, zu dem sich dann nach ca. 2 Minuten ein weiterer Spieler hinzu fand. Bei einer Mindestspielerzahl von 8 war ich nach ca. 5 Minuten dann aber doch nicht motiviert genug, es weiter zu versuchen. Okay, am Wochenende hab ich es nicht probiert, aber unterhalb der Woche scheint online so tot zu sein, wie Kane & Lynch es nach dem ersten Spiel hätten sein sollen. (Was für ein beschiss, da hießt das Spiel schon Dead Men und am Ende lebten die beide noch...) Da ich absolut null Bock hatte, mir von dem Murks auch noch das Wochenende versauen zu lassen, tat ich das nächstbeste und Griff zum „Arcade Mode“ in dem man Multiplayer mit Bots zocken kann. Natürlich war auch hier die „Weniger ist weniger schlecht“-Mentalität vorhanden und von den 3 Online-Modi blieb nur einer übrig. Konsequent! Fragile Alliance war schon der große Verkaufspunkt von K&L1 und auch da hab ich ihn nicht gezockt... Hier die Prämisse: Man spielt mit 7 weiteren Leuten, alle sind Verbrecher und rauben gemeinsam eine/n Bank, Zug, Geldtransport o.ä. aus. Dabei müssen alle zusammenhalten um gegen die Cops zu bestehen, doch zu jeder Zeit kann einer zum Verräter werden, alle anderen abknallen, sich ihr Geld schnappen und damit abhauen. Für Multiplayer sicherlich extrem spaßig. Nur dummerweise werden die Bots nie zu Verrätern und laufen nur dumm mit, bis man sie abknallt, wofür sie sich dank strunz dummer AI herzlich gerne anbieten. Nach wenigen Runden war da die Luft raus, aber wenn jemand online spielen würde könnte das Spaß machen (vielleicht). Aber auch hier ist die müllige Optik natürlich ein Dorn im Auge, die 100% für miese Camper sorgen wird, die sich z.B. direkt unter Lampen verstecken, wo man sie durch Mega Lense-Flares nicht sehen kann (passiert sogar mit den AI-Gegnern öfters..) Da der Multiplayer vermutlich tot ist / ich keinen Bock habe das noch anzutesten enthalte ich mich hier besser einer Wertung... viel ändern würde es nicht, denn das Spiel dafür zu kaufen lohnt sich keines Falls. Also dann zum[b] Fazit der Kampagne[/b]: [b]Pro: [/b]kürzer als Teil 1, besserer Co-Op, weniger Story [b]Contra: [/b]mieser Optik-Filter, defektes Cover-System, dumme Dialoge. Durch den "brauchbaren" Co-Op muss ich diesmal keine separaten Wertungen vergeben und die Fehler gleichen sich mit den Verbesserungen in etwa aus. Wenn man auf das Coversystem wert legt: [b]2/10 [/b] wenn man sich mit dem „Covertrick“ arrangieren kann und ihn nicht als „Gamebreaker“ sieht: [b]3/10[/b] ... ... ... Anmerkung für Fanboys: Ja, mir ist klar, dass ich hier erneut Frevel begehe, denn Io haben Hitman gemacht. Und stellt euch vor: Ich mag Hitman! Aber K&L ist trotzdem Müll! Und wenn man weiß, was die Entwickler eigentlich können, dann wird es sogar noch schlimmer! :bigfinger: Anmerkung für Leute die sich über meinen mangelnden Einsatz beschwerern, den Multiplayer am WE zu testen: Wie lange würdet ihr ein Spiel in der Konsole lassen, dass euch bei jedem Einschalten mit diesem Assi-Bild begrüßt? [img]http://survival-network.de/forum/wcf/images/photos/photo-499-a3cd25c2.jpg[/img] Ich zumindest schmeiß lieber das Spiel aus der Konsole als das Pad in den Fernseher.... (also Io, beim nächsten mal, die Asso-Arsch Parameter, beim Bilderdesign nicht ganz so weit nach oben. ;) )